Einsatzübung in Ebstorf

Text und Fotos: Meike Karolat / Pressesprecherin DRK Uelzen

Uelzen/Ebstorf. Mit der Einsatzinformation „Einsatz SEG-B3Y-B4“ – unklare Rauchentwicklung, mehrere Verletzte in 29574 Ebstorf, Hans-Rasch-Weg, Waldbad“ wurden die Mitglieder der SchnellEinsatzGruppe (SEG) der DRK-Bereitschaften gerufen. Dass es sich um eine Übung handeln sollte, erfuhren die Einsatzkräfte erst viel später.
Aber nicht nur die SEG wurde gerufen, auch die Ortsfeuerwehr Klosterflecken Ebstorf wurde alarmiert. Als erstes am Schadensort eingetroffen, verschafften sie sich einen Überblick über die Lage und die Verletzten. Diese wurden unter Atemschutz aus dem verrauchten Technikraum und anderen Bereichen des Wald e Mar (Hallen- und Freizeitbad Ebstorf) gerettet, zeitgleich wurde das „Feuer“ gelöscht. „Das war eine Herausforderung für uns“, sagte Einsatzleiter René Ohland, da man sich bis zum Eintreffen der SEG um die Verletzten habe kümmern müssen.

Die SEG rollte in Zugstärke (30 Einsatzkräfte) an und begann umgehend mit der Versorgung der verletzten Personen. Ebenfalls am Einsatzort eine Notärztin. Insgesamt waren 16 Verletzte zu versorgen und betreuen. Sechs von ihnen erlitten schwere, vier weniger schwere, weitere sechs Personen kamen mit leichten Verletzungen davon. Alle wurden erstversorgt und wären im Einsatzfall in die jeweiligen Krankenhäuser gefahren worden. In der Opferrolle übrigens alles Mitglieder der SEG DRK Lüneburg. Sie haben sich dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt und spielten ihre Rollen perfekt.
Ausgearbeitet wurde die Übung vom DRK-Bereitschaftsleiter Sascha Heinze. „Im Großen und Ganzen wurde der Einsatz professionell von uns abgearbeitet“, sagte er. Natürlich gebe es immer Dinge, die man besser oder anders machen könne.

Auch seitens der Feuerwehr zeigte man sich zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ebstorf vor Ort.

Einsatz in Zahlen
DRK:
– 3 Rettungswagen (RTW)
– 4 Krankentransportwagen (KTW)
– Notarzteinsatzeinsatzfahrzeug (NEF)
– Vier-Tragewagen
– Einsatzleitwagen
– Orgaleiter (OrgL)
– Gerätewagen Sanität (GW San)
– Wechselladerfahrzeug Abrollbehälter ManV (WLF ABManV)
– Kommandowagen
Feuerwehr:
– Tanklöschfahrzeug (TLF)
– Staffellöschfahrzeug (STLF)
– Einsatzleitwagen (ELW)