Generalversammlung beim Vize-Kreissieger in Jarlitz

Ortsbrandmeister Frank Gerdau hat am 02.03.2019 seine Feuerwehrkameraden in das Dorfgemeinschaftshaus
“Holzhausen” nach Jarlitz eingeladen.  Mit 3 mal Alarm und 3 mal Übung,  so begann Frank Gerdau seinen Jahresbericht.

Die extreme Trockenheit im letzten Jahr brachte auch Einsätze,  wie Brand eines Getreidefeldes und Waldbrand zwischen Jarlitz und Rosche mit sich. Neben der Teilnahme an mehreren Veranstaltungen bzw.
Leistungsvergleiche wurde auch Aus- und Weitergebildet, in den Bereichen AGT, Funkkonzept sowie taktische Ausbildung am Tisch . Auf dem Kreisentscheid in Hohenbünstorf belegte die Wehr aus Jarlitz den 2.Platz. Eine neue extrem leistungsfähige Tragkraftspritze wurde in 2018 durch die Samtgemeinde übergeben. Das Gelände von Gewerbebetrieben wurde in Oetzen
besichtigt . Eine Übung für den Gefahrgut Süd wurde im Gebiet Jarlitz durchgeführt. Samtgemeindebürgermeister Herbert
Rätzmann berichtet von Geschehnissen aus der Samtgemeinde und betont das der Zusammenhalt von Dorfgemeinschaft eine wichtige Basis für das Miteinander darstellen, wo die Feuerwehren einen festen Anker hierfür bilden.  Gemeindebrandmeister Henning Räthke bedankt sich ausdrücklich für die geleisteten
Einsätze und Übungen auch bzw. gerade wenn wie im Jahr 2018 ein Brandstifter sein Unwesen auf Felders  und Wäldern betreibt. Räthke kündigt eine Truppmann II Ausbildung innerhalbt der Samtgemeinde an, wo dann  Kameraden die Möglichkeit der Wissensvertiefung gegeben wird. H. Räthke schloss ab und verwieß
auf einen doch recht vollen Terminkalender in 2019 und freut sich wieder über rege Teilnahme seiner Wehren der Samtgemeinde. Geehrt wurde für 25 Jahre Feuerwehr der Hauptfeuerwehrman Thorsten Helms. Für 40 Jahre Feuerwehr wurden der Oberfeuerwehrmann Bernhard Meyer, der Hauptfeuerwehrmann Jens Rechenberg und der Brandmeister
Frank Gerdau ausgezeichnet.