83. Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Holdenstedt

Bericht: Matthias Vogel (Feuerwehr Stadtpressesprecher)

Zu Beginn begrüßte der Ortsbrandmeister Hermann Hinrichs die Kameraden der Einsatzabteilung, die Kameraden der Altersabteilung, die Ehrenmitglieder, die fördernden Mitglieder, alle passiven Mitglieder, den stellv. Kreisbrandmeister Andre Pieper, den stellv. Stadtbrandmeister Reiner Seidel, den Bürgermeister der Hansestadt Uelzen Jürgen Markwardt, den Ordnungsamtsleiter der Hansestadt Uelzen Volker Leddin, den Ortsbürgermeister Erwin Reitenbach und die zahlreich erschienenen weiteren Gäste.
Für die Feuerwehr Holdenstedt war das Jahr 2018 ein fast normales Jahr. Sie wurden zu 4 Brandeinsätzen, wovon sich einer als Fehlalarm herausstellte, 5 Hilfeleistungen sowie 3 Verkehrsunfällen alarmiert.
Die Wehr besteht aus insgesamt 77 Mitgliedern, 42 aktiven Kameradinnen und Kameraden, 17 Kameraden in der Altersabteilung und 18 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr. Der Förderverein umfasst 99 Mitglieder. Insgesamt 11 Kinder im Alter zwischen 6-10 Jahren nehmen im 14-tägigen Rhythmus am Dienst der Kinderfeuerwehr in der Ortsfeuerwehr Veerßen teil. 3 Mitglieder der Ortswehr gehören zu der Kommunikationsgruppe der Feuerwehr in der Hansestadt, 8 Mitglieder versehen ihren Dienst in der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Auch in der Ausbildung auf Stadtebene sind weiterhin Kameraden aktiv. Es wurden 26 Monatsdienste durchgeführt. Die Dienststunden für Übung und Ausbildung beliefen sich auf 1.874 Stunden in der Gesamtwehr. Hinzu kommt die Arbeit in der Jugend- und Kinderfeuerwehr. Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Hartig betreute 1x im Monat die Feuerwehr-AG an der Grundschule.
Wie die Jahre zuvor wurden auch in 2018 wieder mit den Nachbarwehren Klein Süstedt und Hansen gemeinsame Übungsabende gestaltet. Die Holdenstedter Brandschützer nahmen auch an den Stadtleistungswettbewerben in Oldenstadt und den Vergleichswettkämpfen in Hansen teil. Anlässlich des Schützenfestes wurden im Rahmen einer Leiterübung die Girlanden angebracht und die Festumzüge begleitet. Alle Jahre wieder wurden auch traditionell das Osterfeuer und der Laternenumzug ausgerichtet. Am 01.09.2018 fand der Ausflug der Feuerwehr mit dem Förderverein statt. Der Ausflug führte in den Harz, wo eine Glasmanufaktur besucht wurde. Anschließend wurden Sehenswürdigkeiten in Thale bei einer Hexen-Wanderung erkundet.
Aufgrund des demografischen Wandels und deren resultierender Teilnahme an den Gruppendiensten wurden im Jahr 2018 die beiden Einsatzgruppen aufgelöst und zu einer großen Gruppe zusammengefügt. Somit ist eine sehr gute Dienstbeteiligung gewährleistet, welche effektive Ausbildung und gemeinsames arbeiten sicherstellt.

Bei den Grußworten der Gäste freute sich der Bürgermeister der Hansestadt Uelzen, Jürgen Markwardt, dass hier alles so gut funktioniert. Besonders erfreut war er, das so viele Vertreter von Vereinen dabei sind, das ist nicht überall so. Der Ordnungsamtsleiter, Volker Leddin, berichtet über aktuelles aus der Feuerwehr. Er gab einen Überblick zum Glasfasernetzausbau und den geplanten Internetanschluss für die Feuerwehr. Besonders hebt er hervor, Holdenstedt verfügt über eine junge schlagkräftige Wehr. Der stellv. Stadtbrandmeister Reiner Seidel, überbringt die Grüße des Stadtbrandmeisters und berichtet über aktuelles aus den Wehren in der Hansestadt. Der stellv. Kreisbrandmeister Andre Pieper, übermittelt die Grüße des Kreisbrandmeisters und gibt einen Überblick über der Einsätze im Kreisgebiet. Besonders erwähnt er die sehr gute Arbeit in der Jugendfeuerwehr, diese sei vorbildlich. Der Ortsbürgermeister Erwin Reitenbach ist froh, dass die Feuerwehr Holdenstedt immer für die Bürger da ist, auch in der Nacht.

  • Neuaufnahmen/Beförderung/Verabschiedung/:
    Der Ortsbrandmeister nimmt folgende Beförderungen vor:
    von Feuerwehrfrau Anwärterin zur Feuerwehrfrau: Victoria Badura
  • vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann: Oliver Badura, Sönke Hinrichs, Nils Warnke und Tim Ruschenbusch
  • vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann: Marvin Hinrichs

Der Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Hartig verabschiedete Finn Leddin, Marie Graf, Jannik Gries und Kai Schumann aus der Jugendfeuerwehr und begrüßt sie sogleich in der aktiven Wehr.