Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft – Hans Herman Schwarz ist seit Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Secklendorf dabei

Fotos und Text: Uwe Jahnke

Rückblick und Ausblick: Ortsbrandmeister Sebastian Marquard berichtete der Versammlung von zwei Einsätzen der Secklendorfer Feuerwehr. Dabei beseitigten die Brandschützer einen bei Sturm umgekippten Baum von der Dorfstraße. Weiter wurde im nahe gelegenen Sirachsberg ein Brand von einer Gartenlaube gelöscht.

Hans Hermann Schwarz wurde (in Abwesenheit) vom stellv. Samtgemeindebrandmeister, Thomas Pellchen, mit einer besonderen Ehrung ausgezeichnet. Schwarz ist seit 70 Jahren Mitglied in der Feuerwehr. Eingetreten ist er im Oktober 1949. Zu dieser Zeit war Secklendorf noch als Stützpunkt des Löschverbandes Bevensens eingesetzt. Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr erfolgte Anfang der fünfziger Jahre.

Samtgemeindebürgermeister, Martin Feller, lobte die zahlreichen Aktivitäten der Secklendorfer Wehr im Ort, allem voran die vielfältigen Ausbildungsdienste, u.a. im Atemschutzgeräteträger-Dienst.

Bürgermeister Werner Marquard bedankte sich im Namen der Gemeinde für die geleistete Arbeit und die Teilnahme an den Lichterspielen. Diese werden einmal im Jahr von der abwechselnd von den Feuerwehren in der Gemeinde Altenmedingen ausgerichtet. Diese fördern die Kooperation zwischen den Wehren, welche auch in gemeindeübergreifenden Dienstabenden bereits seit vielen Jahren aktiv praktiziert wird.

Das Feuerwehrhaus soll renoviert werden. Nachdem die Zusage für einen Zuschuss zur Finanzierung vorliegt, sollen schnellstmöglich ein Wasseranschluss und eine Toilette installiert werden, um längst überfällige hygienische Grundvoraussetzungen zu schaffen.

Abseits des Wettbewerbsgeschehens wurde neben dem traditionellen Osterfeuer ein Laternenumzug ausgerichtet. Bereits zum 6. Mal wurde für das Dorf eine Radtour in der Gemeinde mit anschließendem Grillabend organisiert.

Wahlen: Paul Noack ist neuer Kassenprüfer.

Ehrungen: Ehrenzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft: Herrmann Schwarz.

Beförderungen: Uwe Jahnke zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Marcel und Niklas Kahlmann zum Hauptfeuerwehrmann, Dieter Achtenhagen und Paul Noack zum Feuerwehrmann, Thomas Jahnke wurde zum Feuerwehrmann des Jahres ernannt.