Drei Uelzener Gruppen fahren zum Landesentscheid der Leistungswettbewerbe nach Eystrup

Am kommenden Sonntag, den 20. September 2015, findet der 14. Landesentscheid für die Leistungswettbewerbe der Feuerwehren im Land Niedersachsen mit Beteiligung von drei Uelzener Wettbewerbsgruppen statt. Die ausrichtende Ortswehr Eystrup (Landkreis Nienburg/ Weser) empfängt an diesem Wettbewerbstag insgesamt 60 Löschgruppen, die aufgeteilt auf die zwei gewohnten Wertungsgruppen jeweils die beste Löschgruppe Niedersachsens ermitteln.

Erfolgreich qualifiziert haben sich Barum I (WG1), Höver (WG2) und Gollern (WG2).

In der Vergangenheit haben die Uelzener Wettbewerbsgruppen stets gute bis sehr gute Platzierungen auf Landesebene belegt. So errungen die Gruppen aus dem Landkreis insgesamt 12 der 36 möglichen Landestitel. Zahlreiche Podiumsplätze kamen hinzu. Derzeit stellt der Landkreis mit der Wettbewerbsgruppe der Ortswehr Höver sogar den aktuellen Landessieger in der Wertungsgruppe 2.

Unter den Uelzener Feuerwehrleuten genießen die Leistungswettbewerbe nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die Teilnahmequote der 112 Ortswehren bei den Qualifikationswettbewerben ist eine der besten ganz Niedersachsens.

Darüber hinaus beweisen die guten Platzierungen einen hohen Ausbildungsstand in den jeweiligen Ortswehren. Das abzuarbeitende Einsatzszenario wird streng nach den Feuerwehrdienstvorschriften des Landes Niedersachsens bewertet. Die Wettbewerbsergebnisse belegen regelmäßig, dass die Uelzener Feuerwehrleute die geforderten Grundfähigkeiten bestens beherrschen.

Die drei Uelzener Teilnehmer haben für das Startrecht in Eystrup bereits einen langen Qualifikationsweg bestritten. Auf Gemeinde- und Kreisebene wurden in den Jahren 2013 und 2014 zunächst die besten sieben Uelzener Wettbewerbsgruppen ermittelt. Auf dem regionalen Landesvorentscheid im September 2014 in Lamstedt (Landkreis Cuxhaven) maßen sich diese sieben Wettbewerbsgruppen dann mit 11 anderen Landkreisen (Celle, Cuxhaven, Diepholz, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Osterholz, Rotenburg-Wümme, Stade und Verden), um am Ende einen von jeweils 10 Startplätzen pro Wertungsgruppe für den im Folgejahr stattfindenden Landesentscheid zu erhalten.

Die drei Qualifizierten im Kurzportrait:

• Barum I – Wertungsgruppe 1 – Startzeit 12:45 Uhr

Wettbewerbsgruppe Barum I
Von 14 Landesentscheiden hat sich die 1. Gruppe aus Barum sagenhafte 12 Mal qualifiziert. Höhepunkte waren die Siege 1997, 2007 und 2009. Aber auch der 2. Platz beim Landesentscheid 2001 in Diepholz und die dritten Plätze bei den Landesentscheiden 2011 in Bockhorn und 2013 in Soltendieck dürfen nicht unerwähnt bleiben.

Der Barumer Gruppenführer Stefan Düsel hat sich mit seiner Gruppe das ganze Jahr auf den anstehenden Wettbewerb vorbereitet. Man ist gespannt, ob das nötige Glück für eine vordere Platzierung auch in Eystrup auf Sie wartet.

• Höver – Wertungsgruppe 2 – Startzeit 09:05 Uhr

Wettebwerbsgruppe Höver   
Höver auf dem Weg zum Tripple? Als Titelverteidiger aus 2011 und 2013 sind Sie auch für 2015 einer der Favoriten!!

Die Gruppe aus Höver ist derzeit die beste TS-Gruppe Niedersachsens… Als amtierender Landessieger 2013 und Titelverteidiger 2011 haben Sie in Eystrup die Möglichkeit zum dreimaligen Landessieg ihrer Wertungsgruppe infolge. Auch in der Vergangenheit war Höver schon sehr erfolgreich. 2005 konnte man in Tarmstedt den ersten Landessieg feiern. Weitere Teilnahmen waren bisher 1995 (6. Platz), 1997 (2. Platz), 2001 (4. Platz) und 2007 (10. Platz).

Mit dem ersten Platz bei den Kreisleistungswettbewerben 2015 in Römstedt hat die Gruppe um Gruppenführer Hartmut Schierwater bereits bewiesen, dass die Gruppe immer noch zu Spitzenleistungen fähig ist. Wenn diese Leistungen auch beim Landesentscheid in Eystrup abgerufen werden, hat es die Konkurrenz sehr schwer…

• Gollern – Wertungsgruppe 2 – Startzeit 13:15 Uhr

Wettbewerbsgruppe Gollern
Gollern nimmt in diesem Jahr den dritten Anlauf!
Nach den vergangenen Landesentscheid-Teilnahmen 1999 in Northeim (13. Platz.) und 2011 in Bockhorn (4. Platz) hat die Gruppe um Gruppenführer Andreas Lange beim 14. Landesentscheid wieder einmal alle Möglichkeiten selber in der Hand. Das Podium für die gut trainierte Truppe ist möglich, hängt aber auch von etwas Losglück ab…

In der bisherigen Wettbewerbssaison 2015 zeigte die Gruppe immer wieder, dass Sie zu sehr guten Übungsdurchläufen fähig ist. Nicht nur die Gruppe, sondern ganz Gollern fiebert dem kommenden Sonntag entgegen und hofft auf ein gutes Abschneiden ihrer Ortswehr…