Archiv der Kategorie: SG Aue

Neue Fahrzeuge für die Ortswehr Stadensen

Bericht und Bild Torben Oetzmann , Jahreshauptversammlung der OrtsW Stadensen am 2. Januar.2015

Stadensen. Auf der 119. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stadensen vom 02.01.2015 konnte Ortsbrandmeister Fred Hilmer berichten, dass im vergangenen Jahr ein Brandschutzbedarfsplan für die Feuerwehren der SG Aue aufgestellt wurde. Für die Feuerwehr Stadensen wird darin die Anschaffung eines MTW für die Jugendfeuerwehr empfohlen. Für das Jahr 2018 ist die Ersatzbeschaffung eines HLF 10 für das derzeitige LF8-Fahrzeug, welches dann bereits 30 Jahre im Dienst ist, vorgesehen.

Weiterhin berichtete Ortsbrandmeister Hilmer über die zahlreichen Übungsdienste, 10 Einsätze, Veranstaltungen auf Gemeinde- und Kreisebene und diverse Aktivitäten innerhalb der Dorfgemein-schaft. Die im Jahr 2012 gegründete Jugendfeuerwehr hat 12 Mitglieder und wird seit August 2014 von Simone Heinrichs geführt.

Zum neuen Gerätewart wurde Maik Tiemann gewählt. Er übernimmt diese Aufgabe von Hartmut Dittmer, der diesen Posten in den vergangenen 20 Jahren für die Wehr ausgeübt hatte. Dafür spricht Ortsbrandmeister Fred Hilmer seinen Dank aus und überreicht ein Präsent.

Die Funktion des Atemschutzgerätewarts geht von Hermann Schulz auf Torben Oetzmann über.

Neuer Kassenführer ist nun Sebastian Tipp, wiedergewählt wurden Schriftführer Andreas Warnecke und Sicherheitsbeauftragter Michael Motzny.

Wehrstärke: 2 Kameradinnen und 38 Kameraden in der Einsatzabteilung, 3 Mädchen und 9 Jungen in der Jugendfeuerwehr, 19 Mitglieder in der Seniorenkameradschaft und 87 fördernde Mitglieder

Neuaufnahmen aktiv: Marvin Häusler und Sebastian Tipp.

Neue fördernde Mitglieder: Anja Schülbe und Jörg Kahle.

Beförderungen: Marvin Häusler zum Feuerwehrmann. Simone Heinrichs zur Oberfeuerwehrfrau. Torben Oetzmann und Sebastian Tipp nach bestandenem Truppführerlehrgang zum Hauptfeuerwehrmann. Andreas Warnecke zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Ehrungen: Das Abzeichen für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhalten Björn Reichel, Jörg Becker, Uwe Gappa und Gerhard Schulz. Für 40 Jahre erhält dies Hartmut Oetzmann.

In der Seniorenkameradschaft erhalten Erhard Parr und Armin Parr die Auszeichnung des Feuerwehrverbandes für 50 Jahre, Wilhelm Warnecke und Fritz Schütte für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Ein Geschenk für die Uelzener Kinderfeuerwehren

2014-12-14 Auswahl (2)Uelzen. Für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen gab es am vergangenen dritten Advent das erste Weihnachtsgeschenk. Die Kinder konnten sich, nachdem die Feuerwehrfahrzeuge der technischen Zentrale in den Bartholomäiswiesen ausreichend bestaunt waren, über die Übergabe des Erlöses aus der Benefizveranstaltung “Henning & Dieter am Zapfhahn” freuen.

Bei einem Frühshoppen im September diesen Jahres in der Gaststätte “Zur Wipperau” in Süttorf kurbelten unser Bundestagsabgeordnete Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch den Umsatz kräftig an, indem Sie selber den Ausschank übernahmen. Darüber hinaus konnte man den Klängen des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf lauschen. Der Erlös aus dieser Veranstaltung war für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen bestimmt.

