80. Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Holdenstedt

Text und Foto: Matthias Vogel (Feuerwehr Stadtpressesprecher)

Holdenstedt. Zu Beginn begrüßte der Ortsbrandmeister Hermann Hinrichs die Kameraden der Einsatzabteilung, die Kameraden der Altersabteilung, die Ehrenmitglieder, die fördernden Mitglieder, alle passiven Mitglieder, den Stadtbrandmeister, Axel Zeigeler, den Ordnungsamtsleiter der Stadt Uelzen , Volker Leddin, den Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Heuer und die zahlreich erschienenen weiteren Gäste.

Für die Feuerwehr Holdenstedt war das Jahr 2015 ein fast normales Jahr. Es gab insgesamt 14 Alarmierungen. So wurde zu 5 Brandeinsätzen, wobei sich zwei als Fehlalarm herausstellten, sowie 9 Hilfeleistungen alarmiert. Das Einsatzspektrum war von Bäumen auf Straße, Unterstützung bei Verkehrsunfällen bis hin zur Amtshilfe für die Stadt Uelzen bei den ankommenden Flüchtlingen am Hundertwasserbahnhof in Uelzen.

Die Wehr besteht aus insgesamt 80 Mitgliedern, 38 aktiven Kameradinnen und Kameraden, 22 Kameraden in der Altersabteilung und 20 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr. Der Förderverein umfasst 86 Mitglieder. 3 Mitglieder der Wehr gehören der Kommunikationsgruppe an, 6 der Kreisbereitschaft. Auch in der Ausbildung auf Stadtebene sind weiterhin Kameraden aktiv. Es wurden 11 Monatsdienste durchgeführt. Die 1. Gruppe führte 15 zusätzliche Dienste durch, die 2. Gruppe 19. Das Kommando traf sich zu 4 Sitzungen. Die Dienststunden für Übung und Ausbildung beliefen sich auf 1.092 Stunden in der Gesamtwehr. Hinzu kommen die Dienste in den einzelnen Gruppen.

In der Holdenstedter Grundschule wurde neben der jährlichen Brandschutzerziehung auch eine Alarmprobe durchgeführt. Die Kameraden nahmen auch an den Traditionswettkämpfen in Hansen teil. Leider fielen die Stadtleistungswettbewerbe wegen großer Hitze aus. Auch beim Schützenfest wurde tatkräftig unterstützt, so wurden die Girlanden angebracht und die Festumzüge begleitet.
Im Juni fand ein Grillabend anlässlich der Verabschiedung des langjährigen Jugendwartes Andreas Hartig statt, der sein Amt an Daniel Rump übergab. Der Ortsbrandmeister Hermann Hinrichs würdigte an dieser Stelle noch einmal die Verdienste Hartigs und übergab ihm ein Präsent. Er betonte an dieser Stelle die Bedeutung der Jugendfeuerwehr für die aktive Wehr, denn aktuell stammen 29 aktive Kameradinnen und Kameraden aus der Jugendfeuerwehr.
Es wurden auch wieder gemeinsame Übungsabende mit den Wehren Klein Süstedt und Hansen durchgeführt, wie zum Beispiel die AGT-Weiterbildung. Auch mit den Kameraden der Uelzener Schwerpunktwehr wurden Themen wie Fahrzeug und Gerät bearbeitet.
Auch die Arbeitsgruppe „Neues Fahrzeug“ traf sich zu diversen Sitzungen, so konnte schließlich im Oktober 2015 ein MLF mit einem MAN-Fahrgestell und einem Aufbau der Firma Ziegler bestellt werden.

Bei den Grußworten der Gäste bedankte sich der Ortsbürgermeister, Hans-Jürgen Heuer, für die geleistete Arbeit und wünscht sich das alle Zusammenhalten. Der Ordnungsamtsleiter, Volker Leddin, überbrachte die Grußworte des Bürgermeisters der Stadt und berichtet über aktuelles aus der Feuerwehr. Er dankte den Kameraden für die Einsatzbereitschaft und gab einen Überblick über getätigte und geplante Anschaffungen in den Feuerwehren der Stadt Uelzen. Er berichtet auch über die Anschaffung des neuen Fahrzeugs für die Holdenstedter Wehr und dankt ganz besonders dem Förderverein, der die Anschaffung in der vorgesehenen Form letztlich möglich gemacht hat. Er dankt weiterhin dem Kassenwart Wilhelm Bauck für seine langjährigen Dienste. Der Stadtbrandmeister, Axel Ziegeler, berichtet über die hervorragende Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren Holdenstedt und Hansen und dankte für die Einsatzbereitschaft. Er blickt auch auf die positive Mitgliederentwicklung in der Stadt Uelzen zurück – ganz entgegen den Trend in anderen Feuerwehren.

Neuaufnahmen/Ehrungen/Beförderung/Verabschiedung/Wahlen:
Der Ortsbrandmeister nimmt Nico Burmester in die aktive Wehr auf.
Der Stadtbrandmeister Axel Ziegeler ehrte Heinrich Hilmer Wortmann, Lars Severloh und Torsten Stein für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und Hans-Heinrich Krüger für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft sowie Rudolf Meyer und Eckhard Severloh für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Unter der Leitung von Ortsbrandmeister Hermann Hinrichs werden Oliver Badura, Tim Ruschenbusch und Nils Warnke zu Feuerwehrmännern ernannt. Im Anschluss befördert er vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann Marvin Hinrichs, Thomas Kösling und Steffen Riggert

Des Weiteren nimmt der Stadtbrandmeister Axel Ziegeler nimmt folgende Beförderung vor, er ernennt die stellvertretende Ortsbrandmeisterin Sonja Severloh von der Hauptlöschmeisterin zur 1. Hauptlöschmeisterin.

Der 1. Hauptfeuerwehrmann Wilhelm Bauck wird nach 45 Jahren aktivem Dienst und 22 Jahren als Kassenwart im Kommando mit einem Präsentkorb in die Altersabteilung verabschiedet. Da Wilhelm Bauck aufgrund des Erreichens der Altersgrenze als Kassenwart ausscheidet, wird Andreas Hartig vom Kommando für das des Kassenwart vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.

gv-holdenstedt