Archiv der Kategorie: EG Bienenbüttel

Brennen Strohballen im Ortszentrum von Bienenbüttel

Bilder und Text: Presseteam – Feuerwehr Bienenbüttel Stefan Kommert

???????????????Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zu einem Strohballenbrand wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bienenbüttel alarmiert. In der Bahnhofsstraße brannten auf einem alten Erntewagen, der in einem Hausdurchgang zur Dekoration abgestellt war, drei Strohballen. Umsichtigen Bürgern sei es zu verdanken, dass das Feuer keinen größeren Schaden angerichtet hat.

Sie haben den Erntewagen mit den brennenden Strohballen auf ???????????????
einen angrenzenden Parkplatz gezogen und dort mit Feuerlöschern versucht den Brand zu löschen. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs musste sich nur noch um die Nachlöscharbeiten kümmern. Personen wurden nicht verletzt. Eine Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Noch vor Ort haben Beamte der Polizei Bad Bevensen die Ermittlungen aufgenommen.

Alarmierung: 19.24 Uhr
Einsatzende: 20.05 Uhr
Einsatzleiter: Marcus Krahn (stellv. OBM)
Einsatzkräfte: 12

Fw. Bienenbüttel, TLF 16-25, LF 8/S, stellv. Gemeindebrandmeister Giere

OBM Carsten Buhr leitete erste Jahresversammlung souverän – Einsätze zum Vorjahr halbiert, Techn. Hilfeleistung weiterhin Schwerpunkt

Bilder und Text: Stefan Kommert (Feuerwehr Bienenbüttel)

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zur 133. Jahreshauptversammlung konnte Ortsbrandmeister (OBM) Carsten Buhr, nach seinem ersten Jahr im Amt, wieder zahlreiche Gäste aus Verwaltung, der Polizei, der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr sowie zahlreiche Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel begrüßen.

In seinem ersten, sehr umfangreichen Jahresbericht berichtete Buhr von 26 Einsätzen die im Jahr 2014 zu bewältigen waren. In Summe 4. VU bei Wulfstorfwaren das zusammen 284,5 Stunden Einsatzzeit. Dieses war eine Halbierung gegenüber dem Vorjahr! Mit 15 Einsätzen stand die Technische Hilfeleistung wie auch in den Jahren zuvor im Fokus der Einsatzkräfte. U.a. ist im ersten Halbjahr auf der Ortsverbindungsstraße Wulfstorf – Vastorf (LK Lüneburg) ein mit drei Personen besetzter PKW von der Straße abgekommen und anschließend mit zwei Straßenbäumen kollidiert. Um die verletzten Personen ärztlich versorgen und anschließend retten zu können, musste der verunfallte PKW mit hydraulischem Rettungsgerät „geöffnet“ werden. 63 Einsatzkräfte, davon 15 Frauen, sind derzeit im Einsatzdienst aktiv. Das ist ein Plus von 5 gegenüber dem Vorjahr. Erfreulich ist, dass wieder zwei Quereinsteiger dabei waren, die sich erst spät für das Ehrenamt Feuerwehr und das helfen anderer entschieden haben.

Um für die kommenden Einsatzsituationen trainiert zu sein, wurden insgesamt 16 Fachlehrgänge in der FTZ Uelzen sowie an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle besucht. Weiterhin wurden diverse Ausbildungsstunden in den Fachgruppen Atemschutz, Kommunikation und Gefahrgut geleistet. „Derzeit verfügt die Ortswehr über 20 einsatzbereite Atemschutzgeräteträger“, so OBM Carsten Buhr.

Zudem wurden 45 Ausbildungsdienste in den Stammgruppen und 8 Einsatzübungen im 1. und 2. Zug mit den Ortsfeuerwehren Wichmannsburg und Bargdorf durchgeführt. Diese drei Feuerwehren bilden im Einsatzfall den „Zug-Mitte“ der Einheitsgemeinde.

OBM Buhr hob hier die sehr gute Zusammenarbeit des „Zug-Mitte“ mit den dazugehörigen Feuerwehren Wichmannsburg und Bargdorf hervor. „Die langjährige gemeinsame Ausbildung wird durch die sehr gute Qualität in der Einsatzabwicklung bestätigt“ so OBM Buhr.
Die Jugendfeuerwehr absolvierte ihren Dienst an 180 Stunden im Jahr. Hinzu kamen 7 Tage die im Zeltlager oder bei Fahrten verbracht wurden. Das Betreuerteam leistete noch zusätzlich 163,5 Stunden für Vor- und Nachbereitung sowie Sitzungen auf Gemeinde, Kreis, Landes -und Bundesebene.

