Waldbrand um Mitternacht in Bienenbüttel

Text und Bilder: Kommert, Feuerwehr Bienenbüttel

Bienenbüttel Um 00.10 Uhr war die Nacht für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Bienenbüttel vorerst zu Ende. Grund der Alarmierung war ein gemeldeter Waldbrand in Bienenbüttel.

In der Nacht zu Montag brannte an der Ilmenau, gut 100m abseits der Straße „Am Bleeken“ eine vom Sturm umgefallene Tanne sowie das angrenzende Unterholz. Auf ca. 50 m2 konnte sich das Feuer zunächst unbemerkt ausbreiten, bis ein Passant den Feuerschein wahrnahm und die Einsatzleitstelle in Uelzen über den Notruf alarmierte.

 

 

Das unwegsame Gelände wurde von der Feuerwehr ausgeleuchtet und das Feuer mit Wasser aus 2 CM-Strahlrohren abgelöscht. Eventuelle Brandnester wurden mit einer Wärmebildkamera analysiert und ebenfalls abgelöscht. Die Brandursache ist derzeit unbekannt.

Nach gut 1.5 Stunden war der nächtliche Einsatz der 16 ehrenamtlichen Kräfte beendet.