Archiv der Kategorie: SG Suderburg

`Großeinsatz´ – Uelzener Gefahrgutzüge üben im Uelzener Hafen

Bericht & Bild: H.-G. Fabel (Gafahrgutzugführer)

Uelzen, Hafen. Die drei Gefahrgutzüge Nord/Mitte und Süd des Landkreis Uelzen, übten am Mittwochabend, den 3. Juni 2015, im Hafen den Umgang mit Spezialgeräten zur Oelabwehr auf Gewässern. Unter anderem war das Ausbringen einer 170 Meter langen Oelsperre, einmal mit Hilfe eines Bootes der FF Bevensen, sowie manuell nur mit Muskelkraft zu bewältigen. Darüber hinaus wurde das Absaugen von Verschmutzungen auf der Wasseroberfläche, mittels Spezialgeräten, geübt.

Der Zug Mitte hatte dazu auf dem Gelände des Wasser und Schiffartsamt vier Stationen zum Üben aufgebaut. Ziel dieser Ausbildung, die von den drei Gefahrgutzugführern Mirco Feldmann, Torsten Strauer und Horst-Günther Fabel geplant wurde, war es, einmal den Umgang mit den Geräten zu üben und des Weiteren die Zusammenarbeit der Züge zu verfeinern.

Insgesamt nahmen 82 Kameraden mit 15 Fahrzeugen an dieser Ausbildung teil. Ein besonderer Dank, an dieser Stelle an das THW , die uns mit Ihrem Kranwagen unterstützt haben.

img_0002Alle Beteiligten waren überzeugt das solche Ausbildungsdienste in Zukunft auch weiterhin stattfinden sollten, und zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ausbildungsstand der Kameraden.

Uelzener Kreistag ernennt neue Kreisfeuerwehrführung

Bericht: A. Lehmann – Bilder: J. Horre

Hohenbünstorf.  Für die Feuerwehren im Landkreis Uelzen war es ein feierlicher und wichtiger Moment. Nach nunmehr 59 Tagen mit kommissarischer Leitung hat der Uelzener Kreistag bei seiner 15. Sitzung am vergangenen Dienstag, den 25. März 2015,  einen neuen Kreisbrandmeister für den Landkreis Uelzen ernannt.

2015-03-24 Kreistag KBM-Ernennung (03)
v.l.n.r.: Hans-Jürgen Cordes, Helmut Rüger, Dr. Heiko Blume

Der von  den Ortsbrandmeistern des Landkreises bereits auf der Dienstversammlung im Januar 2015 einstimmig vorgeschlagene Helmut Rüger erhielt unter Anwesenheit des Kreistagsabgeordneten und einiger Gäste feierlich seine Ernennungsurkunde. Im Gegenzug verpflichtete sich der neue Kreisbrandmeister unter Schwur seine Kraft umso mehr dem Volke und dem Lande zu widmen, seine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen und gegenüber Jedermann Gerechtigkeit auszuüben.

Unterstützt wird Helmut Rüger von dem neuen 1. Stellvertretenden Kreisbrandmeister Hans-Jürgen Cordes und dem neuen stellvertretenden Abschnittsleiter Nord Frank Hagel, die ebenfalls Ihre Ernennungsurkunden erhielten.

vl.n.r. Frank Hagel, Hans-Jürgen Cordes, Dr. Heiko Blume
vl.n.r.: Frank Hagel, Hans-Jürgen Cordes, Dr. Heiko Blume

Landrat Dr. Heiko Blume und der erste Kreisrat Uwe Liestmann nutzten den öffentlichen Teil der Kreistagssitzung auch gleich, um die frisch ernannten Führungskräfte der Kreisfeuerwehr Uelzen zu befördern. Helmut Rüger wurde zum Kreisbrandmeister und Hans-Jürgen Cordes wurde zum Abschnittsbrandmeister befördert.

Ein Geschenk für die Uelzener Kinderfeuerwehren

2014-12-14 Auswahl (2)Uelzen. Für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen gab es am vergangenen dritten Advent das erste Weihnachtsgeschenk. Die Kinder konnten sich, nachdem die Feuerwehrfahrzeuge der technischen Zentrale in den Bartholomäiswiesen ausreichend bestaunt waren, über die Übergabe des Erlöses aus der Benefizveranstaltung “Henning & Dieter am Zapfhahn” freuen.

Bei einem Frühshoppen im September diesen Jahres in der Gaststätte “Zur Wipperau” in Süttorf kurbelten unser Bundestagsabgeordnete Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch den Umsatz kräftig an, indem Sie selber den Ausschank übernahmen. Darüber hinaus konnte man den Klängen des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf lauschen. Der Erlös aus dieser Veranstaltung war für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen bestimmt.

