Mülltonnenbrand greift auf Dachstuhl eines Einfamilienhauses über

Bilder und Text: Presseteam – Feuerwehr Bienenbüttel
Stefan Kommert

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zu einem Mülltonnenbrand wurde der Zug Mitte sowie die Feuerwehr Hohenbostel in der Nacht zu Montag gerufen. Vor Ort stellte sich allerdings heraus, dass bereits der Dachüberstand oberhalb der Mülltonnen sowie der Bereich unter den Dachpfannen Feuer gefangen hat.

Trotz sofortiger Brandbekämpfung und Entfernung der unteren Pfannen konnte das Feuer nicht unter dem Dachbereich gelöscht werden.
20150302_032715_SchlesierwegErst mit der Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Bad Bevensen konnte das Dach weiter geöffnet und der Brand bekämpft werden. Parallel wurde der Brand im Obergeschoss des Hauses mit 2 Trupps bekämpft. Ein übergreifen auf die gegenüberliegende Dachhälfte konnte somit verhindert werden. Um sich vor den Brandgasen zu schützen, trugen alle direkt am Brandherd eingesetzten Einsatzkräfte Atemschutzgeräte.

Brandnester wurden mit Hilfe einer Wärmebildkamera ermittelt und anschließend gezielt abgelöscht.

20150302_032745_SchlesierwegDie Bewohner des Hauses, unter anderem ein Mitglied der Feuerwehr Bienenbüttel, wurden erst durch die Alarmierung seines digitalen Meldeempfängers vom Brand an seinem Haus aufmerksam. Alle Personen, u.a zwei Kinder, konnten sich unverletzt retten.

Insgesamt waren 62 Einsatzkräfte im Einsatz.
Warum die Mülltonnen in Brand geraten sind, steht derzeit noch nicht fest. Hier ermittelt derzeit noch die Polizei Uelzen. Der Brandschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf ca. 100.000 €uro.

Einsatz: 06/2015
Datum: 02.03.2015
Alarmierung: 01.34 Uhr
Einsatzende: 06.05 Uhr
Einsatzleiter: M. Scheele

Einsatzkräfte: 62
Feuerwehr Bienenbüttel, Bargdorf, Wichmannsburg, Hohenbostel, Bad Bevensen, DRK Rettungswagen, Notfallseelsorger und Gemeindebrandmeister Zaiser.