Jahreshauptversammlung in Eddelstorf – Ehrung für 75 Jahre Feuerwehr

Bericht & Foto: Andreas König

Eddelstorf (ffpr). Mit 88 Diensten und 12 Einsätzen blickt Ortsbrandmeister Thomas Pelchen auf ein ereignisreiches Jahr der Ortsfeuerwehr Eddelstorf zurück. Die Einsätze splitten sich in zwei Brandeinsätze und zehn technische Hilfeleistungen aufgrund von Unwetterereignissen und einem Verkehrsunfall auf. Als größten Einsatztag bezeichnet Pelchen den Scheunenbrand in Altenmedingen. Mitten in der Nacht war die Feuerwehr aus Eddelstorf mit 18 Einsatzkräften zur Stelle und konnte an mehreren Stellen gleichzeitig eingreifen und unterstützen.  

Die Wehr besteht aktuell aus 33 aktiven Kameraden. Mit Altersabteilung, Ehrenmitgliedern und Mitgliedern des Freundeskreises besteht die Ortsfeuerwehr Eddelstorf aus insgesamt 81 Mitgliedern.

Bei den vielen Ausbildungsdiensten wurden verschiedenste Themen behandelt. An der ortsübergreifenden, gemeinsamen Ausbildung kommt heutzutage keiner mehr vorbei. Pelchen berichtet nicht nur von gemeinsamen Atemschutzdiensten. Vielmehr geht es langfristig darum alle Wehren der Gemeinde Altenmedingen auf denselben Kenntnis- und Ausbildungsstand zu bringen.

Aktuell kann die Wehr auf fünf ausgebildete Atemschutzgeräteträger zurückgreifen. Pelchen appeliert an seine aktiven Mitglieder. Je mehr Einsatzkräfte für den Atemschutzeinsatz ausgebildet sind, umso besser.

Fünf Mal bildete man sich überörtlich weiter. In der Uelzener FTZ und an der NABK in Celle wurden unterschiedlichste Lehrgänge besucht.

Im Jahr 2017 haben sich die Wettbewerbsgruppen der Wehr Altenmedingen und Eddelstorf gegenseitig unterstützt und am Gemeindeentscheid in Drögennottorf teilgenommen.

Die gemeinsame LF und TS Gruppe konnte sich jeweils für den Kreiswettbewerb in Dreilingen qualifizieren. Auf dem Kreisentscheid konnte in der TS und LF Gruppe ein zufriedenstellender Platz erreicht werden.

Pelchen dankt den Mitgliedern und dem Kommando für die geleistete Arbeit. Einen besonderen Dank spricht er den Mitgliedern des Förderkreises und den Eddelstorfer Landwirten und Gewerbebetrieben aus. Ohne deren Unterstützung wären viele Sachen nicht oder nicht so einfach zu realisieren gewesen.

Ehrung: Die Wettbewerbsgruppe 2017 wurde zum Feuerwehrmann bzw. Gruppe des Jahres 2017 geehrt. Bernfried Röber und Henning Wendt erhielten das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr. Gerhard Meyer wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Friedrich Röber wurde für unfassbare 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Beförderungen: Merle Sprang zur Feuerwehrfrau. Malte Meyer zum Feuerwehrmann. Marcel Schmitz und Ralf Frech zum Löschmeister. Der stellv. Ortsbrandmeister Dieter Fabel zum Hauptlöschmeister. Ortsbrandmeister und stellv. Gemeindebrandmeister Thomas Pelchen zum Hauptbrandmeister