Neue Feuerwehrkräfte ausgebildet in der SG Bevensen-Ebstorf ausgebildet

Am 10.03.2018 fand in Ebstorf die diesjährige Abschlussprüfung der Truppmann Ausbildung Teil 1, der Samtgemeinde Bevensen – Ebstorf  statt. 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die Ausbildung erfolgreich, teils mit hervorragenden Ergebnissen, abschließen. Insgesamt 17 Feuerwehrfrauen und –männer nahmen an der Truppmann Ausbildung Teil 1 teil. In 55 Stunden wurden den Lehrgangsteilnehmern die Grundlagen für ihre Verwendung im Einsatzdienst vermittelt.

Unter anderem mussten die Anwärter das gesamte theoretische Grundwissen von Rechtskunde bis zur Verbrennungslehre erlernen, außerdem mehrere Übungen durchführen,  um in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung eingesetzt werden zu können.

Besonders erfreut war Gemeindeausbildungsleiter Olaf Venske über die Teilnahme des Kameraden Klaus Rühmann aus Himbergen. Er ist erst kürzlich nach Himbergen gezogen und hat sich für den freiwilligen Dienst in der Feuerwehr entschieden, obwohl er während des Lehrganges seinen 55. Geburtstag feierte. Auf Grund des demographischen Wandels und den Berichten in der Zeitung über den Brandschutzbedarfsplan hat er sich entschieden, trotz seines Alters in die Freiwillige Feuerwehr einzutreten. „Jeder Bürger, der einen Anspruch an die Feuerwehr stellt, sollte sich überlegen wer zum Einsatz kommen soll, wenn man nicht selbst mit anfasst!  Deshalb bin ich auch mit meinem Sohn  in die Feuerwehr eingetreten“ sagte Rühmann stolz.

Dank gilt auch den Ausbildern, die aus den Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde gestellt wurden, für Ihre Zeit und Leistung.