Feuer in Gaststätte – Feuerwehren löschen nächtlichen Schwelbrand und evakuieren Mehrfamilienhaus

Text: Tom Reha / Pressesprecher Feuerwehr Bevensen-Ebstorf – OrtsW Ebstorf,  Fotos: Meike Karolat / Pressesprecherin DRK Uelzen

Ebstorf (ffpr). Gegen 1:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr des Klosterfleckens Ebstorf heute Nacht (06.12.2015) zu einem Feuer in der Bahnhofstraße alarmiert. Dort war es zu einem Schwelbrand in einer Gaststätte gekommen. Nachdem das kombinierte Geschäfts- und Mehrfamilienhaus evakuiert und die Angriffsrohre verlegt worden waren, verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zu den Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Dichter, schwarzer Qualm quoll sodann aus Türen und Fenstern. Parallel zu den Löscharbeiten wurde daher ein Belüftungsgerät in Stellung gebracht. Scheinwerfer erhellten die Einsatzstelle. Einsatzleiter Björn Kernen hatte zur Unterstützung die Nachbarwehren aus Melzingen und Hanstedt I hinzu gerufen, sodass sich schließlich fünf Fahrzeuge der Feuerwehr mit zusammen knapp 30 Brandschützern im Einsatz befanden. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit drei Rettungswagen der ehrenamtlichen DRK-Kreisbereitschaft in Bereitstellung gegangen.
Unter Atemschutz hatte der erste Angriffstrupp den Schwelbrand im Tresenbereich ausfindig machen können und die Glut mit Wasser aus einem Strahlrohr gelöscht. Innerhalb kürzester Zeit hieß es daher: „Feuer aus“. Die Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten zogen sich allerdings noch bis in die frühen Morgenstunden hin. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Glutnestern gesucht. Nach und nach kontrollierten Feuerwehrleute zusammen mit den Bewohnern die darüber liegenden Wohnungen, die unbeschadet blieben und daher wieder bezogen werden konnten. Menschen kamen nicht zum Glück nicht zu Schaden. Die Räume der Gaststätte wurden jedoch vom Brandrauch stark in Mitleidenschaft gezogen. Während Beamte der Kriminalpolizei noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufnahmen, waren die eingesetzten Feuerwehren nach rund zweistündigem Einsatz wieder in ihre Stützpunkte eingerückt.

Im Einsatz:

OrtsW Ebstorf: ELW, TLF, LF, Pressesprecher

OrtsW Melzingen: TSF

OrtsW Hanstedt I: TSF

DRK: Rettungsdienst,  DRK Bereitschaft, DRK Pressesprecherin

Polizei / Kripo