Archiv der Kategorie: Kinderfeuerwehr

Jahreshauptversammlung der JuK-Feuerwehr Schwemlitz-Bankewitz

Jugendfeuerwehrwartin Annika Wannewitz hat am 02.03.2019
in das Feuerwehrgerätehaus nach Schwemlitz eingeladen.
Kinderfeuerwehrwart Harald Hellmann berichtet über die Ereignisse in 2018.
Die Jugendsprecherin Nele Wannewitz berichtete über das Jahr 2018,  der Besuch des  Landeszeltlager mit über 3000 Kindern und Jugendlichen ist sicher ein Highlight, ein Spiel ohne Grenzen auf Bezirksebene steht dem aber  kaum nach,
sowie mehrere Orientierungsmärsche oder das Organisieren incl. dem Aufbauen  des heimischen Osterfeuers gehört schon zur Tradition der Tätigkeiten der Jugend-und Kinderfeuerwehr in Schwemlitz-Bankewitz.
Die Leistungsspange;  der höchste Leistungsnachweis in der Jugendfeuerwehr, bestehend aus Feuerwehrtechnik, Sport und Allgemeinwissen wurde von: Kay-Rene Niesch,
Lukas Schmidtke, Hannes Bunge-Lüske, Veronique Mondry, Leonie Kofahl, Nele Wannewitz und Kilian Schenkel erfolgreich bestanden!
6 Mitgleider der Jugendfeuerwehr Schwemlitz-Bankewitz besuchen aktuell die Truppmann Ausbildung I in Rosche, eine stolze Zahl; so berichtet Annika Wannewitz.
Auf dem Feuerwehrgemeindewettbewerb in Teyendorf belegte die Jugendfeuerwehr den  1. Platz  und auf dem Kreiswettbewerb in Reinsdorf wurde auch der 1. Platz belegt.
Gemeindebürgermeister Michael Widdecke berichtete kurz von politischen Themen der Gemeinde und schaut mit Stolz auf den Nachwuchs der Feuerwehr.
Gemeindepressewart Frank Nieschulze berichtet kurz von der Öffentlichkeitsarbeit in der Samtgemeinde und betont,  das die Jugend und Kinderfeuerwehren zu Berichterstattungen eingeladen sind.
Gewählt wurden: Jugendsprecher/in: Nele Wannewitz
stellv. Jugendspr: Veronique Mondry
Schriftführer: Louis Horey
Kassenprüfer: Louis Horey
Ralf Schulz

Überraschung für die Kinderfeuerwehren beim Jahresrückblick in Uelzen

Jedes Jahr kommen alle Kinder- und Jugendfeuerwehren der Hansestadt Uelzen zu einem gemeinsamen Jahresrückblick zusammen. Dieser konnte sich mit rund 100 Teilnehmer auch dieses Jahr wieder blicken lassen. Das Jahr 2018 war wieder gespickt von vielen Aktion, Wettbewerben und Ausflügen wie Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Hartig über die rund 1.330 Dienststunden und 19 Tagen an Fahrten und Lager zu berichten wusste. Überraschung für die Kinderfeuerwehren beim Jahresrückblick in Uelzen weiterlesen

1. Gemeindejugendfeuerwehrversammlung der SG Rosche

Am 29.01. hatte der Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Molitor zu seiner ersten Gemeinde Jugend und Kinderfeuerwehr Kommando Sitzung nach Rosche eingeladen.
Teilnehmer waren Kinder- und Jugendfeuerwehren aus; Schwemlitz-Bankewitz, Rätzlingen, Suhlendorf und Rosche Prielip.
Kurz ließ Molitor das Jahr 2018 Revue passieren und schaute sofort auf den gefüllten Kalender des 2019. Neben einem Volleyballtunier in Rosche, einer Leistungsspangenabnahme in Dahlenburg, die Teilnahme am Samtgemeindewettbewerb
stand dann aber das Kreiszeltlager im Mittelpunkt, welches der Landkreis UE ausrichtet und die SG Rosche und die FF Rosche Prielip die Lokation stellt. Mehr noch; eine in Verbindung mit der
DRK-Hundestaffel geplante Gemeinde Kinder-Feuerwehr-Veranstaltung wird sicher für Klein und Groß ein Höhepunkt des Jahres darstellen für die Jugendfeuerwehren wir eine Einsatzübung für dieses Jahr ausgearbeitet Kurzum wurden Aufgaben für alle beteiligte Definiert und die ersten Vorbereitungen initiiert.
Sebastian Gade, der neu gewählte stellv. Gemeindebrandmeister begrüßte und bedankte sich für die vorbildliche Arbeit im Kinder- und Jugendfeuerwehrbereich, dieses werde auch auf Landkreisebene so gesehen, schloss Gade ab.

