Hausboot treibt als Geisterschiff auf dem ESK

Text: Feuerwehr-Presseteam SG Bevensen-Ebstorf – Foto, Feuerwehr.

Bad Bevensen (ffpr). Die Freiwillige Feuerwehr Bad Bevensen sicherte am späten Montagnachmittag ein führerloses, 10m langes Hausboot, welches von der Liegestelle „Am Waagekai“ in Bad Bevensen Richtung Norden trieb. Ein Passant ergriff zuvor eine im Wasser treibende Leine und konnte so mit Mühe gemeinsam mit einer Streifenwagenbesatzung ein weiteres abtreiben des Bootes verhindern. Für die Zeit bis zum Eintreffen eines Arbeitsbootes der Schifffahrtspolizei, wurde das Hausboot mit weiteren Leinen durch die Feuerwehr gesichert und die Einsatzstelle großräumig ausgeleuchtet. Nach 4 Stunden war der Einsatz für die freiwilligen Brandschützer beendet. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt übernahm das Hausboot und schleppte es mit der Schifffahrtspolizei nach Uelzen. Neben der Drehleiter aus Bad Bevensen kam das Mehrzweckboot und ein Löschfahrzeug mit Beleuchtungssatz zum Einsatz.