Samtgemeindeentscheide wieder mit toller Beteiligung

Fast alle waren wieder mit dabei, 14 Ortsfeuerwehren alle Kinder- und Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Rosche sind angetreten.
Seit dem vergangenen Jahr landesweit geltenden Wettkampfrichtlinien der Feuerwehren sollten die Attraktivität der Wettbewerbe sowohl für Zuschauer und als auch für die Feuerwehrleute steigern. Bei der Auftragserledigung wurde mehr Gestaltungsfreiheit eingeräumt, so dass keine vorgefertigten Einsatzbefehle mehr zu erteilen sind. Auch von der Auslosung der zu besetzenden Positionen wird nunmehr abgesehen.
Beim Leistungsvergleich der Wehren aus der Samtgemeinde Rosche in Stöcken nach den neuen Richtlinien liefen zeitgleich aber auch Wettkämpfe der alten Art. Und die verfolgten wesentlich mehr Zuschauer, ging es hier doch im Wesentlichen um Geschwindigkeit, ließen sich Langsamkeit oder Fehler auch für „Laien“ schnell erkennen und wenn die „Eimer“ fielen, war die Übung beendet.
Den Leistungsvergleich der Wehren entschied Jarlitz mit einer 100prozentigen Erfüllung für sich. Auf den beiden weiteren Plätzen folgten Rätzlingen (99,94%) und Süttorf-Dörmte (99,94%). Der Gerd-Bähr-Wanderpokal ging an Rosche-Prielip.
Bei den „Eimerfestspielen“ siegte Rosche-Prielip mit einer Zeit von 43,5 Sekunden vor Jarlitz (44,2 Sekunden) und Kiefen (46,9 Sekunden).