Henning O2014-12-14 Auswahl (1)tte sprach bei der Übergabe insbesondere die anwesenden Kinder an. Er finde es stark, dass die Kinder bereit sind bei der Feuerwehr mitzumachen. Als Feuerwehrmann leiste man Dienst an der Allgemeinheit. Die Mitgliedschaft in einer Kinderfeuerwehr ist ein wichtiger Anfang.

Insgesamt 1.000 Euro konnte Henning Dieter überreichen, worüber sich nicht nur der Fachbereichsleiter der Kinderfeuerwehren Sascha Maertens, sondern auch die anwesenden Kinder und Kinderfeuerwehrwarte der verschiedenen Ortswehren freuten.

Ankündigung: Frühschoppen mit Henning & Dieter am „Zapfhahn“

Unser Bundestagsabgeordnete des Landkreises Uelzen Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch laden am Sonntag, den 28. September 2014 ab 11:00 Uhr zum Frühschoppen zu Gunsten der Kinderfeuerwehren im Landkreis Uelzen ein. Ort ist die Gaststätte Zur Wipperau in Süttorf / Oetzen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Musikzug der Feuerwehr Suhlendorf.

In der öffentlichen Einladung von Henning Otte, MdB und Dieter Ruschenbusch, KBM heißt es:
Wir freuen uns, Sie und Euch begrüßen zu können. Zu den Getränken (auch alkoholfreie) haben wir ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt.
Der Erlös dieser Veranstaltung kommt den Kinderfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Uelzen e. V. zu Gute.
Genießen Sie mit uns einen gemütlichen Vormittag und stärken Sie gleichzeitig das Engagement der ehrenamtlichen Nachwuchsarbeit im Bereich des Feuerwehrwesen.

Henning & Dieter

Plakat jazurwfeuerwehr

 

 

 

 

Gollern und Dalldorf-Grabau gewinnen den Kreismeistertitel 2014

In der LF- Wertung gewann die Feuerwehr Dalldorf Grabau vor Barum II und Rosche-Prielip IIMG_0156 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb LF

Die TS-Wertung konnte Gollern, vor Höver und Hesebeck für sich entscheidenIMG_0173 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb TS

Damit stehen die qualifizierten Teams für den Regionalentscheid 2014 in Lamstedt fest.

WG II (alt TS):

Hesbeck 448,90 Punkte

Allenbostel 447,70 Punkte

Nienwohlde-Kallenbrock 447,10 Punkte

Gollern 448,16 Punkte

Höver 447,90 Punkte


WG I (alt LF):

Barum I 445,91 Punkte

Dalldorf-Grabau 437,26 Punkte

Roche-Prielip I 443,39 Punkte 

 

Bad Bodenteich empfängt Wehren zum Kreisfeuerwehrtag

Der diesjährige Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Uelzen findet am 06.09.2014 ab 9:00Uhr wieder in Bad Bodenteich statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich richtet in diesem Jahr wieder den Kreisfeuerwehrtag für den Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Uelzen aus. Die Veranstaltung wird auf dem Gelände der Oberschule am Kiebitzberg und der Osterfeuerfläche am Seepark in Bad Bodenteich stattfinden.

Bereits 2012 wurde diese Veranstaltung schon einmal ausgerichtet. Bei der Veranstaltung konnte man damals ca. 1.000 Aufstellen Werbung 20014 002Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Uelzen zu den Kreiswettkämpfen und ca. 1.500 Gäste und Besucher begrüßen. Die Feuerwehr Bodenteich freut sich in diesem Jahr wieder auf viele interessierte Feuerwehrleute und Bürger und hofft auf eine positive Teilnehmerentwicklung. Für ein umfangreiches Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Veranstaltungsablauf:

8:30 Uhr Begrüßung der ersten Wettkampfgruppen
9:00 Uhr Beginn der Leistungswettbewerbe
10:00 Uhr Eröffnung Biergarten
11:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe der Kinderfeuerwehren
13:00 Uhr Beginn Bühnenprogramm mit den Spielmannszügen Bodenteich, Langenbrügge
14:00 Uhr Eröffnung Kaffee- u. Kuchentafel
Ca. 15:00 Uhr Siegerehrung der Kinderfeuerwehr
16:00 Uhr Konzert des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf
ca. 18:00 Uhr Verpflichtung der neuen Feuerwehranwärterinnen und -anwärter
ca. 18:30 Uhr Siegerehrung

 

  Im Rahmenprogramm ist unter anderem enthalten:

– Quadfahren für Kinder u. Jugendliche

-Menschenkicker u. Hüpfburg

– Showfrisieren des Friseursalon Le Clou

– Bratwurstbude

– Riesenbratkartoffelpfanne

– Bier- u. Kaffeegarten

– Nachmittags Musik auf der Bühne

– Kuchentafel mit 60 verschiedenen Kuchen u. Torten

– Eiswagen

– Feuerwehrartikelverkaufsstand

– Feuerlöscher-Info-Stand

– Fahrzeugausstellung, mit dem neuen Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr

Atemschutzgeräteträgeausbildung im Landkreis Uelzen

Im Landkreis Uelzen gibt es 846 Atemschutzgeräteträger (Erhebung 2013). Für die Einsatzfähigkeit ist es unerlässlich in regelmäßigen Abständen die körperlichen Voraussetzungen zu belegen. Generelle Voraussetzung ist erstmal eine bestandene G26-Untersuchung (arbeitsmedizinsche Vorsorgeuntersuchung). Sie ist immer gültig zu halten, da sonst sofort die Einsatzfähigkeit und damit auch der Versicherungsschutz erlischt. Sie muss alle drei Jahre erneuert werden, ab dem 50. Lebensjahr sogar jährlich.

KFV Bericht1 (FILEminimizer)Weitere Voraussetzung ist das erfolgreiche Bestehen des Lehrgangs zum AG-Träger. In diesem Jahr findet noch einer statt. Vom 07.10. bis zum 16.10. werden in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) , wie auch schon vom 18.03. bis zum 27.03., neue Atemschutzgerätetrräger ausgebildet. Sie erlernen dort sowohl den Umgang mit den umluftunabhängigen Geräten, als auch das Tragen eines Filtergerätes. Neben der Funktionsweise der Geräte wird vor allem der Umgang geschult.

Den Lehrgang abgeschlossen und bestanden kann man sich “Atemschutzgeräteträger” nennen. Nichts desto trotz endet hier nicht die Ausbildung. Innerhalb der verschiedenen Ortswehren muss weiter geschult werden. Eine jährliche Übung unter Atemschutz ist ebenso Bestandteil, wie der jährliche Übungsstreckendurchlauf in der FTZ Uelzen. Hier wird, wie auch schon beim AGT-Lehrgang , die kreiseigene Übungsstrecke benutzt, die sowohl dunkel wie auch warm den Ernstfall realitätsnah simuliert.

Im folgenden sind die noch ausstehenden Termine zur Wiederholungsübung genannt:

Montag 26.05.14         Rosche / BevensenKFV Bericht2 (FILEminimizer)
Montag 02.06.14         Ebstorf / Bevensen
Montag 16.06.14         Aue / Uelzen
Montag 23.06.14         Bienenbüttel / Rosche
Montag 30.06.14         Bodenteich / Bevensen
Montag 07.07.14         Bevensen / Uelzen
Montag 14.07.14         Ebstorf / Bienenbüttel
Montag 21.07.14         Aue / Rosche
Montag 28.07.14         Uelzen / Rosche
Montag 15.09.14         Bevensen / Rosche
Montag 22.09.14         Aue / BienenbüttelKFV Bericht3 (FILEminimizer)
Montag 29.09.14         Uelzen / Bevensen
Donnerstag 23.10.14   Bienenbüttel / Bevensen
Montag 10.11.14          Aue / Rosche
Samstag 15.11.14        Suderburg /Bevensen
Samstag 22.11.14        Bodenteich / Ebstorf
Freitag 05.12.14           Bevensen/ Uelzen

Bei jeder Wiederholungsübung können 12 Kameraden ihren Nachweis erbringen (nur in Einsatzjacke und Einsatzhose für AGT).
Beginn für die erstgenannte Samtgemeinde ist am Samstag ab 9:00 Uhr.
Beginn für die erstgenannte Samtgemeinde ist am Montag ab 18:45 Uhr.
Für die zweitgenannte Samtgemeinde ist Beginn ca. 30 Minuten später.

 

Gebäudebrand in Suderburg

von FFw Suderburg

Am Dienstagmorgen wurde der 1. Zug der Samtgemeinde Suderburg und die Drehleiter Uelzen zu einem Gebäudebrand in die Hauptstr. 25 (Kaffeehof) alarmiert. In dem Gebäude brannte es im Bereich des Saales. Hier wurde ein Innenangriff mit 2 Trupps unter Atemschutz durchgeführt. Der darüber liegende Dachboden wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert, hier galt es schnell zu handeln, da sich das Feuer schon durch die Zwischendecke gefressen hatte. Im Dachgeschoß wurde ein weiterer Trupp unter PA mit C-Rohr eingesetzt der großräumig nach Brandnestern suchte. Insgesamt waren 6 Atemschutztrupps eingesetzt. Der Einsatz konnte nach 2 Stunden beendet werden.

Einsatzbeginn: 08.10 Uhr

Einsatzende:    10.30 Uhr

Im Einsatz:    Suderburg mit ELW, HLF und TLF

Hösseringen mit LF 8, Räber, Holxen, Bahnsen und Böddenstedt mit TSF

Uelzen mit DL und TLF

Eingesetzte Kräfte: 65 Kameradinnen/ Kameraden

weitere Kräfte: DRK mit ELW und 4 RTW, Polizei Suderburg