Alle Beiträge von C. Paul - Pressesprecher Feuerwehr Hansestadt Uelzen

Personensuche am Oldenstädter See

Noch auf der Anfahrt zu einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage lösten gegen 20.12 Uhr die Funkmeldeempfänger der Uelzener Wehr erneut aus – im Oldenstädter See wurde eine Person vermisst.

Beim Eintreffen war die Lage an der Einsatzstelle am Oldenstädter See zunächst unklar – nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Markus Ebers wurde umgehend mit der Suche begonnen. Zusammen mit den Feuerwehren aus Oldenstadt und Uelzen wurde auch die Tauchergruppe der Feuerwehr Lüneburg alarmiert.

Durch Einsatzkräfte und viele freiwillige, vor Ort befindliche, zivile Helfer wurde eine Kette gebildet und der Oldenstädter See durchwatet und durchschwommen sowie mit Booten abgesucht. Auch vor Ort befindliche Stand Up-Paddeler halfen bei der Suche.

Durch den Einsatzleiter wurde im Einsatzverlauf noch die Feuerwehr Bodenteich mit einem weiteren Boot sowie die Drohne der DRK Bereitschaft Uelzen angefordert.

Mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche durch Schwimmer abgebrochen und durch die Taucher fortgeführt.

Gegen kurz nach 23 Uhr gab es dann die traurige Gewissheit – der 19-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.

Eingesetzte Einsatzkräfte:

  • Feuerwehr Oldenstadt
  • Feuerwehr Uelzen
  • Feuerwehr Lüneburg
  • Feuerwehr Bodenteich
  • DRK Rettungsdienst Uelzen
  • DRK Bereitschaft Uelzen
  • Polizei und Kriminalpolizei

Text: Christoph Paul // Pressesprecher Feuerwehr Uelzen

Fotos: Daniel Roemer // Pressesprecher Feuerwehr Lüneburg

 

Gemeinsamer Einsatz der Feuerwehren Holdenstedt und Uelzen

Am 16.05.2018 kam es gegen 21.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.

In der Ortsdurchfahrt Borne war ein Lieferwagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt – dabei wurde der Fahrer des Lieferwagens in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Unter Einsatz mehrerer hydraulischer Rettungsgeräte wurde die Einklemmung im Beinbereich beseitigt. In Folge dessen konnte der Fahrer, zusammen mit dem Rettungsdienst des DRK Uelzen, aus dem Lieferwagen gerettet werden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehren Holdenstedt und Uelzen mit ihren 43 Einsatzkräften beendet.

Nächtliches Feuer ruft Brandschützer auf den Plan

Am 11.04.2018 kam es gegen 23.30 Uhr zu einem gemeldeten Waldbrand im Bereich der Ortsverbindung Masendorf – Oetzendorf. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Waldbrand, sondern um einen brennenden Feldschuppen handelte. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Axel Ziegeler wurde umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen um ein weiteres Ausbreiten des Feuers auf den angrenzenden Wald und die restliche Bebauung zu verhindern. Nächtliches Feuer ruft Brandschützer auf den Plan weiterlesen

Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal

Am Samstag, den 07.04.2018, war es soweit – eine gemeinsame Stationsausbildung aller drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen stand auf dem Plan. Getroffen wurde sich hierzu am Hafen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Uelzen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die drei Gefahrgutzugführer wurden drei Ausbildungsstationen aufgebaut, welche anschließend rotierend durch die Züge abgearbeitet wurden. Alle drei Gefahrgutzüge des Landkreises Uelzen üben gemeinsam am Elbe – Seitenkanal weiterlesen