Fast 10 mal mehr Einsätze als im Vorjahr in Groß Malchau-Boecke

Text und Foto: Frank Nieschulze, Presseteam der Feuerwehren der Samtgemeinde Rosche

Der Ortsbrandmeister Thomas Sauk hat am 10.02.2018 zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Brammer in Boecke eingeladen. Sauk eröffnete und berichtete von einem außergewöhnlichen Jahr. “Wir hatten das volle Programm”, betont der Ortsbrandmeister. Von Baum auf Haus, Feuer nach Blitzeinschlag bis zum Hochwassereinsatz wurde alles gefordert. Dass die Wehr 5 junge Kameraden ausbildete sowie die Errichtung eines neuen Dorfgemeinschaftshaus in Stoetze, was die Feuerwehr für Dienste und Tagungen nutzen werde, schaute Sauk positiv in die Zukunft.
Der Feuerschutzbeauftragte der Samtgemeinde Rosche Christoph Flasche berichtete von Themen der Gemeinde, lobte den Einsatz der Wehr und das nur durch eine funktionierende Feuerwehr die notwendige Infrastruktur aufrecht erhalten werden kann. Bürgermeister Jürgen Klinge gab einen kurzen Rück- aber auch Ausblick und appellierte an alle Feuerwehrkameraden und Mitbewohner sich an Eigenleistungen zum Bau des Dorfgemeinschaftshauses zu beteiligen.
Abschließend berichtete der stellv. Gemeindebrandmeister Gerhard Schulze von über 300 Einsätzen in der Samtgemeinde. Aufgrund viele Einsätze bei Sturm und Baum auf Strasse werden weitere Ausbildungen an der Motorsäge fest eingeplant, hier hob er die Gesundheit und Sicherheit als wichtigstes Gut der Feuerwehrkameraden hervor.
Volker Püffel, Ortsbrandmeister aus Borg und Joachim Jahrow, Wehrführer der Partnerwehr aus Gr.Buchholz (Brandenburg), richteten ihre Grußworte an die Feuerwehr Groß Malchau-Boecke.
Befördert wurden; Kai-Ole Kräft, Paul Neumann, Johannes Hahlbohm und Mathis Hahlbohm zum Feuerwehrmann, sowie Malte Sauk zum Hauptfeuerwehrmann
Für 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit wurde Karl Lühr ausgezeichnet.