Henning O2014-12-14 Auswahl (1)tte sprach bei der Übergabe insbesondere die anwesenden Kinder an. Er finde es stark, dass die Kinder bereit sind bei der Feuerwehr mitzumachen. Als Feuerwehrmann leiste man Dienst an der Allgemeinheit. Die Mitgliedschaft in einer Kinderfeuerwehr ist ein wichtiger Anfang.

Insgesamt 1.000 Euro konnte Henning Dieter überreichen, worüber sich nicht nur der Fachbereichsleiter der Kinderfeuerwehren Sascha Maertens, sondern auch die anwesenden Kinder und Kinderfeuerwehrwarte der verschiedenen Ortswehren freuten.

Ankündigung: Frühschoppen mit Henning & Dieter am „Zapfhahn“

Unser Bundestagsabgeordnete des Landkreises Uelzen Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch laden am Sonntag, den 28. September 2014 ab 11:00 Uhr zum Frühschoppen zu Gunsten der Kinderfeuerwehren im Landkreis Uelzen ein. Ort ist die Gaststätte Zur Wipperau in Süttorf / Oetzen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Musikzug der Feuerwehr Suhlendorf.

In der öffentlichen Einladung von Henning Otte, MdB und Dieter Ruschenbusch, KBM heißt es:
Wir freuen uns, Sie und Euch begrüßen zu können. Zu den Getränken (auch alkoholfreie) haben wir ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt.
Der Erlös dieser Veranstaltung kommt den Kinderfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Uelzen e. V. zu Gute.
Genießen Sie mit uns einen gemütlichen Vormittag und stärken Sie gleichzeitig das Engagement der ehrenamtlichen Nachwuchsarbeit im Bereich des Feuerwehrwesen.

Henning & Dieter

Plakat jazurwfeuerwehr

 

 

 

 

Acht Uelzener Wettbewerbsgruppen vertreten den Landkreis beim Landesvorentscheid in Lamstedt

Der Landesvorentscheid findet am kommenden Sonntag, den 21. September 2014 in Lamstedt statt.

Aus dem Landkreis Uelzen haben sich für den Regionalentscheid in Lamstedt 2014 insgesamt 8 Gruppen bei den Kreisentscheiden in Höver (2013) und Bad Bodenteich (2014) qualifiziert. Hier stellen wir Sie vor:

Gollern (TS-Kreissieger 2014)

Mit dem achten Platz beim Regionalentscheid in Klein Meckelsen sicherte man sich die Startberechtigung für den Landesentscheid in Bockhorn. Hier folgte der vierte Platz. Dies war die bisher beste Platzierung der Wehrgeschichte, womit auch der Erwerb der goldenen Leistungsspange verbunden war. Davor hatte Gollern bei den Überregionalen Wettbewerben eine längere Durststrecke zu kompensieren. Beim Landesentscheid in Northeim 1999 sicherte man sich damals einen 13. Platz. Beim diesjährigen Kreisentscheid zeigte sich die Gollerner Gruppe von ihrer besten Seite und wurde das erste Mal TS-Kreisieger. Wir sind gespannt, ob die Saison der Gollerner noch die Krönunug bekommt.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 45,70 16,00 9,70 9,10 10,90 448,16 1.
2013 Kreis 47,60 18,50 9,60 10,40 9,10 446,26 5.

Höver (TS-Vize-Kreissieger 2014)

Amtierender Regionalsieger 2010!!! Landesieger 2011!!!
Amtierender Regionalsieger 2012!!! Landesieger 2013!!!
Mehr muss man wohl nicht sagen… Zweifellos ein Aushängeschild für den Landkreis Uelzen. Weitere Erfolge sind der Landessieg 2005 in Tarmstedt und die Bezirkssiege 1994 und 2004. Außerdem wurde man 1996 Vize-Bezirkssieger und 1997 Vize-Landessieger.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 46,10 16,60 9,40 9,20 10,90 447,90 2.
2013 Kreis Höver 53,00 23,60 9,50 10,00 9,90 436,00 15.

