Nachwuchsförderung wird in Röbbel groß geschrieben

Text & Bild: A. König (PW FFw Bevensen-Ebstorf)

Ortswehr Röbbel spendet für Kinderfeuerwehr Bad Bevensen

Bad Bevensen. Die Kinderfeuerwehr Bad Bevensen freut sich über eine großzügige Spende der Freiwilligen Feuerwehr Röbbel. Das eine Feuerwehr mit Grundausstattung für eine Abteilung einer Schwerpunktfeuerwehr Geld spendet, klingt im ersten Moment ungewöhnlich. Betrachtet man die Hintergründe und befragt dazu Röbbels Ortsbrandmeister Ulrich Meyer, sind die Gründe jedoch offensichtlich und nachvollziehbar.

Die Notwendigkeit einer guten Kinder- und Jugendarbeit ist mittlerweile allen Feuerwehren bewusst, denn daraus resultiert der Nachwuchs für die spätere aktive Einsatzabteilung. Aufgrund geringer Einwohnerzahlen ist vielen Feuerwehren eine eigene Nachwuchsarbeit jedoch nicht möglich, so auch in Röbbel. Die Kinder und Jugendlichen aus den kleineren Orten sind oftmals in den Nachwuchsabteilungen benachbarter Feuerwehren aktiv und kehren später gut ausgebildet zu den Heimatwehren zurück und verrichten dort ihren Dienst in der Einsatzabteilung.

Übergabe

Der Feuerwehr Röbbel ist es daher ein Bedürfnis die Nachwuchsarbeit, insbesondere die der Kinderfeuerwehr, zu fördern und zu unterstützen. Die Mitglieder der Feuerwehr Röbbel haben sich gemeinschaftlich dafür ausgesprochen, dieses in Form einer Geldspende zu tun. Zukünftig wird für jedes aus Röbbel stammende Kind, welches neu in der Kinderfeuerwehr Bad Bevensen aktiv ist, ein Betrag von einmalig 50 Euro gespendet. Aktuell sind drei Kinder aus Röbbel in der Kinderfeuerwehr.

Im Rahmen eines Dienstes der Kinderfeuerwehr, überreichten Ortsbrandmeister Meyer und sein Stellvertreter Sven Kallnischkies einen Umschlag der Feuerwehr Röbbel, mit einer Spende von insgesamt 150 Euro. Die Kinderfeuerwehrwartinnen Gabriele Beckedorf und Stefanie Heilmann nahmen den mit „Nachwuchs unterstützen“ beschrifteten Umschlag gerne entgegen und freuten sich über die Anerkennung ihrer Arbeit. Mit dem Geld werden weitere Hilfsmittel für den Unterricht und Spiele für die Kinderfeuerwehr gekauft.

Die Kinderfeuerwehr Bad Bevensen wurde im Juni letzten Jahres gegründet. Seit dem steigt die Teilnehmerzahl ständig. Aktuell besteht die Kinderfeuerwehr aus 25 Kindern. Neben den beiden Kinderfeuerwehrwartinnen, werden diese noch von Sandra Jahnke und Adriana Struve betreut. Das vierköpfige Team kann gerne noch Unterstützung in personeller Form gebrauchen. Hierfür benötigt man auch kein Feuerwehrfachwissen, der Spaß im Umgang mit Kindern ist viel wichtiger. Wer Interesse an dieser Tätigkeit hat oder mal reinschnuppern möchte, kann sich gerne bei der Feuerwehr Bad Bevensen melden. Das gleiche gilt für die Jugendfeuerwehr. Im Alter von 6 bis 10 Jahren können Kinder der Kinderfeuerwehr beitreten. Mit 10 Jahren ist dieses auch bei der Jugendfeuerwehr möglich. Ab dem 16. Lebensjahr geht es dann in die Einsatzabteilung. Dazwischen liegen jede Menge Spaß und Ausbildung. Wie in jedem Ausbildungsbetrieb gilt: Der beste Nachwuchs kommt aus den eigenen Reihen.