Sicher und sportlich mit der Freiwilligen Feuerwehr Bevensen-Ebstorf

Bericht: M. Wedel (OrtsBm Bad Bevensen), Bilder OrtsW Bad Bevensen

Für unsere Kinder ist es schwer die Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen und einzuschätzen. Viel zu oft erleben wir rücksichtslose Autofahrer, welche Zebrastreifen missachten und Kinder an der Straße zu spät erkennen oder gar übersehen. Beim Dienst der Kinderfeuerwehr geht es in regelmäßigen Abständen um das Thema Verkehrserziehung. Das Betreuer-Team der Ortsfeuerwehr Bad Bevensen zeigt den Kids spielerisch Gefahren auf und übt das Verhalten an der Straße. So geschehen zu letzt in der vergangenen Woche beim Dienst der Kinderfeuerwehr. Sicher und sportlich mit der Freiwilligen Feuerwehr Bevensen-Ebstorf weiterlesen

Kinderfeuerwehr Ebstorf: Frieda, Hugo, Jesse und Eddie zu Besuch

Text: Tom Reher / Pressesprecher Feuerwehr, Fotos: Feuerwehr

Ebstorf (ffpr). Voller Spannung und auch ein bisschen aufgeregt warteten die Kids der Ebstorfer Kinderfeuerwehr im Feuerwehrhaus an der Sprengelstraße auf ihren Besuch. Dann kamen sie um die Ecke gebogen, hielten und sprangen aus ihren Transportkisten. Frieda, Hugo, Jesse und Eddie hatten sich angesagt. Und wer glaubt, dass diese Vier etwa neue Mitglieder oder Betreuer sind, der irrt. Denn: Alle Vier kamen auf vier Pfoten daher, stupsten die Kids mit ihrer feuchten Nase und wedelten freundlich mit dem Schwanz. Doch zunächst hatten sie bei Herrchen und Frauchen brav am Platz zu sitzen. Gut erzogen und hervorragend ausgebildet sind sie ja, die Hunde der DRK-Rettungshundestaffel Uelzen. Und genau das stellten sie nach einer kurzen Vorstellung eindrucksvoll unter Beweis.

Für die Kids der Kinderfeuerwehr war es eine helle Freude, erzählt und gezeigt zu bekommen, wie die Arbeit mit den Hunden erfolgt. So war das Eis schließlich auch zwischen den eher Schüchternen und den Vierbeinern gebrochen, als es darum ging, zu füttern und zu streicheln. Und wer seinen ganzen Mut zusammennahm und sich traute, durfte sich sogar verstecken und von den Rettungshunden finden lassen. Was für ein Spektakel! Da tat es auch keinen Abbruch, dass die Staffel nach rund einer Stunde zu einem realen Einsatz nach Lüneburg abberufen wurde. Die Kids und ihre Eltern nahmen es gelassen und ließen den Nachmittag halt in gemütlicher Runde bei Keksen, Kakao und Kaffee ausklingen.

