Archiv der Kategorie: Einsätze & Übungen

In dieser Kategorie werden Einsätze- und Einsatzübungen zugeordnet.

Großbrand zwischen Medingen und Bruchtorf – Feuerwehren über 36 Stunden im Dauereinsatz

Fotos und Text: Feuerwehr

Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK stand die 80 x 20m große Scheune im Vollbrand. Erst in den letzten Tagen wurden in der mit Photovoltaik eingedeckten Scheune große Mengen Stroh eingelagert. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung und der Gefahr der Brandausbreitung musste die Bahnstrecke Hamburg-Hannover zeitweise für den Zugverkehr gesperrt werden.

Da während der ersten Stunden des Einsatzes nicht abzuschätzen war, ob bzw. wann die Scheune mit ihren Stahlelementen einzustürzen wird, entschloss Einsatzleiter Stefan Burmester mit seinen Führungskräften, das Gebäude samt Inhalt kontrolliert abbrennen zu lassen. „Das gepresste Stroh aus der Scheune zu bergen, war ein zu hohes Risiko für meine ehrenamtlichen Einsatzkräfte vor Ort, für die ich die Verantwortung trage“, so Burmester. Mit Strahlrohren und Wasserwerfern wurde das Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Felder, dem Bahndamm sowie einer angrenzenden Birkenschohnung verhindert. Zum Schutz der eingesetzten Helfer der Freiwilligen Feuerwehren stand die DRK-Bereitschaft Uelzen mit Rettungswagen, Einsatzleitwagen

 

und Betreuungseinheiten vor Ort zur Verfügung. So wurden unter anderem die Kräfte über die Nacht versorgt. Als wertvolle Unterstützung zur Lagebeurteilung erwies sich zudem die Drohne der DRK Bereitschaft. Hiermit konnte Luftaufnahmen vom betroffenen Gebäude sowie der weitläufigen Umgebung aus der Vogelperspektive gemacht werden.

Zur Spitzenzeit waren über 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK an der Brandstelle tätig. Gegen Morgen konnten die ersten Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden und durch weitere Ortsfeuerwehren aus der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf ergänzt werden. Besonders erwähnenswert sind die Bürgerinnen und Bürger, die die ehrenamtlichen Helfer bereits in der Nacht versorgt haben. Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung. Ebenso unterstütze eine Bäckerei die zahlreichen Helfer mit Brötchen.

Die Wasserversorgung für die umfangreiche Abriegelung des Brandobjekts wurde über lange Wegstrecken aus Medingen und Bruchtorf herangeführt. Mit Unterstützung der Landwirte konnten zudem aus Brunnen für die Feldberegnung Wasser zum Brandort gepumpt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Verlauf des langwierigen Löscharbeiten kamen noch Bagger zum Einsatz. Mit ihnen wurde das Brandgut aus der Scheune geborgen und nach und nach durch die Brandschützer abgelöscht.

Immer wieder wurden Feuerwehren aus dem Einsatz herausgelöst und später wieder angefordert. Nach über 36 Stunden konnten die letzten ehrenamtlichen den Brandort wieder verlassen.

Im Einsatz:- FW Altenmedingen – FW Bad Bevensen – FW Jelmstorf – FW Seedorf – FW Barum – FW Bienenbüttel – FW Drögennottorf – FW Eddelstrof – FW Himbergen – FW Römstedt – FW Secklendorf – FW Tätendorf-Eppensen – FW Röbbel – FW  Hesebeck – FW Emmendorf – FW Gollern – FW Jastorf – FW Natendorf – FW Weste – FW Oetzendorf – FW Testorf – FW Hohenbünstorf – FW Ebstorf – DRK Rettungsdienst – DRK Bereitschaft – Polizei

Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaft und erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung

Am 01.06.2018 war es wieder soweit – ein Team der Feuerwehr Ebstorf brach zu der diesjährigen Rescue Challenge nach Kölleda auf. Bei der Rescue Challenge handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften in der technischen Unfallrettung nach Verkehrsunfällen, veranstaltet von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens e.V.. Ebstorfer Feuerwehr-Team vertritt Heideregion bei Deutscher Meisterschaft und erreicht Spitzenplatz in der Unfallrettung weiterlesen

