Versorgungszüge der niedersächsischen Feuerwehren trafen sich in Braunschweig

Braunschweig. Erstmals trafen sich am Samstag, dem 02.07.2022, zwölf Versorgungszüge der niedersächsischen Feuerwehren und des Malteser Hilfsdienstes in Braunschweig zum Austausch. Organisator Sascha Gyukin vom Fachzug Versorgung und Verpflegung der Feuerwehr Braunschweig begrüßte in Waggum 150 Teilnehmer, die mit 40 Fahrzeugen angereist waren.

Ziel der Veranstaltung sei vor allem das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch auf Fachebene, berichtet die Feuerwehr der Stadt Braunschweig am heutigen Montag. „Jede Einheit hat für sich ein gutes Konzept für die Versorgung ihrer Einsatzkräfte entwickelt. Aber was machen andere vielleicht besser und wo besteht die Möglichkeit der Zusammenarbeit und Ergänzung der eigenen Leistungsfähigkeiten? Diese Fragen wollen wir heute im intensiven Gespräch erörtern,“ erläutert Gyukin die Motivation, dass Treffen in Braunschweig erstmalig durchzuführen.

Stadtbrandmeister lobt Entwicklung

Besprechung der Führungskräfte zum Beginn der Veranstaltung. Foto: Feuerwehr Stadt Braunschweig.

Ingo Schönbach, Braunschweigs Stadtbrandmeister, eröffnete die Veranstaltung in der Löwenstadt. In seiner Begrüßung dankte er allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement, dass sich auch darin zeige, dass sie an diesem Wochenende nach Braunschweig gereist seien. Er beschrieb auch die Entwicklung der Braunschweiger Versorgungseinheit, die sich in den letzten Jahren professionell aufgestellt und viele Abläufe optimiert habe. Seit wenigen Wochen würde die gesamte Versorgung der Braunschweiger Feuerwehrkräfte ausschließlich durch den Fachzug erfolgen. „Hier zeigt sich die hohe Qualität und Flexibilität, die diese Einheit in den letzten Jahren entwickelt hat. Die Feuerwehr Braunschweig kann stolz auf Ihre Versorgungseinheit sein“, freute sich der Stadtbrandmeister.

Das Braunschweiger Koch-Team.
Foto: Feuerwehr Stadt Braunschweig

Zum Programm des Treffens gehörte eine Stationsausbildung, Live Cooking, eine Hygieneunterweisung sowie eine Fahrzeugshow. Der Braunschweiger Versorgungszug präsentierte als Gastgeber kreative Burger sowie vegetarische Gerichte, die Kameraden aus Hildesheim versüßten den Tag mit ihrem selbstgemachten Apfelstrudel.

Einige Versorgungszüge haben für die Teilnahme eine weite Anreise auf sich genommen. Neben den Wehren aus Braunschweig, Helmstedt, Gifhorn, Salzgitter und Wolfenbüttel nahmen die Feuerwehren Uelzen, Göttingen, Goslar, Hildesheim, Holzminden und Nienburg teil. Das nächste Treffen der Versorgungszüge soll im Jahr 2024 im Landkreis Holzminden stattfinden.

 

 

Quelle:

https://regionalheute.de/braunschweig/versorgungszuege-der-niedersaechsischen-feuerwehren-trafen-sich-in-braunschweig-braunschweig-gifhorn-goslar-harz-helmstedt-wolfenbuettel-1656924030/