Archiv der Kategorie: SG Rosche

Das Warten hat ein Ende… Neue Nds. Wettbewerbsbestimmungen wurden veröffentlicht!

Pressemeldung des Landesfeuerverbandes vom 28. März 2018 um 20:56 Uhr
Der LFV-Unterarbeitskreis (UAK) „Leistungswettbewerbe“ hat die wesentlichen Grundlagen für die neuen „Bestimmungen für die Durchführung von Leistungsvergleichen der Feuerwehren im Land Niedersachsen“erarbeitet und im Rahmen einer landeszentralen Informationsveranstaltung am 19.08.2017 an der NABK in Celle vorgestellt.
Das Nds. MI hat nunmehr mit Erlass vom 28. März 2018 die „Bestimmungen für die Durchführung von Leistungsvergleichen der Feuerwehren im Land Niedersachsen“ (Ausgabe 01/2018) zur Verwendung bei den Feuerwehren mit sofortiger Wirkung eingeführt.
Den benannten Einführungserlass und die betreffenden Bestimmungen finden Interessierte hier:
Für das Jahr 2018 wird gemäß Ziffer 4.2 der o. a. Bestimmungen folgende Modulzuordnung festgelegt:
  • Modul A: Löschangriff (Ziffer 5.3 der Bestimmungen)
  • Modul B: Kuppeln einer Saugleitung (Ziffer 5.1 der Bestimmungen)
  • Modul C: Maschinistenprüfung (Ziffer 5.2 der Bestimmungen).

GV in Süttdorf-Dörmte

Am 17.03.2018 hatte Ortsbrandmeister Jürgen Flügel nach Süttorf zur Generalversammlung eingeladen.  So viel Neues, so viel abzuarbeiten, mit diesen Worten begann der Ortsbrandmeister mit seinem Jahresrückblick.  9 Hilfeleistungen mit über 1400 Einsatzstunden, so Flügel, daran konnte sich in Dörmte sowie in Süttdorf noch keiner bei der Feuerwehr erinnern. Wir hatten alles was Unwetter mit sich bringt , so Flügel weiter; von Baum auf Strasse und Wasser in Keller bis hin zu Wasser aus Kanalisation. Flügel bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die stets hohe Beteiligung bei Übungen sowie den Einsätzen. Jeder Einsatz konnte gefahren werden, betonte Flügel. Wir waren stets ausreichend Kameraden vor Ort.  Nachwuchsarbeit ist ein Sockel der in der Wehr Süttdorf-Dörmte, welche in diesem Jahr eine junge Feuerwehranwärterin und 4 -anwärter aufnahmen und  an einer  Truppmannsausbildung I in Rosche ausbilden ließen . Unsere junge Truppe ist sonntags um 10.00 Uhr immer komplett zum Üben angetreten, berichtete der Ortsbrandmeister. Sicherheitsbeauftragter Sven Hoppe berichtete von rückläufigen Unfallzahlen in der Wehr. In die Alterabteilung wechselten: Reinhold Günter und Wolfgang Nausedat. Befördert wurden durch den Gemeindebrandmeister Jürgen Flügel und Holger Wünsch zum Hauptlöschmeistern. Als Neuaufnahmen wurden Annemarie Wünsch, Henrick Harneid, Niels Harneid, Markus Meyer sowie Finn Meyer verzeichnet, alle jungen Kameraden wurden zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann befördert. Sven Hoppe wurde mit der Ehrennadel in Gold der Feuerwehrunfallkasse ausgezeichnet. Hans-Joachim Mittenstädt und Helmut Baum wurden für 50 Jahre Feuerwehr geehrt. Konrad Ruschenbusch und Otto Lange wurden für 60 Jahre Feuerwehr ausgezeichnet. Hartmut Müller berichtete über die exellente Zusammenarbeit im Zug Nord-West; im Einsatzfall wird auch schon mal mit Material sowie Manpower geholfen.  Samtgemeindebürgermeister Herbert Rätzmann bedankte sich für die vielen Einsätze und die damit verbundene Umsicht, die er bei den Einsätzen Notwendigkeit fand. Er stellte grundsätzlich  die Ausbildung der Feuerwehren in den Vordergrund  und verwies auf die aktuell durchgeführten Motorsägenlehrgänge.  Rätzmann gratulierte der Wehr für die gelungene Nachwuchsarbeit und den damit einhergehenden  Neuaufnahmen. Gemeindebrandmeister Henning Räthke verwies auf ein Jahr der Extreme, 1000 mm Niederschlag, über 300 Hilfeeinsätze in Verbindung mit Sturm, Orkan und Starkregen in der Samtgemeinde, so Räthke, das hat es in dieser Form noch nicht gegeben. Räthke schaut positiv in die Zukunft, in der Samtgemeinde wurden aktuell wieder 27 junge Feuerwehranwärter ausgebildet, Jugend für die Feuerwehr zu begeistern, ist einer der schönsten Jobs im Feuerwehralltag, schloss Räthke ab.