Schwerer Verkehrsunfall auf der B4 Ortsverbindung Tätendorf – Kirchweyhe

In den frühen Morgenstunden des 07.08.2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Bevensen, Kirchweyhe, Tätendorf-Eppensen, Uelzen, Westerweyhe sowie der Rettungsdienst des DRK auf die Bundesstraße 4 zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Gegen 6.50 Uhr kam ein, mit zwei Personen besetzter Van, aus bisher ungeklärter Ursache von der eigenen Fahrbahn ab, geriet in den Gegenverkehr und prallte dort mit einer Sattelzugmaschine zusammen.

Beim Eintreffen der Feuerwehren war, entgegen der ersten Meldungen, niemand mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und die Dieseltanks der verunglückten Zugmaschine ausgepumpt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden noch die Trümmer der beteiligten Fahrzeuge aufgenommen und die Straße gereinigt.

Der Fahrer der Zugmaschine wurde mit leichten Verletzungen in das Uelzener Krankenhaus eingeliefert, der Beifahrer des Van wurde mit schwersten Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Für die Fahrerin des Vans kam leider jede Hilfe zu spät – sie verstarb noch an der Unfallstelle. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Ersthelfer, welche geholfen haben während viele andere sitzen geblieben sind.

Text: Christoph Paul / Pressesprecher Feuerwehr Uelzen
Foto: Philipp Schulze / Presseteam Feuerwehr