Für die erst im Oktober letzten Jahres gegründete Kinderfeuerwehr war diese Veranstaltung eines der bisherigen Highlights in einer Reihe von spannenden Aktivitäten. Petra Schlechter und ihr Team leiten diese Abteilung der Ebstorfer Ortsfeuerwehr und denken sich ständig neue Aktionen aus. So verwundert es nicht, dass die 20 Kids starke Truppe – Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren – begeistert bei der Stange bleibt. Alle 14 Tage gibt es samstags die Treffen in der Zeit von 10 bis 12 Uhr. Das Spektrum an Angeboten ist breit. Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, guckt am besten auf die Website der Wehr unter www.feuerwehr-ebstorf.de/unser-nachwuchs/kinderfeuerwehr oder setzt sich unter den dort genannten Kontaktdaten mit Petra Schlechter in Verbindung. Nur Eines macht sie nicht: die als nächstes geplanten Highlights verraten.

Ebstorf, 19.02.2018

SG Rosche: Jugendarbeit spielerisch in Perfektion

Text und Foto: Frank Nieschulze, Presseteam der Feuerwehren der Samtgemeinde Rosche

Am 18.02. richtet die Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde Rosche unter der Leitung von Gemeinde Jugendwart Cristian Molitor und seiner stellvertreterin Julia Mennerich ein Volleyballtunier in der Roscher Sporthalle aus. Um genauer zu sein: die Kinderfeuerwehren spielten Ball über die Schnur und die Jugendfeuerwehren spielten Volleyball. SG Rosche: Jugendarbeit spielerisch in Perfektion weiterlesen

Grundschüler erobern die Ebstorfer Feuerwehr – Ehrenamt kommt an

Text: Monika Buhr / Freie Journalistin , Fotos: Felix Wendlandt / Feuerwehr Ebstorf

Ebstorf. “Seit vielen Jahren liegen mir Eltern, Mitglieder und Förderer mit der Gründung einer Kinderfeuerwehr in den Ohren, aber es fehlte an einer zuverlässigen und qualifizierten Führungskraft, die den Hut aufsetzen wollte, Helfer gab es immer genug. Denn Kontinuität ist gefragt, nicht mal eben kurz ein bisschen Spaß! Nun endlich haben wir Petra Schlechter, die als DRK-Kindergartenleiterin perfekt ausgebildet ist, gewinnen können und sind mehr als erfreut!”, so begrüßte Ortsbrandmeister Carsten Mente Kinder, Eltern und Kameraden, die zur Gründungsfeier gekommen waren. Die große Hüpfburg, Ziel-Wasser-Spritzen, Erbsen-zerschlagen und andere Geschicklichkeitsspiele waren neben den ausgestellten Fahrzeugen bei den kleinen Besuchern der Renner, die Großen standen am Info-Stand an. Hier verteilten Petra Schlechter und ihr engagiertes Team Info-Mappen, in denen die Arbeit der zukünftigen Kinder-Feuerwehr vorgestellt wurde. Schnell war die Mitgliederzahl von 20 Kindern erreicht und eine Warteliste wurde eingerichtet. Ein Mindestalter von sechs Jahren ist Bedingung für die Aufnahme.  “Ich bin begeistert, dass so viele Kinder Interesse an der wichtigen Arbeit haben. Bestimmt werden die meisten auch mit vollendetem zehnten Lebensjahr in die Jugend-Feuerwehr wechseln und ein paar bleiben für die Freiwillige Feuerwehr hängen. Außerdem haben wir die Hoffnung, dass sich vielleicht auch der eine oder andere Elternteil für die Wehr interessiert.”, so die neue Leiterin. Grüße und Geschenke durfte die neue Kinderabteilung von Samtgemeinde, Landkreis, Feuerwehr-Brandmeistern und -Jugendwarten sowie mehreren Ebstorfer Betrieben entgegennehmen. “Ich hab immer ein offenes Ohr für euch!”, stellte auch Bürgermeister Heiko Senking sicher. “Unsere Zukunft liegt in den Händen der Kinder!”, waren sich alle Anwesenden einig.

Neben Spiel, Sport und Basteln erhalten die Kleinen Kenntnisse in Brandschutz-, Verkehrs- und Gesundheitserziehung sowie Umweltschutz. Besuche bei Polizei und Feuerwehrleitstelle sind selbstverständlich. Nächstenhilfe, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz werden ‘fast’ nebenbei erworben.