Hesebecker Flutlichtwettbewerbe: Testorfer siegen das dritte Jahr infolge

Text: A. Lehmann – Bilder: S. Düsel

Groß Hesebeck. Am 19. Juli 2014 richtete die Hesebecker Ortswehr die in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf und drüber hinaus sehr beliebten Flutlichtwettbewerbe auf dem Sportplatzgelände des Hesebecker TSV aus. Ein maximales Starterfeld von 18 Gruppen ging an den Start. Die Gastgeber starteten als erste Gruppe gegen 19:00 Uhr. Bis Mitternacht zeigten die Feuerwehrleute ihr Können.

Insgesamt zeigten die Wettbewerbsgruppen ein hohes Leistungsniveau. Die ersten sechs Gruppen schafften die 440-Punkte-Marke. 10 der 18 Gruppen kuppelten im ersten Zeittakt unter 20 Sekunden. Im zweiten Zeittakt kamen drei Gruppen unter 10 Sekunden. Den dritten Zeittakt bewältigten vier Gruppen unter 10 Sekunden. Nur im vierten Zeittakt schaffte keiner die 10-Sekunden-Marke zu unterbieten.

Bei der Siegerehrung, die unter herrlichem Mondschein vom Hesebecker Ortsbrandmeister Dirk Baum eingeleitet wurde, konnte sich die Gruppe Testorf mit 448,90 Punkten über den dritten Sieg hintereinander freuen. Mit 447,81 Punkten kam die Gastgebergruppe aus Hesebeck auf den zweiten Platz. Dritter wurde die erste Gruppe aus Barum, die sich aufgrund ihrer zuvor ausgelosten Startformation besonders über die erreichte Leistung von 445,50 Punkte freute. Auf den Plätzen vier bis sechs folgten Gollern, Höver und Nateln.

Nach der Siegerehrung gab es noch ein grandioses Feuerwerk. Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf der Open-Air-Tanzfläche noch getanzt. Es war wieder einmal ein sehr schönes Event.