Nach langer Vorbereitungszeit wurde 2014 im LK Uelzen der Digitalfunk eingeführt. Aufgrund der neuen Funktechnik mussten alle Einsatzkräfte innerhalb weniger Wochen geschult werden. Hierfür gab es für die Ausbilder und Koordinatoren Petra Meyer und Stephan Scheele ein großes Lob.

Bei den Wettbewerben stach im letzten Jahr wieder einmal die Jugendfeuerwehr (JF) heraus. Nach dem die JF zum achten Mal in Folge (!) Kreismeister waren, gingen sie 2014 als drittplazierte vom
Wettkampfplatz. Beim Gemeindewettkampf belegte das Team Platz 2. Unsere Gemeindewettkampfgruppe belegte unter der Federführung von Ingo Dannath den Platz 2 auf
Gemeindeebene. Bei den Traditionswettkämpfen startete die „Oldie-Gruppe“ insgesamt 5 x auf Gemeindeebene. Hier steht
nicht nur die Platzierung im Vordergrund sondern eher die Kameradschaft im Team.

Bei den Wahlen mussten die Gruppenführer samt Stellvertreter der Gruppe 2 und der Damengruppe sowie der Gerätewart und Sicherheitsbeauftragter plus Stellvertreter von der Versammlung bestätigt werden. –Näheres in der unteren Zusammenfassung.

OBM Buhr durfte an dem Abend drei Beförderungen vornehmen. Zudem wurde Markus Eisele vom neuen Kreisbrandmeister Helmut Rüger für seine langjährige Tätigkeit als Kreisjugendfeuerwehrwart geehrt. Alle Namen der Beförderten und Geehrten sind in der Zusammenfassung aufgeführt.

Zahlreiche Ehrengäste wie Bürgermeister Dr. Merlin Franke, Gemeindebrandmeister Zaiser, OBM der Fw. Bargdorf und Wichmannsburg, der Kreisbrandmeister Helmut Rüger bedankten sich für die gute Zusammenarbeit. Der stellv. Leiter der FEL, Olaf Twellhegen, berichtete von der Arbeit auf der Leitstelle.

Mirco Feldmann, Zugführer des Gefahrgutzugs Nord, informierte über die organisatorische Änderung / Gliederung der Gefahrgutzüge im Landkreis Uelzen. Bodo Kummert von der Feuerwehr Seehausen/Altmark bedankte sich ebenfalls für die Einladung.

Ausblick:
Kinderfeuerwehr:
Die Feuerwehr Bienenbüttel wird eine Kinderfeuerwehrgruppe (Kinder im Alter zw. 6-10 Lebensjahr) ins Leben rufen. Ein vierköpfiges Betreuerteam unter Leitung von Nadine Dietrich hat sich bereits gefunden. Derzeit laufen die Vorbereitungen dazu. Eine erste Vorstellung erfolgt am Ostersonntag beim Kinderosterfeuer. Start soll dann der 18. April sein.

Einsatzleitfahrzeug (ELW):

Der bereits 2014 beschlossene ELW mit zwei PC Arbeitsplätzen auf Crafter Basis ist bestellt. Die ersten Baugespräche sind ebenfalls schon gelaufen. Eine Auslieferung ist für Mitte des Jahres geplant. Bei der Vorstellung / Übergabe ist ein „Tag der offenen Tür“ des Feuerwehrhauses geplant.

Besuch der Partnerfeuerwehr Mistelbach:
Für das Wochenende 11.-14.6.2015 haben sich 7-10 Mistelbacher/ Österreich zu Besuch angemeldet. Besucht werden u.a. die Feuerwehr Fachmesse INTERSCHUTZ in Hannover sowie der
Gemeindefeuerwehrtag.

Veranstaltungen:
Auch 2015 veranstaltet die Ortsfeuerwehr das Osterfeuer am Ostersamstag sowie das beliebte Weinfest am
15. August.

Zum Abschluss der Versammlung wurde, wie es schon Tradition in Bienenbüttel ist, gemeinsam das Niedersachsenlied gesungen.

