Musikalischer Neujahrsempfang in Suhlendorf

Text und Foto: Frank Nieschulze, Presseteam der Feuerwehren der Samtgemeinde Rosche

Am 22.01.2018 hat die Freiwillige Feuerwehr Suhlendorf zum Neujahrsempfang nach Suhlendorf eingeladen. Der Ortsbrandmeister Andreas Dreyer begrüßte die Abordnungen der Gastwehren und deren Ortsbrandmeister sowie die Vorsitzenden der Vereine Suhlendorfs. Neben Vertretern hiesiger Unternehmen wurden auch der Samtgemeindebürgermeister Herbert Rätzmann, der Gemeindebürgermeister Hans Heinrich Weichsel, der Gemeindebrandmeister Henning Räthke sowie der neue Gemeindepressewart Frank Nieschulze begrüßt.
Dreyer blickte auf das Weltgeschehen, Nationale Themen und natürlich auf Ereignisse in 2017 der Wehr der Gemeinde Suhlendorf. Die Vielfältigkeit der Einsätze, so Dreyer, nicht der Feueralarm sondern die vielen Hilfeleistungen unter z.T. extremen Witterungsbedingungen stellen immer häufiger eine Herausforderung dar, aufgrund der Nähe zur B71 sind Verkehrsunfälle für Feuerwehreinsätze keine Seltenheit mehr. „Wir mussten erst einmal zum Feuerwehrhaus gelangen wenn halb Suhlendorf aufgerissen ist“ – mit diesem Zitat machte Dreyer auf die Suhlendorfer Baustellensituation aufmerksam, was die Einsätze nicht unbedingt vereinfachte, welche aber jetzt abgeschlossen ist. Das Gerätehaus wurde renoviert und die Löschgruppe aus Groß Ellenberg ist nun seit über einem Jahr voll integriert. In diesem Zusammenhang verwies Dreyer auf über 50 geleistete Einsatzalarmstunden der Kameraden Sebastian Angerer und Axel Finger. Das Durchschnittsalter der Wehr liegt bei ca. 44 Jahren und das Thema neue und junge Mitglieder zu gewinnen steht somit für 2018 im Fokus.

Suhlendorfs Gemeindebürgermeister Hans-Heinrich Weichsel
Suhlendorfs Gemeindebürgermeister Hans-Heinrich Weichsel

Bürgermeister Hans-Heinrich Weichsel dankte der Feuerwehr Suhlendorf gerade in der Zeit der aufwendigen Straßensanierung für Ihr Engagement und Ihre Geduld dieser doch nicht einfachen Situation. Weichsel betont die Wichtigkeit des Ehrenamtes und der Hilfeleistungen der Feuerwehren und appellierte grundsätzlich an neue Mitgliedschaften bei den Einrichtungen. Der Feuerwehrmusikzug Suhlendorf unter der Leitung von Sandra Niebel hat diesen Empfang unter beeindruckender Beteiligung musikalisch begleitet.