Hesebeck (TS-Sieger 2013)

Mit dem Kreissieg 2013 in der Wertungsgruppe 2 bewiesen die Hesebecker Kameraden, dass ihre guten Leistungen der letzten 5 Jahre kein Zufall sind. Die Gruppe qualifiziert sich jetzt bereits den dritten Landesvorentscheid infolge. Insgesamt ist es die vierte von 16 möglichen Qualifikationen. Beim Kreisentscheid 2014 in Bodenteich reichte es zwar nicht für ganz vorne, doch mit dem dritten Platz untermauerte man mit einer guten Übung den diesjährigen Qualifikationsanspruch. Die bisherigen Ergebnisse: 1988 in Uelzen schied man aus, 2010 in Klein Meckelsen erhielt man den sechsten Platz, beim Regionalentscheid in Woltersdorf wurde man Fünfter.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 47,50 17,90 8,70 10,10 10,80 446,50 3.
2013 Kreis Höver 45,10 16,00 9,10 9,80 10,20 448,90 1.

Allenbsotel (TS-Zweiter 2013)

Zweiter Versuch! Unter diesem Motto müsste der Start der Gruppe aus Allenbostel beim Landevorentscheid in Lamstedt stehen. Als Kreissieger 2008 waren die Allenbosteler schon einmal zum Landesvorentscheid in Lamstedt qualifiziert. Damals scheiterte man mit 10 Fehlerpunkten unglücklich an der Qualifikation zum Landesentscheid 2009 in Hermannsburg. In diesem Jahr soll es besser laufen… Mit dem Vize-Kreissieg in Höver qualifizierte man sich bereits 2013 für diesen Wettbewerb. Die Allenbosteler Gruppe konnte sich also bereits das ganze Jahr auf diesen Wettbewerb vorbereiten. Wir sind gespannt, ob die Zeit gereicht hat…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 50,30 18,10 11,50 10,50 10,20 435,42 9.
2013 Kreis Höver 46,30 16,30 10,10 9,50 10,40 447,70 2.

Nienwohlde-Kallenbrock I (Bester TS-Dritter)

Die großen Erfolge blieben bisher leider aus. 2002 verpasste man beim Regionalentscheid in Hermannsburg als Zeitschnellster den Sieg. 2007 verpasste man wiederum als Zeitschnellster sogar den Landessieg. 2000 erhielt man in Luhmühlen den sechsten Platz und beim darauf folgenden Landesentscheid in Diepholz wurde man Fünfter. 2012 erkämpfte man sich endlich einen Podiumsplatz und wurde Dritter. Der Landesentscheid 2013 verlief dann wieder nicht nach den Wunschvorstellungen der Nienwohlder Kameraden. Mit einem durchnittlichen Ergebnis versteckte man sich im hinteren Mittelfeld. Mit dem Landesvorentscheid 2014 ergibt sich nun eine neue Chance. Wir sind gespannt, ob die Gruppe diese endlich einmal nutzen wird.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 50,20 16,90 9,90 12,20 11,20 433,80 11.
2013 Kreis Höver 46,90 17,10 10,00 9,30 10,00 447,10 3.

Dalldorf-Grabau (LF-Kreissieger 2014)

Den Überraschungssieg errang bei den Kreiswettbewerben 2014 in Bad Bodenteich die Gruppe aus Dalldorf-Grabau. Damit qualifiziert Sie sich das zweite Mal seit Einführung der einheitlichen Leistungswettbewerbe 1988 zu einem Landesvorentscheid. Beim Bezirksentscheid 2000 verpasste man mit dem 12. Platz leider die Qualifikation zum Landesentscheid in Diepholz. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 51,60 17,70 12,30 10,80 10,80 437,26 1.
2013 Kreis Höver 57,10 22,00 10,20 15,20 9,70 436,76 4.

