Mitgliederwerbung der Feuerwehr Kirchweyhe

Christoph Paul (Pressesprecher der Feuerwehr Uelzen), Fotos: Feuerwehr-Presse

So einige Kirchweyher Bürger schauten nicht schlecht, als am Samstag, den 11.11.2017, die Feuerwehr bei ihnen klingelte und „Haushaltslöschkübel“ verteilte. Nein, es brannte nirgends. Dennoch war die Aktion mit einem gewissen Ernst verbunden. Zwei Erwachsene und je ein Mitglied der Kinder- und Jugendfeuerwehr gingen von Haus zu Haus, um auch gleich das gesamte Spektrum der Feuerwehr zu zeigen. Jeder Haushalt erhielt einen Löschkübel, einen Informationsflyer und eine Einladung zum Informationsnachmittag, denn um die Einsatzbereitschaft auch zukünftig sicherstellen zu können, bedarf es weitere Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren. Es entwickelten sich dabei auch viele nette Gespräche. Sollte niemand zu Haus gewesen sein, wurde der Eimer vor die Haustür gestellt. 

Der demografische Wandel macht sich bemerkbar und führt auch zu Personalmangel bei der örtlichen Feuerwehr. Im Landkreis Uelzen sind alle Feuerwehrleute ehrenamtlich tätig – entgegen vieler Meinungen gibt es keine Berufsfeuerwehr.

Ortsbrandmeister Norbert Kuhlmann, stellv. Ortsbrandmeister André Meiritz sowie die Sponsoren

Besonderer Dank gilt der Vetter und Salz GbR für das Sponsoring der Eimer inkl. Aufkleber sowie Uschi und Jochen Brand für die Beschaffung der Flyer.

Um nochmals mit allen interessierten Bürger ins Gespräch zu kommen, lädt die Feuerwehr Kirchweyhe am 19.11.2017 von 15 bis 17 Uhr zum Infonachmittag mit Kaffee und Kuchen.