Arbeitsreiche Tage für den Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen

  Hildesheim/Lüneburg. Die lang anhaltende Trockenperiode im Mai sorgt nicht nur bei den Feuerwehren vor Ort für ein erhöhtes Einsatzaufkommen, ebenfalls befinden sich die beiden Flugzeuge des Feuerwehr-Flugdienstes (FFD) des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV-NDS) seit Freitag, den 25. Mai, im Dauereinsatz. Arbeitsreiche Tage für den Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen weiterlesen

Garagenbrand in Altenmedingen

Text: Philipp Schulze / Presseteam Feuerwehr, Fotos: Feuerwehr

Altenmedingen. Dicke Rauchschwaden steigen am Dienstagvormittag gegen 9 Uhr in den blauen Himmel über Altenmedingen. Während die Kinder der örtlichen Kita den vorbeifahrenden Feuerwehrfahrzeugen auf den Weg zum Einsatzort zuwinken, brennt einige Straßen weiter eine Doppelgarage mit samt einem Pkw in voller Ausdehnung. Garagenbrand in Altenmedingen weiterlesen

Gemeinsamer Einsatz der Feuerwehren Holdenstedt und Uelzen

Am 16.05.2018 kam es gegen 21.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.

In der Ortsdurchfahrt Borne war ein Lieferwagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt – dabei wurde der Fahrer des Lieferwagens in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Unter Einsatz mehrerer hydraulischer Rettungsgeräte wurde die Einklemmung im Beinbereich beseitigt. In Folge dessen konnte der Fahrer, zusammen mit dem Rettungsdienst des DRK Uelzen, aus dem Lieferwagen gerettet werden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehren Holdenstedt und Uelzen mit ihren 43 Einsatzkräften beendet.

Feuer im Gewerbegebiet Wriedel-Schatensen

Text und Fotos: Philipp Schulze / Feuerwehr Presseteam

Mit der Alarmmeldung „Unbekannte Rauchentwicklung in Wriedel, Brockhöfer Straße“ machten sich die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte um 17:40 Uhr auf dem Weg zum Einsatzort. Schon auf der Anfahrt der Brandschützer aus Wriedel-Schatensen, Brockhöfe-Lintzel und Ebstorf, war eine große Rauchsäule über dem Gewerbegebiet gut zu erkennen. Feuer im Gewerbegebiet Wriedel-Schatensen weiterlesen

Brennt „Höhle“ in einem Waldstück bei extremer Trockenheit

offizielle Pressemeldung FFw Bienenbüttel v. 09.05.2018, Stefan Kommert

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Einen größeren Waldbrand verhinderten heute Einsatzkräfte der Feuerwehr Bienenbüttel. In einem Waldstück an der Hohnstorfer Straße in Bienenbüttel brannte eine aus Ästen gebaute “Höhle” die zuvor sehr wahrscheinlich durch Kinder gebaut worden ist. Mit einem C-Schlauch und ca. 2000 Liter Wasser konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Anwohner hatten zuvor die Feuerwehr alarmiert. Brennt „Höhle“ in einem Waldstück bei extremer Trockenheit weiterlesen

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Text und Fotos: Christoph Paul / Pressesprecher Feuerwehr

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschließend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden. Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal weiterlesen

Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord übt in Bad Bevensen

Bad Bevensen. Am vergangenen Samstag, den 28. April 2018, wurde die Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord zu einer Großübung nach Bad Bevensen gerufen. Für die 109 teilnehmenden ehrenamtlichen Feuerwehrleute galt es zwei anspruchsvolle Übungslagen abzuarbeiten. Die in mehrere Fachzüge gegliederte Bereitschaft war mit über 20 Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz. Auch das Deutsche Rote Kreuz wurde für eine realitätsnahe Übungslage eingesetzt. Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord übt in Bad Bevensen weiterlesen