Jahreshauptversammlung der Schwerpunktwehr Bad Bevensen

Foto & Bericht A. König (PW FFw Bevensen-Ebstorf)

Bad Bevensen. Ortsbrandmeister Matthias Wedel begrüßte am 15. Januar 2016 die zahlreichen Gäste und Mitglieder der Feuerwehr Bad Bevensen zur 146. Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus. Mit dem Jahresbericht blickt er auf 164 Einsätze und 322 durchgeführte Dienste zurück. Die Zahlen sprechen eine beeindruckende Sprache. Bei der Schwerpunktfeuerwehr Bad Bevensen vergeht rechnerisch kein Tag an dem nicht ein Dienst oder Einsatz stattfindet. Insgesamt wurden 8.749 Dienst- und 3.583 Einsatzstunden geleistet. Dieses Pensum kann nur mit einer motivierten und gut ausgebildeten Einsatzabteilung erbracht werden. Wedel dankt und lobt an dieser Stelle für die hohe Bereitschaft, die jeder Einzelne und insbesondere die Leistungsträger immer wieder aufbringen.

Dank einer erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit konnten in den letzten Jahren viele Übertritte aus der Jugendfeuerwehr zur aktiven Einsatzabteilung verbucht werden. Der Altersdurchschnitt der Aktiven wurde dadurch deutlich auf 34,4 Jahre gesenkt. Aktuell besteht die Einsatzabteilung aus 83 Aktiven. Aufgrund der anhaltend hohen und steigenden Mitgliederzahlen wurde mit der 4. Gruppe eine weitere aktive Einsatzgruppe gegründet. Tatjana Rüger und Christian Altenburger wurde die Gruppenführung übertragen.
Mit dem TLF4000 wurde ein funktionelles und schlagkräftiges Tanklöschfahrzeug mit 5.500 Litern Löschwasser und 500 Litern Schaummittel ersatzbeschafft. Das Fahrzeug ist trotz des Gesamtgewichtes von knapp 18 t dank der Singlebereifung und der guten Achslastverteilung extrem geländegängig und für Waldbrände sowie Unwetterlagen optimal geeignet. Wedel dankt der Fahrzeugplanungsgruppe für die umfangreichen Arbeiten, den innovativen Ideen und der Baubegleitung bis zur Indienststellung.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Bad Bevensen wurde im Feuerwehrhaus eine Jubiläumsfeier mit Hüpfburg und anderen Höhepunkten durchgeführt. Als besonderes Schmankerl wurde der Jugendfeuerwehr ein neuer Raum im Feuerwehrhaus zur Verfügung gestellt. Benjamin Thormählen und Björn Jüncke sind die neuen Jugendwarte der Jugendfeuerwehr Bad Bevensen. Diese besteht aktuell aus 22 Mitgliedern. Die Kinderfeuerwehr kann diese Mitgliederzahl sogar noch toppen. 29 Kinder nehmen dort regelmäßig an den Diensten teil. Insgesamt werden somit über 50 Kinder und Jugendliche  erfolgreich von einem ganzen Stab an Kinder- und Jugendwarten sowie vielen Betreuern auf die zukünftigen Feuerwehraufgaben vorbereitet.

Sven Kallnischkies und Marcel Schmitz bilden die neue Führung der KOM-Gruppe. Dabei  handelt es sich um eine spezielle Kommunikations- und Führungsgruppe, die aus Mitgliedern unterschiedlicher Feuerwehren besteht. Im Einsatzfall besetzen diese Mitglieder den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Bad Bevensen und unterstützen die Einsatzleiter mit Lagedarstellungen, Informationsbeschaffung, etc. und dokumentieren den gesamten Einsatzablauf. Wedel freut sich über die jederzeit einsatzbereite und zuverlässige KOM-Gruppe.

Wahlen:
Kassenprüfer Bernd Krause

Berufungen:
Thomas Malchow wurde zum Gruppenführer der 2. Gruppe berufen, Benjamin Thormählen zum stellv. Gruppenführer. Tatjana Rüger wurde zur Gruppenführerin der 4. Gruppe berufen, Christian Altenburger zum stellv. Gruppenführer. Benjamin Thormählen wurde zum Jugendwart berufen, Björn Jüncke zum stellv. Jugendwart.

Ehrungen:
Der Hauptbrandmeister Friedrich Wilhelm Sündermann wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Der Hauptlöschmeister Enno-Edzard Hintze und der Erste Hauptfeuerwehrmann Hans-Joachim Reich erhielten das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Die Hauptlöschmeisterin Nicole Simmack, der Erste Hauptfeuerwehrmann Bernd Krause und der Erste Hauptfeuerwehrmann Christian Hinrichs Reich erhielten das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.
Dem Oberfeuerwehrmann Viktor Barkowski wurde die Hochwasser-Medaille 2013 des Landes Niedersachsen verliehen.

Beförderungen:
•    Ernennung zur Feuerwehrfrau: Alina Sore, Annika Rühmann, Stefanie Heilmann
•    Ernennung zum Feuerwehrmann: Christian Baumbach, Mustafa Ebrahim, Patrick Franceson, Timon Klippe, Max Lehmann, Manuel Wolter, Philipp Zackariat
•    Ernennung zum Oberfeuerwehrmann Johannes Plachta und Chris Stoller
•    Ernennung zum Hauptfeuerwehrmann Fabian Krause und Patrick Pitzner
•    Ernennung zum Ersten Hauptfeuerwehrmann Nikolai Kein
•    Ernennung zum Löschmeister Christian Altenburger
•    Ernennung zum Oberlöschmeister Thomas Malchow
•    Ernennung zur Hauptlöschmeisterin Tatjana Rüger, zum Hauptlöschmeister Michael Hinz
•    Ernennung zum Oberbrandmeister Andreas König