Feuerwehr und Rettungsdienst am Neujahrsmorgen in Römstedt im Einsatz

Feuer unter Spaltenboden in ehemaligem Stallgebäude

Text: Freiwillige Feuerwehr Bevensen-Ebstorf
Foto: Philipp Schulze / Presse-Team DRK Bereitschaft Kreis Uelzen

Römstedt. Im Zuge einer Silvesterparty, gerieten in den frühen Morgenstunden, in einem ehemaligen Stallgebäude in Römstedt, aus unbekannter Ursache Möbel in Brand. Aufgrund der undurchsichtigen Lage, verursacht durch die starke Rauchentwicklung, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Drögennottorf, Masbrock-Havekost, Römstedt und Bad Bevensen, sowie weitere Rettungskräfte vom hauptamtlichen DRK Rettungsdienst und der DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen alarmiert. Vor Ort hatte sich das Feuer auf einen stillgelegten Güllekeller unter dem Gebäude ausgebreitet. Unter der Leitung von Ortsbrandmeister Michael Lüders aus Römstedt konnte der Brand durch Trupps unter Atemschutz gelöscht werden und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Zur Entrauchung setzte die Freiwillige Feuerwehr Hochleistungslüfter ein und spürte Brandnester mit einer Wärmebildkamera auf. Das DRK kümmerte sich um die betroffenen Partygäste, sorgte für die Sicherheit der eingesetzten Atemschutzgeräteträger und behandelte drei Gäste vor Ort. Nach Drei Stunden war der Einsatz für das DRK und die Freiwillige Feuerwehr beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto © Philipp Schulze / Presse-Team DRK Bereitschaft Kreis Uelzen
Foto © Philipp Schulze / Presse-Team DRK Bereitschaft Kreis Uelzen