Jahrenhauptversammlung der Ortsfeuerwehr Oetzendorf

Neue Stellvertreterin für den Ortsbrandmeister vorgeschlagen

Oetzendorf. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oetzendorf konnte Ortsbrandmeister Michael Behnke eine gesunde Ortswehr präsentieren. Die Grundausstattungswehr hat 29 aktive Mitglieder, 9 Kameraden in der Altersabteilung und 6 Förderer. Die Einsatzabteilung verfügt derzeit über 5 Atemschutzgeräteträger.

Das Einsatzgeschehen gestaltete sich im vergangenen Jahr glücklicherweise etwas ruhiger. Ortsbrandmeister Behnke berichtete von einem Hilfeleistungs- und einem Brandeinsatz. Hier unterstützten die Oetzendorfer bei Nachlöscharbeiten eines Scheunenbrandes in Medingen. Die ehrenamtlichen Brandschützer waren über 11 Stunden im Einsatz.

Neben den allgemeinen Ausbildungsdiensten wurden zahlreiche Sonderausbildungsdienste für Atemschutzgeräteträger angeboten. Adriana Struve berichtete hier von stets guter Beteiligung und betonte noch einmal die Wichtigkeit des sicheren Umgangs mit diesem Gerät.

Zur Erweiterung des Ausbildungsangebotes werden zukünftig zusätzliche Einsatzgruppendienste angeboten. Damit will sich das Ortskommando auch um die Reaktivierung ehemaliger Kameraden bemühen, die aus zeitlichen Gründen Ihr Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr beendet haben.

Besonders erfreut war der Gerätewart Stefan Stäheli-Hinrichs von der neuen Motorsäge, die die Samtgemeinde im Dezember 2018 übergeben hat. Damit sei die Schlagkraft der Ortswehr weiter gestärkt worden.

Mit Blick zum Ortsbrandmeister aus Höver, Jürgen Suhm, berichtete Behnke vom gestellten Kooperationsantrag. Zukünftig wolle man verstärkt mit der Ortswehr Höver zusammenarbeiten, was auf Ebene der Jugendfeuerwehr bereits mehrere Jahre erfolgreich praktiziert wird. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Dirk Baum berichtete, dass die Ortsbrandmeister zeitnah zur Besprechung des Weiteren Vorgehens ins Rathaus eingeladen werden.

Wahlen: Adriana Struve wurde von der Versammlung einstimmig zur Ernennung als stellvertretende Ortsbrandmeisterin durch den Samtgemeinderat vorgeschlagen. Ortsbrandmeister Behnke hob besonders hervor, dass Sie bereits alle notwendigen Fachlehrgänge erfolgreich absolviert habe und daher sehr geeignet sei.

Zum Kassenprüfer wurde Henning Steep gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Fabian Behnke zum Atemschutzbeauftragten gewählt.

Die Funktion des 2. Gerätewartes wurde nicht wiederbesetzt. Die Versammlung sprach dem 1. Gerätewart Stefan Stäheli-Hinrichs das vertrauen aus und sah zukünftig keine Notwendigkeit mehr für einen Stellvertreter. Ortsbrandmeister Michael Behnke sprach dem bisherigen 2. Gerätewart Michael Dressner seinen Dank aus.

 Ehrungen: Walter Steneberg wurde das Nds. Ehrenabzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr übergeben.

 Beförderungen: Adriana Struve zur Löschmeisterin, Sören Struve und Stefan Stäheli-Hinrichs zum Feuerwehrmann.

v.l.n.r. Michael Behnke (OrtsBM), Fabian Behnke, Adriana Struve, Walter Steneberg, Sören Struve, Stefan Stäheli-Hinrichs, Michael Dressner

Bericht: A. Lehmann (i.V.f. Presseteam FFw Bevensen-Ebstorf)