Beförderungen:
1. Anne Großer, Maximilian Langhof, Sven Lingener

Ernennung zum Feuerwehrmann (nach erfolgter Truppmann 1 Ausbildung):
– Anne Großer
– Holger Badekow
– Maximilian Langhof
– Sven Lingener
– Rolf Ocker

2. André Michalek, Eike SimonOberfeuerwehrmann:
– Eike Simon
– André Michalek
– Gernot Lichtenstein

Ehrungen (Kreisbrandmeister):
Langjährige Tätigkeit als Kreisjugendfeuerwehrwart
– Markus Eisele

Wahlen:
Gruppe 2:
– Peter Fassnauer, Gruppenführer (GF)
– Thorsten Warnecke, stellv. GF
– Achim Gammelien, stellv. GF

Damengruppe:
– Nadine Dietrich, (GF)

Gerätewart:
– Peter Fassnauer
– Hartmut Schumacher, Stellvertreter

Sicherheitsbeauftragter:
– Stefan Plank
–  Julian Linde, Stellvertreter

3. Gruppenfoto

Alle Beförderten, Geehreten sowie Bürgermeister DR. Merlin Franke (1v.l.)

Einsätze in der Silvesternacht in der Einheitsgemeinde Bienenbüttel

Für die die Einheitsgemeinde Bienenbüttel war es, wie auch in den Jahren zuvor, ein ruhiger Jahreswechsel.

Nur zu einem Einsatz wurde die Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel alarmiert.

Dies war nach über 17 Jahren der erste Einsatz in der Neujahrsnacht für die Feuerwehr Bienenbüttel!

Einsatzstichwort: Brennt Hecke nähe Kirchenkreisel
Vermutlich löste Silvesterfeuerwerk ein Brand einer GartenheckeEinsatz 01-2015
am neuen Kreisverkehr im Zentrum von Bienenbüttel aus. Die 3m hohe Hecke brannte auf einer Länge von ca. 2m lichterloh. Das Feuer konnte schnell von den Einsatzkräften mit Wasser gelöscht werden. Eine Gefahr für andere Gebäude bestand nicht.

Die Polizei Bad Bevensen hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Einsatz 01-2015Zahlreiche Schaulustige begleiteten den Einsatz am Kirchenkreisel. Anstatt die ehrenamtliche Arbeit lobend zu erwähnen gab es leider schlaue Sprüche aus den Reihen der Anwesenden.

 

Einsatz: 01/2015
Datum: 01.01.2015
Alarmierung: 00.34 Uhr
Einsatzende: 01.20 Uhr
Einsatzleiter: Stefan Kommert
Einsatzkräfte: 12
Fw. Bienenbüttel, TLF 16-25, LF 8/S

Bilder: Feuerwehr Bienenbüttel

Text: Presseteam Bienenbüttel

Ein Geschenk für die Uelzener Kinderfeuerwehren

2014-12-14 Auswahl (2)Uelzen. Für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen gab es am vergangenen dritten Advent das erste Weihnachtsgeschenk. Die Kinder konnten sich, nachdem die Feuerwehrfahrzeuge der technischen Zentrale in den Bartholomäiswiesen ausreichend bestaunt waren, über die Übergabe des Erlöses aus der Benefizveranstaltung “Henning & Dieter am Zapfhahn” freuen.

Bei einem Frühshoppen im September diesen Jahres in der Gaststätte “Zur Wipperau” in Süttorf kurbelten unser Bundestagsabgeordnete Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch den Umsatz kräftig an, indem Sie selber den Ausschank übernahmen. Darüber hinaus konnte man den Klängen des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf lauschen. Der Erlös aus dieser Veranstaltung war für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Uelzen bestimmt.

Henning O2014-12-14 Auswahl (1)tte sprach bei der Übergabe insbesondere die anwesenden Kinder an. Er finde es stark, dass die Kinder bereit sind bei der Feuerwehr mitzumachen. Als Feuerwehrmann leiste man Dienst an der Allgemeinheit. Die Mitgliedschaft in einer Kinderfeuerwehr ist ein wichtiger Anfang.

Insgesamt 1.000 Euro konnte Henning Dieter überreichen, worüber sich nicht nur der Fachbereichsleiter der Kinderfeuerwehren Sascha Maertens, sondern auch die anwesenden Kinder und Kinderfeuerwehrwarte der verschiedenen Ortswehren freuten.

Verkehrsunfall mit Personensuche

Bericht und Bilder: Stefan Kommert (Presseteam Fw. Bienenbüttel)

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zu einem Verkehrsunfall (VU) kam Einsatz 25-2014-03es in der Nacht zu Sonntag auf der Kreisstraße 56 zwischen dem Lietzberg und der Ortschaft Bruchtorf. Der PKW kam von der Straße ab und blieb anschließend auf einer angrenzenden Wiese auf dem Dach liegen. Eine Person wurde dabei aus dem PKW geschleudert.

