117. Generalversammlung der FF Teyendorf-Göddenstedt

Am 02.02.2019 hatte Ortsbrandmeister Christoph Heintges zur
117. Generalversammlung der FF Teyendorf – Göddenstedt in das Dorfgemeinschaftshaus in Teyendorf eingeladen.


C. Heintges blickte kurz auf das Jahr 2018,  in dem die Trockenheit und kleinere Waldbrände ihre Einsätze forderten aber durch schnelles Ausrücken und immer guter Beteiligung an Kameraden bekämpft werden . Eine neue Tragkraftspritze 10 / 15 konnte im letzten Jahr in den Dienst gestellt werden. Heintges begrüßt 2  Neuaufnahmen für den aktiven Bereich und blickt in das Jahr 2019,
wo eine gemeinsame Feuerwehr-Olympiade mit der Nachbarwehr Rosche-Prielip geplant ist, aber ebenso viel Ausbildung im Fokus steht.  Die Wehr aus Teyendorf-Göddenstedt unterstützt
in diesem Jahr das Kreis-Jugend-Zeltlager, das im Sommer in Rosche stattfinden wird.
Samtgemeindebürgermeister Herbert Rätzmann gab einen kurzen Ausblick auf Geschehnisse aus  Politik und Wirtschaft und bedankte sich für die immer rege Teilnahme der Kameraden an das
gesamte Tun und Handeln rund um das Thema Feuerwehr. Gemeindebrandmeister Henning Räthke, selber Mitglied in der Wehr skizzierte kurz das Feuerwehrgeschehen auf Samtgemeindeebene und freut sich auf ein Jahr spannender
Ereignisse und Termine. Eine Truppmannausbildung II wird erstmalig , neben der örtlichen Ausbildung durchgeführt, so fährt Räthke fort.
Christoph Heintges wurde erneut mit 100 %iger Mehrheit zum Ortsbrandmeister wiedergewählt.
Zum Gerätewart wurde Jürgen Mennerich und zum AGT Beauftragten wurde Robert Clasen wiedergewählt.
Befördert wurde Jan Mennerich zum Oberfeuerwehrmann. Für 40 Jahre Feuerwehr wurde Torsten Goedecke geehrt.