Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Seedorf

Text & Bild Christian König, Feuerwehrpresseteam SG Bevensen-Ebstorf

Im Rahmen der Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Seedorf gab Ortsbrandmeister Henning Hartkopf einen Rückblick auf die Einsätze im zurückliegenden Jahr.

So wurden die Brandschützer zu einem Küchenbrand alarmiert, bei dem zwei Haustiere leider nur noch tot geborgen werden konnten. Personen kamen jedoch nicht zu Schaden. Des Weiteren hielt ein großflächiger Stoppelfeldbrand die Einsatzkräfte in Atem. Die Seedorfer unterstützten bei einem Verkehrsunfall mit einem Toten und bei einer Türöffnung mit einem verstorbenen Bewohner. Stürme und Starkregen sorgten für weitere Einsätze. Mit zahlreichen Diensten und Übungen, zum Teil in Kooperation mit den Nachbarwehren, hielten sich die Einsatzkräfte fit. Die Wasserentnahme aus dem Elbeseitenkanal und die Wasserförderung über lange Wegstrecke, sowie vorbereitende Maßnahmen zur Rettung eingeklemmter Personen aus Unfallfahrzeugen wurden geübt. Darüber hinaus wurde bei der Kommunikationsgruppe auf Samtgemeindeebene mitgewirkt. Im vergangenen Jahr richtete die Ortsfeuerwehr Seedorf den traditionellen Stadtwettbewerb aus und belegte dabei selbst den fünf Platz. Für die Dorfgemeinschaft richtete die Feuerwehr das Osterfeuer und das Lichterfest aus. Hartkopf, der seit 23 Jahren Ortsbrandmeister ist, nutze die Generalversammlung, um dem Ende März ausscheidenden Gemeindebrandmeister  Wilhelm Ripke für die gute Zusammenarbeit in diesem langen Zeitraum zu danken. Hartkopf kündigte an, nächstes Jahr bei der Wahl des Ortsbrandmeister nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Als Nachfolger schlug er seinen bisherigen Stellvertreter Jörn Zimmermann vor.

Neuaufnahme: Mit Geertje Kuke stieg die Anzahl der weiblichen Einsatzkräfte auf sieben. Der Frauenanteil beträgt damit 30%. In die Jugendfeuerwehr wurde Armin Kuke aufgenommen.

Verabschiedung: Hauptfeuerwehrmann Dietmar Bastian wurde in die Altersabteilung übergeleitet.

Beförderungen: Torben Bindernagel wurde zum Feuerwehrmann befördert und Jörn Zimmermann zum 1. Hauptlöschmeister

Ehrungen: Das Feuerwehrehrenzeichen für 40-jährige Verdienste wurde Dietmar Siegel verliehen.

Mit dem Abzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Reinhard Zimmermann geehrt.

Ortsbrandmeister Hartkopf und Gemeindebrandmeister Ripke mit Geehrten, Beförderten und Gästen