Da nicht auszuschließen war, dass weitere Personen im PKW saßen, wurde eine Personensuche veranlasst. Auch das „Abtasten“ der Sitze mit einer Wärmebildkamera ergab keine eindeutige Aussage ob sich weitere Personen im PKW befunden haben. Im weiteren Verlauf konnte die Suche eingestellt werden.

Einsatz 25-214-04Unfallursache war sehr wahrscheinlich ein Wildwechsel. Ein totes Wildschwein wurde ca. 50m vor der Unfallstelle am Straßenrand gefunden. Der Fahrer überlebte den Unfall leider nicht. Nach Abschluss dieser Arbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten wieder einrücken.

Alarmierung: 23.43 Uhr
Einsatzende: 01.25 Uhr

Alarmierte Einheiten:
Fw. Bienenbüttel, Fw. Hohenbostel, Fw. Hohnstorf, Fw. Edendorf,    2 x DRK Rettungswagen, Notarztwagen, Polizei

Einsatzkräfte: 32

Rauchentwicklung in der Küche eines Einfamilienhauses

Bericht und Fotos: Stefan Kommert (Presseteam Fw. Bienenbüttel)

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zu einer unbekanntenEinsatz 24-2014 Rauchentwicklung in einer Küche musste die Feuerwehr Bienenbüttel am Samstagnachmittag ausrücken. Beim Eintreffen drang dunkler Qualm aus dem Küchenbereich. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz erkundete mit Kleinlöschgerät den Küchenbereich. Ein qualmender Herd wurde demontiert und in das freie verbracht und abgelöscht. Anschließend wurde das Haus mit einem Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht.

Einsatz 24-2014

Die genaue Brandursache sowie die Schadenshöhe werden derzeit von der Polizei ermittelt. Personen waren nicht in Gefahr.

Alarmierung: 14.06 Uhr
Einsatzende: 15.30 Uhr

Alarmierte Einheiten:
Fw. Bienenbüttel (ELW, TLF 16/25, LF 8/16); Polizei

Einsatzkräfte: 13

Jahresabschluss des Gefahrgutzuges Nord am 21.11.2014 in Bienenbüttel

Wechsel in der Führung des Gefahrgutzuges Nord

Landkreis. Beim 7. Jahresabschluss des Gefahrgutzuges Nord, bestehend aus den Gefahrgutgruppen der freiwilligen FeuerwehrenGefahrgutübung / Ebstorf Bad Bevensen, Bienenbütttel, Ebstorf und Wriedel-Schatensen, hielt der Betreiber des Gasnetzes Celle-Uelzen Netz einen Vortrag über die gemeinsame Zusammenarbeit bei Unfällen mit Gasinstallationen, Versorgungsanlagen und Gasleitungen.

Im Rückblick auf das Jahr 2014 berichtete Zugführer Mirco Feldmann von 12 Terminen in Sachen Aus- und Fortbildung sowie von organisatorischen Dienstbesprechungen. Nach 7 Jahren des Gefahrgutübung / EbstorfBestehens ist der Gefahrgutzug Nord nun als eigenständige Einheit der Kreisfeuerwehr Uelzen unterstellt. Bei zwei Übungen – auslaufende Chemikalie und Transportunfall mit Strahlern für medizinische Zwecke – musste der Gefahrgutzug sein Können unter Beweis stellen. Feldmann lobte die Einsatzkräfte für den guten Verlauf der beiden Übungen und führte dies auf die gesammelten Erfahrungen in der jahrelangen Zusammenarbeit und die kontinuierliche Fortbildung zurück. Im Jahr 2014 gab es einige kleine Gefahrguteinsätze, die allerdings von den einzelnen Gefahrgutgruppen abgearbeitet werden konnten, ohne den gesamten Zug zu alarmieren.

Foto5 privatNach 5 Jahren als stellv. Zugführer stellte Frank Neddermeyer sein Amt zur Verfügung. Zum neuen stellv. Zugführer wurde Timo Schärling gewählt.

