Henning Räthke mit überwältigender Mehrheit zum Gemeindebrandmeister wiedergewählt.

Am 06.12.2018 hatte der amtierende Gemeindebrandmeister Henning Räthke zur Ortsbrandmeisterdienstversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus nach Groß Ellenberg eingeladen.

Der Gemeindebrandmeister blickte auf 12 Jahre seiner bisherigen Amtszeit zurück und berichtete von über 1.700 Einsätzen die durch die Wehren der Samtgemeinde Rosche abgearbeitet worden sind.
Anschließend folgte der obligatorische Jahresrückblick auf Geschehnisse, aber auch ein detaillierter Ausblick auf das Jahr 2019. Im Vordergrund des Abends standen aber Wahlen an.
Zur Wahl standen die Positionen des; Gemeindebrandmeister (aktuell H.Räthke) sowie der 1.stellvertredenden Gemeindebrandmeister (aktuell Gerhard Schulze).
Zur Situation: Henning Räthke stellte sich zur Wiederwahl, wobei
Gerhard Schulze nicht erneut kandidierte und den Kandidaten Sebastian Gade der Versammlung vorstellte. Unter der Leitung des Kreisbrandmeister Helmut Rüger wurde in geheimer Wahl abgestimmt. Im Durchgang zur Wahl des Gemeindebrandmeister
errang Räthke 96,6% der Stimmen!  Er bedankte sich für das große entgegengebrachte Vertrauen und nahm die Wahl an. Im Wahldurchgang für den Stellvertreterposten erreichte Sebastian Gade  93,1 % .  Auch er bedankte sich und nahm die Wahl an.                  Als weiteres wurde Jürgen Flügel, Ortsbrandmeister der FFW Süttorf – Dörmte, zum Schriftführer dieses Gremiums der Samtgemeinde Rosche ernannt.
Helmut Rüger gratulierte den Gewählten und betonte, das derart hohe und eindeutige Wahlergebnisse eher der Seltenheit angehören, welches Rüger aber auch “als Spiegel”
der äußerst  erfolgreichen und kameradschaftlichen Zusammenarbeit aller Wehren innerhalb der Samtgemeinde Rosche sieht.  Delegierte und Gäste hatten noch Zeit für ein kurzes Grußwort,  anschließend beendete H. Räthke als neuer , wiedergewählter Gemeindebrandmeister die Sitzung mit besten Weihnachtsgrüßen an alle Kameraden und deren Familien .