Verkehrsunfall auf der Bundestraße 4 bei Grünhagen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr Bienenbüttel – Bericht & Bild: Stefan Kommert

Um kurz vor 17.00 Uhr kam es am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall (VU) auf der Bundestraße 4 zwischen den Ortschaften Grünhagen und Melbeck. Ein PKW der Marke BMW, der in Fahrtrichtung Uelzen unterwegs war, kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrzeugführer wurde dabei mit lebensbedrohlichen Verletzungen in seinem PKW eingeklemmt. Weitere Fahrzeuge und Personen waren an dem VU nicht beteiligt.

Das Fahrzeug geriet nach dem Aufprall im Motorraum in Brand. Umsichtige Unfallzeugen konnten den Brand schnell mit einem Feuerlöscher ablöschen.

Nachdem der PKW Fahrer notärztlich im PKW versorgt wurde, wurde der Fahrer gemeinsam von den Rettungskräften der Feuerwehr Melbeck und der Feuerwehr Bienenbüttel mit hydraulischen  Rettungsgerät aus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr aufgenommen und die Unfallstelle gereinigt.

Die Bundesstraße 4 war für die Rettungs- und Aufräumarbeiten ca. 1.5 Stunden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Vor Ort waren die Feuerwehren Melbeck, Eitzen 1 sowie die Feuerwehr Bienenbüttel mit 47 Einsatzkräften. Als Unfallursache kann Übermüdung nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Ermittlungen erfolgen durch die örtliche Polizeidienststelle.

Einsatz: 06/2016

Datum: 16.04.2016

Alarmierung: 16.59 Uhr

Einsatzkräfte: OrtsW Bienenbüttel, ELW, MTW, GW-L 2 TH, TLF 16-25, LF 8/S, OrtsW  Melbeck, OrtsW Eitzen 1