Führungskräfte der Uelzener Schwerpunktwehr bilden sich fort

Am 08.06.2019 ist schon ab 8.00 Uhr reges Treiben im Gerätehaus der Feuerwehr Uelzen zu vernehmen – Grund dafür ist die Fortbildung „Grundlagen der Vegetationsbrandbekämpfung“ des Waldbrandteam e.V.

Das Waldbrandteam e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet im Jahr 2015, der sich speziell der Bekämpfung von Wald- und Vegetationsbränden widmet. Die Mitglieder des Waldbrandteams sind Mitglieder Freiwilliger und Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland.

Nachdem es in den letzten Jahren deutschlandweit immer häufiger zu Wald- und

Flächenbränden größeren Ausmaßes gekommen ist und auch die Feuerwehren im Stadtgebiet diverse Flächenbrände zu bekämpfen hatten, konnte man Max Scholz, gleichzeitig auch Mitglied der Feuerwehr Uelzen, des Waldbrandteams e.V. als Referenten für diese Fortbildung gewinnen.

In rund 5 Stunden Theorie ging es um Themenbereiche wie Waldbrandstatistiken, Sicherheit und Gefahren im Einsatz, die entsprechende Schutzausrüstung, Handwerkzeug, Einsatztaktik sowie die „Einfache taktische Waldbrandprognose“.

Hauptaugenwerk fiel auf den Merksatz LACES (Lookout – Beobachter stellen, Anchor Point – Ankerpunkte setzen, Communications – Kommunikation sicherstellen, Escape Routes – Fluchtwege festlegen, Safety zones – Sicherheitszonen festlegen). Dies ist eine Taktik, die aus den USA stammt und auch in Deutschland bzw. Europa angewendet werden kann. Ein weiterer wichtiger Ausbildungsinhalt war das sogenannte Pump and Roll-Verfahren: Dabei werden Fußmannschaften gemeinsam mit wasserführenden Fahrzeugen eingesetzt, sodass während der langsamen Fahrt gelöscht werden kann. Den Uelzener Führungskräften wurde im Anschluss noch die einfache taktische Waldbrandprognose erläutert. Auf Grundlage von vorhandener Vegetation, dem Wetter sowie der Topografie kann eine Prognose für den Verlauf des Feuers getroffen werden.

Nach dem theoretischen Teil wurden noch in Eigenregie einige vermittelte Inhalte, wie Pump and Roll, ausprobiert.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Max Scholz und das Waldbrandteam e.V. für den lehrreichen Tag – alle Beteiligten sind sich sicher, dass die vermittelten Inhalte im Einsatzfall zielführend umgesetzt werden können. Gegebenenfalls wird es in der zweiten Jahreshälfte 2019 noch einen Praxisworkshop durch das Waldbrandteam für die Feuerwehr Uelzen geben.

Weitere Informationen findet Ihr auf: www.waldbrandteam.de