Stadtkommando der Feuerwehren der Hansestadt Uelzen ziehen Bilanz

Bilder und Text: Mathias Vogel (Stadtpressewart)

Stadtbrandmeister Axel Ziegeler zog gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern die Jahresbilanz der 481 Feuerwehrmännern und 45 Feuerwehrfrauen in den Feuerwehren der Hansestadt Uelzen. Er gab einen Bericht über die Wahlen in den Ortsfeuerwehren und im Stadtkommando der Hansestadt. So wurde er und sein Stellvertreter, Marcus Ebers, wiedergewählt. Zusätzlich als stellv. Stadtbrandmeister wurde Uelzens Ortsbrandmeister, Reiner Seidel, gewählt. Er hofft dadurch, mit seinen zwei Stellvertretern, in der Zukunft deutlich entlastet zu werden.

In den Ortsfeuerwehren wurden in der Schwerpunktfeuerwehr Uelzen, Reiner Seidel und Jürgen Kaune und in der Feuerwehr Holdenstedt, Hermann Hinrichs und Sonja Severloh wiedergewählt. In der Feuerwehr Hanstedt II wurde Steffen Schultz zum Ortsbrandmeister und Daniel Schulz zu seinem Stellvertreter gewählt. In der Feuerwehr Veerßen wurde Jens Kötke zum neuen Ortsbrandmeister und Tino Henkel als Vertreter gewählt. Auch das Amt des Schriftführers im Stadtkommando wurde neu besetzt. Nach 25 Jahren als Schriftführer verlässt Kurt Gentschow das Kommando und die Nachfolge tritt Stefanie Skallweit aus Kl. Süstedt an.

Zu zahlreichen Einsätzen wurden die Feuerwehren der Hansestadt alarmiert, von der Katze auf Baum, PKW Bränden, Auslösung der BMA, Flächenbränden bis zum Großfeuer war alles dabei. Insgesamt wurden die Feuerwehren 537-mal alarmiert, ein Plus von 19 % gegenüber dem Vorjahr. Allein die Schwerpunktfeuerwehr Uelzen wurde 341-mal alarmiert. Aber auch ungewöhnliche Einsätze waren im Portfolio der Feuerwehr zu finden, unter anderem eine verschüttete Person im einem Getreidelager, der gemeinsam mit dem THW, dem DRK und der Fachgruppe Absturzsicherung abgearbeitet wurde.

Aber nicht nur Einsätze prägten das vergangene Berichtsjahr. Zufrieden kann Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Hartig auf die sechs Jugendfeuerwehren mit insgesamt 89 Mitgliedern und die zwei Kinderfeuerwehren mit 33 Kindern schauen. Besonderes Highlight war die Ausrichtung des Kreiszeltlagers für die Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Hansestadt Uelzen. Knapp 500 Teilnehmer wollten zu Beginn der Ferien 5 Tage lang verpflegt, umsorgt und bespaßt werden. Leider wollte eine aufziehende Gewitterfront die Veranstaltung beenden. Trotz Evakuierung entschloss man sich aber weiterzumachen.

Der Stadtausbildungsleiter, Florian Pott und der Stadtsicherheitsbeauftragte, Sven Beuker, gaben in ihren Jahresberichten einen Überblick über den Ausbildungsstand, den besuchten und angeforderten Lehrgängen, sowie über die Unfallstatistik in den Feuerwehren der Hansestadt.

Natürlich gab es auch eine Beförderung, so wurde der stellv. Gruppenführer der Kommunikationsgruppe, Dennis Schulz-Hill, vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister befördert.

Bei den Grußworten der Gäste gratulierte der Bürgermeister der Hansestadt Uelzen, Jürgen Markwardt, dem Kommando zur Wieder- bzw. zur Neuwahl. Er betonte in seiner Rede, das die Feuerwehren der Hansestadt sehr gut aufgestellt sind und jeder Euro der investiert wird es auch Wert ist. Otto Lukat, als sein Vorgänger, hat es vorgemacht und blickt auf eine tolle Zukunft in der Feuerwehr. Uelzens Ordnungsamtsleiter, Volker Leddin, gibt in seinem Bericht einen Überblick über die getätigten Anschaffungen und gab ein Ausblick über die geplanten Investitionen. Der stellv. Abschnittsleiter Süd, Björn Busenius, überbrachte die Grüße des Kreisbrandmeisters und des Abschnittsleiters Süd. Er berichtet über die aktuelle Lehrgangssituation an der NABK in Celle und Loy. Es wird um die Situation an den beiden Akademien zu entschärfen, erstmalig die Truppführerausbildung im Landkreis durchgeführt. Auch über die geplanten Veränderungen im Niedersächsischen Brandschutzgesetz gibt er einen aktuellen Sachstand. Aber besonders erwähnen möchte er den 08. November letzten Jahres, an diesem Tag wurde Aufgrund von Schneelast alle Feuerwehren des Landkreises alarmiert und arbeiteten insgesamt 609 Einsätze an diesem Tag ab.