 

v. l. stellv. Kreisbrandmeister Helmut Rüger, Frank Neddermeyer, Timo Schärling, Mirco Feldmann

 

 

Titelbild und Bilder 1 und 2:  Philipp Schulze, Bild 3: privat

Text: Christian König

Ankündigung: Frühschoppen mit Henning & Dieter am „Zapfhahn“

Unser Bundestagsabgeordnete des Landkreises Uelzen Henning Otte und unser Kreisbrandmeister Dieter Ruschenbusch laden am Sonntag, den 28. September 2014 ab 11:00 Uhr zum Frühschoppen zu Gunsten der Kinderfeuerwehren im Landkreis Uelzen ein. Ort ist die Gaststätte Zur Wipperau in Süttorf / Oetzen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Musikzug der Feuerwehr Suhlendorf.

In der öffentlichen Einladung von Henning Otte, MdB und Dieter Ruschenbusch, KBM heißt es:
Wir freuen uns, Sie und Euch begrüßen zu können. Zu den Getränken (auch alkoholfreie) haben wir ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt.
Der Erlös dieser Veranstaltung kommt den Kinderfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Uelzen e. V. zu Gute.
Genießen Sie mit uns einen gemütlichen Vormittag und stärken Sie gleichzeitig das Engagement der ehrenamtlichen Nachwuchsarbeit im Bereich des Feuerwehrwesen.

Henning & Dieter

Plakat jazurwfeuerwehr

 

 

 

 

Gollern und Dalldorf-Grabau gewinnen den Kreismeistertitel 2014

In der LF- Wertung gewann die Feuerwehr Dalldorf Grabau vor Barum II und Rosche-Prielip IIMG_0156 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb LF

Die TS-Wertung konnte Gollern, vor Höver und Hesebeck für sich entscheidenIMG_0173 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb TS

Damit stehen die qualifizierten Teams für den Regionalentscheid 2014 in Lamstedt fest.

WG II (alt TS):

Hesbeck 448,90 Punkte

Allenbostel 447,70 Punkte

Nienwohlde-Kallenbrock 447,10 Punkte

Gollern 448,16 Punkte

Höver 447,90 Punkte


WG I (alt LF):

Barum I 445,91 Punkte

Dalldorf-Grabau 437,26 Punkte

Roche-Prielip I 443,39 Punkte 

 

Bad Bodenteich empfängt Wehren zum Kreisfeuerwehrtag

Der diesjährige Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Uelzen findet am 06.09.2014 ab 9:00Uhr wieder in Bad Bodenteich statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich richtet in diesem Jahr wieder den Kreisfeuerwehrtag für den Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Uelzen aus. Die Veranstaltung wird auf dem Gelände der Oberschule am Kiebitzberg und der Osterfeuerfläche am Seepark in Bad Bodenteich stattfinden.

Bereits 2012 wurde diese Veranstaltung schon einmal ausgerichtet. Bei der Veranstaltung konnte man damals ca. 1.000 Aufstellen Werbung 20014 002Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Uelzen zu den Kreiswettkämpfen und ca. 1.500 Gäste und Besucher begrüßen. Die Feuerwehr Bodenteich freut sich in diesem Jahr wieder auf viele interessierte Feuerwehrleute und Bürger und hofft auf eine positive Teilnehmerentwicklung. Für ein umfangreiches Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Veranstaltungsablauf:

8:30 Uhr Begrüßung der ersten Wettkampfgruppen
9:00 Uhr Beginn der Leistungswettbewerbe
10:00 Uhr Eröffnung Biergarten
11:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe der Kinderfeuerwehren
13:00 Uhr Beginn Bühnenprogramm mit den Spielmannszügen Bodenteich, Langenbrügge
14:00 Uhr Eröffnung Kaffee- u. Kuchentafel
Ca. 15:00 Uhr Siegerehrung der Kinderfeuerwehr
16:00 Uhr Konzert des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf
ca. 18:00 Uhr Verpflichtung der neuen Feuerwehranwärterinnen und -anwärter
ca. 18:30 Uhr Siegerehrung

 

  Im Rahmenprogramm ist unter anderem enthalten:

– Quadfahren für Kinder u. Jugendliche

-Menschenkicker u. Hüpfburg

– Showfrisieren des Friseursalon Le Clou

– Bratwurstbude

– Riesenbratkartoffelpfanne

– Bier- u. Kaffeegarten

– Nachmittags Musik auf der Bühne

– Kuchentafel mit 60 verschiedenen Kuchen u. Torten

– Eiswagen

– Feuerwehrartikelverkaufsstand

– Feuerlöscher-Info-Stand

– Fahrzeugausstellung, mit dem neuen Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr