Archiv der Kategorie: Allgemein

In dieser Kategorie finden SIe alle Berichte auf dieser Website.

Aktion des KFV zum Rauchmeldertag

Rauchmelder retten Leben! Unter diesem wahrhaftigen Leitsatz werden Rauchmelder derzeit stark beworben. Da immer noch 70 Prozent der  Brandopfer nachts im Eigenheim verunglücken und 95 Prozent der Brandtoten durch eine Rauchvergiftung sterben ist es dem Kreisfeuerwehrverband Uelzen sehr wichtig auf die effektive Wirkung von Rauchmeldern hinzuweisen. Durch die Alarmsignale der Rauchmelder wird man rechtzeitig auf die Brandgefahr hingewiesen. Dies verschafft einem die nötige Zeit, um sich und andere Bewohner in Sicherheit zu bringen.

Eine Initiative aus Bürgern, die durch Rauchmelder einen Brand überlebt haben, kümmert sich derzeit um die intensive Verbreitung der Präventionsmaßnahme. Über das Forum Brandrauchprävention erzählen Sie von Einzelschicksalen, wo Rauchmelder einen Brand erkannt und damit Menschenleben gerettet haben. Durch Rauchmeldertage soll auf diese Schicksale besonders hingewiesen werden. Der Kreisfeuerwehrverband unterstützt diese Initiative ausdrücklich. Rauchmelder dienen nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern auch der des Nachbarn. Die ersten Minuten sind bei der Brandentstehung maßgeblich. Schlimmeres kann im Ernstfall bei frühzeitigem Erkennen noch verhindert werden. Zur späteren Zeit kann auch die Feuerwehr meist nur noch eine Ausbreitung verhindern.

Anlässlich des anstehenden Rauchmeldertages am 13. September 2013 hat der Kreisfeuerwehrverband ein Gewinnspiel zum Thema “Rauchmelder” ausgerichtet. Zu gewinnen waren insgesamt 30 Rauchmelder, die unter den Teilnehmern mit richtig beantworteten Gewinnfragen verlost wurden. Hier geht es zur Übersicht der Gewinner.

Desweiteren haben wir eine Hinweisblatt erstellt, welches auf Hinweise zur Positionierung und Wartung eines Rauchmelders sowie die gesetzlichen Pflichten hinweist. Um zum Hinweisblatt zu gelangen klicken Sie bitte hier.

Weitere Informationen zum Rauchmeldertag finden Sie unter www.rauchmelder-lebensretter.de.

Fluthilfeinsatz wird mit Hochwasser-Medaille 2013 gewürdigt!

Am vergangenen Dienstag wurde von der Landesregierung Niedersachsens die Stiftung einer Hochwasser-Medaille 2013 beschlossen. Die Medaille soll als Anerkennung für die im Juni geleistete Hilfe bei der Hochwasserbekämpfung dienen und das vielfältige Engagement der Feuerwehren, Hilfsorganisationen, des Technischen Hilfswerks, den Soldatinnen und den Soldaten des Bundes sowie den Polizistinnen und Polizisten würdigen. Auch freiwilligen Helfern soll die Medaille verliehen werden.
Fluthilfeinsatz wird mit Hochwasser-Medaille 2013 gewürdigt! weiterlesen

Dienstversammlung der Gemeindebrandmeister und Kreisfunktionsträger

„Nachlassen? Für Sie ein Fremdwort!“ Mit dieser Überschrift und dem dazugehörigen Artikel (AZ-online berichtete am 22.06.2013) untermauerte der Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch in seiner Begrüßungsrede bei der diesjährigen Dienstversammlung der Gemeindebrandmeister und Kreisfunktionsträger in Suderburg die Schlagkraft der Uelzener Brandschützer. Die geleisteten Einsatzstunden der Freiwilligen Feuerwehren im Juni seien  beachtlich gewesen; so war es sinngemäß auch aus dem Grußwort des Landrats Dr. Heiko Blume und der anderen Gäste zu hören. Dienstversammlung der Gemeindebrandmeister und Kreisfunktionsträger weiterlesen

Elbehochwasser 2013 – Einsatz im LK Lüneburg ( Amt Neuhaus )

von Andre Pieper und Helmut Rueger, Stellv. Kreisbrandmeister

Seit Sonntag morgen (9.6.2013) um 05.00 Uhr befinden sich 240 Einsatzkräfte aus den Kreisbereitschaften Nord und Süd des LK Uelzen im Hochwassereinsatz im LK Lüneburg. Der Einsatzort liegt nördlich der Elbe im Amt Neuhaus. Die Bereitschaft Nord füllt Sandsäcke während die Bereitschaft Süd diese Nahe der Ortschaft Wehningen am Deich verbaut. Der Einsatz wird ab heute Abend mit 120 Kräften und in den kommenden Tagen fortgesetzt.

Elbehochwasser 2013 – Einsatz im LK Lüneburg ( Amt Neuhaus ) weiterlesen

Elbehochwasser 2013 – Bericht der Kreisfeuerwehr

von Andre Pieper, Stellv. Kreisbrandmeister

Landkreis Lüchow-Dannenberg

Personal / Einsatzplanung

Im Einsatzgebiet Lüchow-Dannenberg waren von Mittwochmorgen bis Freitagnachmittag je Schicht ca. 120 Kräfte der Feuerwehren aus dem LK Uelzen rund um die Uhr im Einsatz. Zum einen Einsatz kommen hierbei tagsüber jeweils drei Fachzüge der Kreisfeuerwehrbereitschaften (KFB) Nord und Süd und zum anderen in der Nachtschicht (19.00 – 07.00 Uhr) Einheiten aus den Feuerwehren aus allen Samtgemeinden und der Stadt Uelzen.
Die Motivation der ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden war bis zum Einsatzende außerordentlich hoch. Das Verständnis der Arbeitgeber für diesen Einsatz scheint vorhanden zu sein.
Von Seiten der Führung der Kreisfeuerwehr wurde zwischenzeitlich ein Dienstplan aufgestellt, der auch bei Wiederanforderung der Einsatzkräfte den 24-Stunden-Dienst der Uelzener Kräfte nach dem oben genannten Modell sicherstellt. Demnach sind bis dahin täglich ca. 240 Kräfte aus den Feuerwehren des LK Uelzen im Hochwassergebiet im Einsatz. Mit einer Anforderung unserer Einsatzkräfte ist nach den vorliegenden Lagemeldungen (Pegelstands-Voraussagen) Anfang der neuen Woche auszugehen.

Elbehochwasser 2013 – Bericht der Kreisfeuerwehr weiterlesen