Fünf Neuaufnahmen in der Groß Thondorfer Feuerwehr

Foto & Bericht A. König (PW FFw Bevensen-Ebstorf)

Groß Thondorf. Ortsbrandmeister Johannes Harms begrüßt im Gasthaus Eichenquelle die Gäste und Mitglieder der Feuerwehr Groß Thondorf zur Generalversammlung. Er stellt der Versammlung die fünf Neuaufnahmen des vergangenen Jahres vor. Harms freut sich sehr über die Zugänge der neuen jungen Kameradinnen und Kameraden. Aktuell besteht die Wehr aus 50 Aktiven, 16 Alterskameraden und 31 fördernden Mitgliedern.

Mit seinem Jahresbericht blickt Harms auf eine Reihe von Einsätzen und Diensten zurück. Mehrere technische Hilfeleistungen, wie Baum auf Straße nach Unwetterlagen, sowie verschiedene Brandereignisse leisteten die Groß Thondorfer Brandschützer im letzten Jahr. Unter anderem unterstützen sie beim großen Tischlereibrand in Eddelstorf und beim Stoppelfeldbrand in Kettelstorf. Auch im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes wurden einige Dienste geleistet. Neben den Hydrantenkontrollen wurden bei verschiedenen lokalen Veranstaltungen, wie dem Schützenfest, Brandsicherheitswachdienste durchgeführt oder die Verkehrssicherung beim Laternenumzug sichergestellt.

Im Bereich der Ausbildung hat sich einiges getan. Neben den regelmäßigen Ausbildungen und Übungen mit den eigenen Gerätschaften, praktiziert man erfolgreich die gemeinsame Ausbildung mit den umliegenden Wehren. Harms berichtet beispielhaft von einer großen Waldbrandübung in der Göhrde, die mit mehreren Wehren durchgeführt wurde. Auch die Ausbildung der Atemschutzgeräteträger wird schon seit vielen Jahren mit den umliegenden Wehren vorangetrieben.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister der Feuerwehr Himbergen, Ralf Hübner, berichtet in diesem Zusammenhang von einer neuen Notfalltasche für die Atemschutzgeräteträger und kündigt der Versammlung intensive Ausbildungen, auch mit anderem Feuerwehr-Equipment an. Hübner wirbt außerdem für die Himberger Kinderfeuerwehr. Aktuell nimmt ein Kind aus Groß Thondorf regelmäßig an den Diensten der Kinderfeuerwehr teil. Er würde sich freuen, wenn sich diese Zahl steigern lässt. Letztendlich profitieren alle Feuerwehren von einer guten Kinder- und Jugendarbeit.

Wahlen:

Andree Güldner wurde von der Versammlung zum neuen Kassenprüfer gewählt

Neuaufnahmen:

Franziska von Brisinsky, Laura Krull, Alicia Selent, Florian Selent und Sebastian Gruner sind der aktiven Einsatzabteilung beigetreten
Verabschiedung: Erhard Schumacher wurde in die Altersabteilung verabschiedet

Ehrungen:

In Abwesenheit wurden dem Feuerwehrmann Volker Trebjilla für 25 Jahre Dienstzeit und dem Feuerwehrmann Uwe Koprek für 40 Jahre Dienstzeit das niedersächsische Feuerwehrehrzeichen verliehen