Neujahrsempfang bei der Feuerwehr in Suhlendorf

Text: Andreas Dreyer, Ortsbrandmeister Feuerwehr Suhlendorf
Fotos: privat

Suhlendorf. Obwohl das Jahr schon einige Tage alt ist und die Suhlendorfer Brandschützer schon zu zwei Einsätzen gerufen wurden, fand am Sonntag, 20. Januar 2019 im Feuerwehrhaus in Suhlendorf der Neujahrsempfang statt. Denn dieses Ereignis ist schon seit längerem die Jahresauftaktveranstaltung der Wehr.
Der mit 20 Personen stark besetzte Musikzug eröffnete pünktlich um 11 Uhr die Veranstaltung, zu der sich viele Bürger und Vertreter der örtlichen Vereine und Institutionen eingefunden hatten. Unter den Gästen waren neben dem Stv. Kreisbrandmeister André Pieper auch der Gemeindebrandmeister Henning Räthke, mit seinen beiden Stellvertretern, und Abordnungen weiterer befreundeter Feuerwehren.
Ortsbrandmeister Andreas Dreyer ging in seiner Ansprache auf die Highlights des vergangenen Jahres ein. Der äußerst trockene Sommer und ein unheiltreibender Brandstifter sorgten über mehrere Wochen hinweg für höchste Anspannung und forderte die Feuerwehrkameraden 12 mal zu Waldbrandeinsätzen, so der Ortsbrandmeister. Durch sehr kurze Ausrückzeiten und gute Zusammenarbeit der Wehren des Zuges Süd, sowie weiterer Nachbarwehren, konnten die Feuer rechtzeitig gelöscht und eine Ausbreitung zu einem Großfeuer verhindert werden.

Feuerwehrführung mit Bürgermeister Weichsel
Feuerwehrführung mit Bürgermeister Weichsel

In seinen Grußworten dankte der Suhlendorfer Bürgermeister Hans-Heinrich Weichsel den Brandschützern für ihre ständige Einsatzbereitschaft, rund um die Uhr und zu jeder Minute.

40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr: Wolfgang Fischer
40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr: Wolfgang Fischer

Eine besondere Ehrung, nämlich für 40-jährige Mitgliedschaft, wurde dem Oberlöschmeister Wolfgang Fischer zuteil, die vom Stv. Kreisbrandmeister Andrè Pieper durchgeführt wurde. Fischer war Anfang der 1990’er Jahre einer der Begründer der Jugendfeuerwehr in Suhlendorf.
Bis in die frühen Abendstunden wurde gefachsimpelt, Meinungen und Ideen ausgetauscht und auf ein erfolgreiches neues Jahr angestoßen.