Leistungswettbewerbe in Grabau

Pokalwettkampf in Grabau – Generalprobe für den Kreisfeuerwehrtag

1. Gruppe der Feuerwehr Dalldorf-Grabau
1. Gruppe der Feuerwehr Dalldorf-Grabau

Grabau. Besser konnte die Generalprobe gar nicht laufen. Petrus lieferte sonniges Wetter mit einer leichten Brise Wind. Bei diesen Bedingungen kamen alle Feuerwehrkameraden während des Wettkampfes, den die Feuerwehr Dalldorf-Grabau ausrichtete, mächtig ins Schwitzen.

der ehem. Bezirksbrandmeister Erich Gruß
der ehem. Bezirksbrandmeister Erich Gruß

Auch zahlreiche Gäste aus den Dörfern und der Region waren zugegen. Insgesamt starteten 17 Wettkampfgruppen aus dem gesamten Landkreis, um sich ein letztes Mal vor den Kreiswettbewerben am nächsten Samstag miteinander zu vergleichen. Die Kameradinnen und Kameraden zeigten unter Anderem, dass Löschangriffe mit Steckleiter in relativ kurzer Zeit erfolgreich durchgeführt werden können. Und die Ergebnisse zeigen, dass die Frauen und Männer in den Feuerwehren sehr gut ausgebildet sind. Lagen die ersten sechs Gruppen doch nur 5 Punkte auseinander.

Sieger Leistungswettbewerbe: Feuerwehr Brockhimbergen
Sieger Leistungswettbewerbe: Feuerwehr Brockhimbergen

Am Ende siegte die Wettkampfgruppe aus Brockhimbergen mit 448,26 Punkten vor Barum 1 (447,50) und Hesebeck (447,40).
Parallel zu den Leistungswettbewerben wurden auch Eimerfestspiele in Grabau durchgeführt.#

Gruppe bei den Traditionswettkämpfen angetreten
Gruppe bei den Traditionswettkämpfen angetreten

Bei dieser Wettkampfart kommt es in erster Linie auf Schnelligkeit an. Es geht darum, in möglichst kurzer Zeit eine Wasserversorgung mit 3 Trupps aufzubauen. An den Eimerfestspielen nahmen 13 Gruppen teil,

Wettkampfgruppe des Fachzuges Logistik der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen
Wettkampfgruppe des Fachzuges Logistik der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen

zum ersten Mal war hier auch eine Wettkampfgruppe der Kreisfeuerwehrbereitschaft vertreten. Die Kameraden des Fachzuges Logistik zeigten, dass sie auch mit Pumpe und Strahlrohr umgehen können. Bei den “Wettkämpfen alter Art”, wie die Eimerfestspiele auch genannt werden, siegte Teyendorf-Göddenstedt mit 42,9 Punkten (= Sekunden) vor Tätendorf-Eppensen (44,2) und Rosche-Prielip (44,5).

Sieger der Eimerfestspiele: Feuerwehr Teyendorf-Göddenstedt
Sieger der Eimerfestspiele: Feuerwehr Teyendorf-Göddenstedt

Für die Gäste gab es neben Bratwurst und kalten Getränken auch Kaffee und Kuchen, der in der benachbarten Festscheune angeboten wurde.
Hier fand ab 18:30 auch die Siegerehrung statt.

Grabau's ältester Feuerwehrkamerad Heinrich Marwede (92 Jahre alt)
Grabau’s ältester Feuerwehrkamerad Heinrich Marwede (92 Jahre alt)

Bevor die Gruppen dannn geehrt wurden, bedankte sich Ortsbrandmeister Reiner Teichmann bei den Kameraden und vor allem bei den Ehefrauen und Kuchenspendern aus den umliegenden Dörfern für den hervorragenden Einsatz. Nach der Siegerehrung saßen die Feuerwehrfrauen und Männer dann noch gemütlich beisammen und ließen den Abend ausklingen.

Ergebnisliste Leistungswettbewerbe
Ergebnisliste Traditionswettkampf