Barum I (LF-Kreissieger 2013)

Seit 1988 konnte sich Barum I sagenhafte 13 Mal zum Regionalentscheid qualifizieren. Die glorreichen Siege von 1988, 2000 und 2006 sind der Barumer Wehr in sehr guter Erinnerung geblieben. Doch für einen Podiumsplatz muss am kommenden Sonntag alles passen. Neben dem Losglück benötigt man noch ein gutes Händchen in den Zeittakten. Fehler dürfen sowie so nicht gemacht werden. Für eine gute Gesamtzeit muss die gesamte Gruppe perfekt miteinander harmonieren. Mit dem 10. Platz beim letzten Regionalentscheid hat die Barumer Gruppe noch etwas gut zu machen. Motivation ist auf jeden Fall vorhanden…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 54,30 21,50 10,60 10,80 11,40 424,56 7.
2013 Kreis Höver 47,80 17,80 9,50 9,90 10,60 445,91 1.

Rosche-Prilip I (LF-Zweiter 2013)

Rosche qualifizierte sich mit einer guten Übung als zweitplatzierter beim Kreisentscheid 2013 in Höver. Die letzte Teilnahme bei einem Regionalentscheid war 2010 in Klein Meckelsen. Hier schied man unglücklich mit 10 Fehlerpunkten aus. Auch bei dem Bezirksentscheid 2004 in Freiburg hatte man Pech. Dort konnte man sich mit einem 23. Platz nicht zum Landesentscheid qualifizieren. Die größten Erfolge der Wettbewerbsgruppe aus Rosche waren die Bezirkssiege 1992 und 1994 sowie der Landessieg 1995 in Schüttdorf.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 55,10 18,50 10,90 13,30 12,40 428,90 3.
2013 Kreis Höver 49,90 19,70 9,50 10,70 10,00 443,39 2.

Gollern und Dalldorf-Grabau gewinnen den Kreismeistertitel 2014

In der LF- Wertung gewann die Feuerwehr Dalldorf Grabau vor Barum II und Rosche-Prielip IIMG_0156 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb LF

Die TS-Wertung konnte Gollern, vor Höver und Hesebeck für sich entscheidenIMG_0173 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb TS

Damit stehen die qualifizierten Teams für den Regionalentscheid 2014 in Lamstedt fest.

WG II (alt TS):

Hesbeck 448,90 Punkte

Allenbostel 447,70 Punkte

Nienwohlde-Kallenbrock 447,10 Punkte

Gollern 448,16 Punkte

Höver 447,90 Punkte


WG I (alt LF):

Barum I 445,91 Punkte

Dalldorf-Grabau 437,26 Punkte

Roche-Prielip I 443,39 Punkte 

 

Bad Bodenteich empfängt Wehren zum Kreisfeuerwehrtag

Der diesjährige Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Uelzen findet am 06.09.2014 ab 9:00Uhr wieder in Bad Bodenteich statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich richtet in diesem Jahr wieder den Kreisfeuerwehrtag für den Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Uelzen aus. Die Veranstaltung wird auf dem Gelände der Oberschule am Kiebitzberg und der Osterfeuerfläche am Seepark in Bad Bodenteich stattfinden.

Bereits 2012 wurde diese Veranstaltung schon einmal ausgerichtet. Bei der Veranstaltung konnte man damals ca. 1.000 Aufstellen Werbung 20014 002Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Uelzen zu den Kreiswettkämpfen und ca. 1.500 Gäste und Besucher begrüßen. Die Feuerwehr Bodenteich freut sich in diesem Jahr wieder auf viele interessierte Feuerwehrleute und Bürger und hofft auf eine positive Teilnehmerentwicklung. Für ein umfangreiches Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Veranstaltungsablauf:

8:30 Uhr Begrüßung der ersten Wettkampfgruppen
9:00 Uhr Beginn der Leistungswettbewerbe
10:00 Uhr Eröffnung Biergarten
11:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe der Kinderfeuerwehren
13:00 Uhr Beginn Bühnenprogramm mit den Spielmannszügen Bodenteich, Langenbrügge
14:00 Uhr Eröffnung Kaffee- u. Kuchentafel
Ca. 15:00 Uhr Siegerehrung der Kinderfeuerwehr
16:00 Uhr Konzert des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf
ca. 18:00 Uhr Verpflichtung der neuen Feuerwehranwärterinnen und -anwärter
ca. 18:30 Uhr Siegerehrung

 

  Im Rahmenprogramm ist unter anderem enthalten:

