Flammen greifen vom Schuppen auf unbewohntes Wohngebäude über

Bericht & Bild: Christian König (SG-Pressewart FFw Bevensen-Ebstorf)

Alarmierung am 22.06.15 um 01.54 Uhr

Bruchtorf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Bruchtorf stand ein Schuppen in Vollbrand. Das Feuer hatte sich bereits auf die Fassade und den Dachstuhl des angrenzenden Gästehauses ausgebreitet. In dem abgelöschten Schuppen wurden verkohlte Gasflaschen gefunden, die gekühlt werden mussten. Ein auf dem Grundstück stehender Flüssiggastank musste gesichert werden. Durch aufnehmen eines Teils der Dachpfannen und gezieltes Löschen von Brandnestern im Dachstuhl ist das Gästehaus größtenteils erhalten geblieben.Im Einsatz waren 94 Brandschützer, davon 24 als Atemschutzgeräteträger.Alarmiert wurden die Feuerwehren Jelmstorf, Altenmedingen, Bad Bevensen, Bienenbüttel, Seedorf und Wichmannsburg. Einsatzdauer: 3 Stunden.