Archiv der Kategorie: Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen, die der Öffentlichkeitsarbeit dienen. Z.B. Präsentqationen, Informationstage, Ausbildung an Schulen …

40 Jahre Feuerwehrfreundschaft zwischen Niedersachsen und Baden-Württemberg

Am historischen Platz – dem früheren Standort des alten Spritzenhauses ( bis 1968 )  – erinnert eine stattliche Eiche daran: mit den Kameraden/ Innen der Feuerwehr aus Eigeltingen im südlichen Baden-Württemberg am Bodensee ist die Räberaner Wehr seit ihrem Jubiläumsjahr 1978 in freundschaftlicher Partnerschaft verbunden. Im Rhythmus von vier Jahren finden gegenseitige Besuche statt. Diese besondere und wertvolle Freundschaft wird somit bereits über Generationen gelebt und feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Hierfür sind der Kommandant der Gemeindefeuerwehr Ralf Martin und der Kommandant der Abteilung Eigeltingen Markus Reichelt mit einer großen Abordnung von 36 Teilnehmern zu vier tollen Tagen in den Norden nach Räber angereist. Und ihr späterer Reisebericht gibt das Erlebte sehr gut wieder… 40 Jahre Feuerwehrfreundschaft zwischen Niedersachsen und Baden-Württemberg weiterlesen

Großer gemeinsamer Kameradschaftsabend im Dreieck „Hösseringen – Räber – Suderburg“ gefeiert

Pressemitteilung der Feuerwehren Hösseringen, Räber und Suderburg

Großer gemeinsamer Kameradschaftsabend anlässlich 3 x 140 Jahre der Feuerwehren im Dreieck „Hösseringen – Räber – Suderburg“ gefeiert

„Jedes Mitglied der Schar hat in und außer dem Dienste ein ehrenhaftes, männliches Betragen, insbesondere im Dienst Nüchternheit, Pünktlichkeit, Ruhe, Ausdauer, Gehorsam und wo es gilt Mut und Besonnenheit zu zeigen.“ So hieß es im Dienstreglement aus dem Gründungsjahr. Großer gemeinsamer Kameradschaftsabend im Dreieck „Hösseringen – Räber – Suderburg“ gefeiert weiterlesen

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bevensen e.V. investiert in Sicherheit

Text & Bild: A. König /Presseteam Feuerwehr bevensen-Ebstorf)

Bad Bevensen. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bevensen e.V. hat seine Mitglieder zur 21. Jahreshauptversammlung in das Feuerwehrhaus Bad Bevensen in die Kurzen Bülten eingeladen. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen hat man sich kurzerhand entschlossen die Versammlung im Freien durchzuführen. Der 1. Vorsitzende Dieter Behne begrüßte dort die zahlreichen Gäste und Mitglieder. Vor einem Jahr übernahm Dieter Behne den Posten des 1. Vorsitzenden vom Ehrenbrandmeister Hannsjörg Jüncke. Zeitgleich wurde mit Jörg Feldmann der Stellvertreter neu gewählt. Zusammen mit den übrigen Vorstandsmitgliedern, Birgit Ahders und Stephan Kaufmann, lenkt man seitdem die Geschicke um den Förderverein.

Im Jubiläumsjahr 2017 wurde nach der Drehleiterübergabe, durch die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, als Dank und Anerkennung des 20-jährigen Bestehens des Fördervereins eine Feierstunde abgehalten. Der Verein zählt zum Jahresende insgesamt 184 Mitglieder. Im letzten Jahr konnten 37 Eintritte verbucht werden. Dank der Spenden wurden viele Anschaffungen ermöglicht. Für die Abteilungen der Kinder- und Jugendfeuerwehr wurden Teamkleidung und Basecaps beschafft, die Aktiven wurden mit neuen Helmlampen und speziellen Handschuhen für die technische Hilfeleistung ausgestattet, es wurden Fortbildungen als Multiplikatoren Schulungen finanziert, neue Flyer gedruckt und vieles mehr. Behne berichtet weiter von regelmäßigen Treffen mit Mitgliedern der Feuerwehr und einem regen Austausch zu sinnvollen und möglichen Investitionen.