– Quadfahren für Kinder u. Jugendliche

-Menschenkicker u. Hüpfburg

– Showfrisieren des Friseursalon Le Clou

– Bratwurstbude

– Riesenbratkartoffelpfanne

– Bier- u. Kaffeegarten

– Nachmittags Musik auf der Bühne

– Kuchentafel mit 60 verschiedenen Kuchen u. Torten

– Eiswagen

– Feuerwehrartikelverkaufsstand

– Feuerlöscher-Info-Stand

– Fahrzeugausstellung, mit dem neuen Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr

Atemschutzgeräteträgeausbildung im Landkreis Uelzen

Im Landkreis Uelzen gibt es 846 Atemschutzgeräteträger (Erhebung 2013). Für die Einsatzfähigkeit ist es unerlässlich in regelmäßigen Abständen die körperlichen Voraussetzungen zu belegen. Generelle Voraussetzung ist erstmal eine bestandene G26-Untersuchung (arbeitsmedizinsche Vorsorgeuntersuchung). Sie ist immer gültig zu halten, da sonst sofort die Einsatzfähigkeit und damit auch der Versicherungsschutz erlischt. Sie muss alle drei Jahre erneuert werden, ab dem 50. Lebensjahr sogar jährlich.

KFV Bericht1 (FILEminimizer)Weitere Voraussetzung ist das erfolgreiche Bestehen des Lehrgangs zum AG-Träger. In diesem Jahr findet noch einer statt. Vom 07.10. bis zum 16.10. werden in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) , wie auch schon vom 18.03. bis zum 27.03., neue Atemschutzgerätetrräger ausgebildet. Sie erlernen dort sowohl den Umgang mit den umluftunabhängigen Geräten, als auch das Tragen eines Filtergerätes. Neben der Funktionsweise der Geräte wird vor allem der Umgang geschult.

Den Lehrgang abgeschlossen und bestanden kann man sich “Atemschutzgeräteträger” nennen. Nichts desto trotz endet hier nicht die Ausbildung. Innerhalb der verschiedenen Ortswehren muss weiter geschult werden. Eine jährliche Übung unter Atemschutz ist ebenso Bestandteil, wie der jährliche Übungsstreckendurchlauf in der FTZ Uelzen. Hier wird, wie auch schon beim AGT-Lehrgang , die kreiseigene Übungsstrecke benutzt, die sowohl dunkel wie auch warm den Ernstfall realitätsnah simuliert.

Im folgenden sind die noch ausstehenden Termine zur Wiederholungsübung genannt:

Montag 26.05.14         Rosche / BevensenKFV Bericht2 (FILEminimizer)
Montag 02.06.14         Ebstorf / Bevensen
Montag 16.06.14         Aue / Uelzen
Montag 23.06.14         Bienenbüttel / Rosche
Montag 30.06.14         Bodenteich / Bevensen
Montag 07.07.14         Bevensen / Uelzen
Montag 14.07.14         Ebstorf / Bienenbüttel
Montag 21.07.14         Aue / Rosche
Montag 28.07.14         Uelzen / Rosche
Montag 15.09.14         Bevensen / Rosche
Montag 22.09.14         Aue / BienenbüttelKFV Bericht3 (FILEminimizer)
Montag 29.09.14         Uelzen / Bevensen
Donnerstag 23.10.14   Bienenbüttel / Bevensen
Montag 10.11.14          Aue / Rosche
Samstag 15.11.14        Suderburg /Bevensen
Samstag 22.11.14        Bodenteich / Ebstorf
Freitag 05.12.14           Bevensen/ Uelzen

Bei jeder Wiederholungsübung können 12 Kameraden ihren Nachweis erbringen (nur in Einsatzjacke und Einsatzhose für AGT).
Beginn für die erstgenannte Samtgemeinde ist am Samstag ab 9:00 Uhr.
Beginn für die erstgenannte Samtgemeinde ist am Montag ab 18:45 Uhr.
Für die zweitgenannte Samtgemeinde ist Beginn ca. 30 Minuten später.