Evakuierung der Mühlenschule in Suhlendorf

 — Eine Übung der etwas anderen Art —

Am 24.05.2019 um 10.25 Uhr wurde per BMA ein Feuer mit starker Rauchentwicklung in der Mühlenschule in Suhlendorf gemeldet.
Bereits um 10:30 Uhr waren 9 Einsatzkräfte incl.  aller
in Suhlendorf stationierter Feuerwehrfahrzeuge vor Ort.


Jeweils ein LF8, TLF, TSF und ein MZF wurden mit ausreichend
Kameraden besetzt, rückten aus und konnten strategisch an und um  das Schulgelände positioniert werden.
Die stellv. Ortsbrandmeisterin Michaela Sawatzki übernahm sofort die Einsatzleitung,  koordinierte die Abschnitte und organisierte die Abläufe.
Die Schule wurde zur Sicherheit aller Schüler und Lehrkräfte
evakuiert. Schnell konnte eine Wasserversorgung hergestellt werden, um die Situation zu stabilisieren bzw. den Brand zu bekämpfen.
Um 11.30 Uhr war die Übung beendet. In Summe waren 12 Einsatzkräfte, davon  4 AGT-Träger im Einsatz. Im Anschluss dieser Übung fand eine kleine Fragestunde in den Klassen mit allen Schülern statt. Hier stand nicht nur das technische
Gerät im Vordergrund sondern auch Einsatzmöglichkeiten der Feuerwehr im Grundsätzlichen.
Zum Teil konnte man schon eine Begeisterung der Kinder spüren, so eine schlagkräftige  Feuerwehr im Ort zu haben.  Es gab spontan 2 Anmeldungen zum nächsten Treffen der Jugendfeuerwehr.