Anschließend übernahm Ortsbrandmeister Matthias Wedel das Wort. Er dankte von ganzem Herzen für die jahrzehntelange Unterstützung und stellte den Anwesenden nochmal klar, wie wichtig dieser Förderverein für die Ortsfeuerwehr Bad Bevensen ist. Die Nachwuchsarbeit wäre ohne die Unterstützung des Fördervereins nicht denkbar. Über 50 Kinder und Jugendliche befinden sich aktuell in der Kinder- und Jugendfeuerwehr Bad Bevensen. Um die zukünftigen Brandschützer weiter für die Feuerwehr zu begeistern, bedarf es einiger Motivationen wie die einheitliche Teamkleidung. Wedel hob beispielhaft einige Anschaffungen für die Aktiven hervor und erklärte den Gästen und Mitgliedern weshalb diese Beschaffungen so wichtig waren. Oftmals geht es um die Sicherheit der Feuerwehrleute. In diesem Jahr soll deshalb auch neue Einsatzkleidung mit einem höheren Schutz- und Wirkungsgrad beschafft werden. Eine Planungsgruppe hat sich über eineinhalb Jahre intensiv mit dem Thema befasst. Es wurden Trageversuche mit Kleidung unterschiedlichster Hersteller durchgeführt und in Brandcontainern getestet. Nach Abwägung der Kosten und Nutzen, wurde im Ergebnis ein Produkt aus dem Hause Texport bestellt. Die neue Einsatzkleidung befindet sich bereits im Zulauf. Aus diesem Grund war auch der Verkaufsleiter Nord der Firma Texport, Herr Björn Baumann eingeladen. Baumann erklärte den Gästen und Mitgliedern die Vorteile und Besonderheiten der Einsatzkleidung an mitgebrachten Mustern. Die Beschaffung der neuen und aus vielen Gründen besseren Einsatzkleidung, ist nur mit Hilfe des Fördervereins möglich. Der Förderverein übernimmt den Differenzbetrag zwischen den tatsächlichen Anschaffungskosten der Einsatzkleidung und dem Betrag, der von der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf dafür üblicherweise zur Verfügung gestellt wird. Ein weiterer großer Schritt in die Motivation und Sicherheit, der nur durch den Förderverein möglich ist.

Zum Schluss der Veranstaltung fand bei Bratwurst und Getränk ein reger Austausch der Anwesenden zur neuen Einsatzkleidung und andere Themen statt.

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschließend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden. Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal weiterlesen

Sicher und sportlich mit der Freiwilligen Feuerwehr Bevensen-Ebstorf

Bericht: M. Wedel (OrtsBm Bad Bevensen), Bilder OrtsW Bad Bevensen

Für unsere Kinder ist es schwer die Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen und einzuschätzen. Viel zu oft erleben wir rücksichtslose Autofahrer, welche Zebrastreifen missachten und Kinder an der Straße zu spät erkennen oder gar übersehen. Beim Dienst der Kinderfeuerwehr geht es in regelmäßigen Abständen um das Thema Verkehrserziehung. Das Betreuer-Team der Ortsfeuerwehr Bad Bevensen zeigt den Kids spielerisch Gefahren auf und übt das Verhalten an der Straße. So geschehen zu letzt in der vergangenen Woche beim Dienst der Kinderfeuerwehr. Sicher und sportlich mit der Freiwilligen Feuerwehr Bevensen-Ebstorf weiterlesen

Neuer Entwurf des Brandschutzgesetzes durch Nds. Landesregierung beschlossen

Pressemeldung der Nds. Staatskanzlei vom 21. Februar 2018

Feuerwehrkräfte sollen bei Unfällen besser abgesichert werden – Novelle des Brandschutzgesetzes bringt zahlreiche Neuerungen

  Neuer Entwurf des Brandschutzgesetzes durch Nds. Landesregierung beschlossen weiterlesen

Verdiente Kameraden vom Kreisfeuerwehrverband geehrt

Uelzen.  Bei der Jahreshauptversammlung in der Uelzener Jabelmannhalle des Kreisfeuerwehrverbandes am vergangenen Samstag, den 17. Februar 2018, gab es unter anderem auch Verabschiedungen, Neubesetzungen und Ehrungen:
Verdiente Kameraden vom Kreisfeuerwehrverband geehrt weiterlesen

Großes Interesse bei Vorstellung des neuen Leistungsvergleichs

Uelzen. Gekuppelt wird weiterhin. Der Einsatz mit Bereitstellung ist Geschichte. Das Fahrermodul wird im Landkreis Uelzen durch den Leitereinsatz ersetzt. Da das Land Niedersachsen weiterhin mit den offiziellen Bestimmungen der ab 2018 gültigen Feuerwehrwettbewerbe auf sich warten lässt, lud Kreisbrandmeister Helmut Rüger am vergangenen Samstag, den 3. Februar 2018, zu einer praktischen Vorführung ein. Großes Interesse bei Vorstellung des neuen Leistungsvergleichs weiterlesen

Wintervergnügen der Feuerwehr Rosche – Prielip mit über 100 Gästen

Text und Foto: Frank Nieschulze, Presseteam der Feuerwehren der Samtgemeinde Rosche

Am 27.01.2018 begrüßte um 18.15 Uhr Ortsbrandmeister Gerhard Schulze im geschmückten und gut geheizten Feuerwehrgerätehaus seine Feuerwehrkameraden, den Gemeindebrandmeister sowie Abordnungen des Schützen- und Sportvereins. Ebenso anwesend waren der Samtgemeindebürgermeister, der Bürgermeister der Gemeinde Rosche sowie der stellv. Landrat Peter Hallier. Das Wintervergnügen der Feuerwehr Rosche – Prielip mit über 100 Gästen weiterlesen