13 000 Quadratmeter Stoppelfeld brannten bei Seedorf

Text und Fotos: Philipp Schulze / Pressesprecher Feuerwehr

Über 25°C und strahlenden Sonnenschein ließen am Montagnachmittag ab 15:53 Uhr (07. August 2017) rund 50 ehrenamtlichen Einsatzkräften aus den Gemeinden Bevensen-Ebstorf und Bienenbüttel die Schweißperlen  ins Gesicht treiben.

Ausgelöst durch einen Pkw, kam es zu einem Stoppelfeld- und Getreidefeldbrand zwischen Seedorf und Addenstorf.

Gemeldet wurden am Anfang circa 100 Quadratmeter die brennen sollten. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mussten dann weitere Feuerwehren nachalarmiert werden, da sich das Feuer auf letztendlich 13 000 Quadratmetern ausbreitete.

Mit zahlreichen Strahlrohren konnte das Feuer innerhalb von 40 Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Parallel zu den Löschmaßnahmen der Feuerwehren grubberte ein Landwirt mit seinem Trecker Schneisen in das Feld, damit sich das Feuer nicht weiter ausbreiten konnte.

Im Einsatz:

  • FF Seedorf
  • FF Barum
  • FF Bad Bevensen
  • FF Bienenbüttel
  • FF Ebstorf
  • FF Hohenbostel
  • Polizei