Archiv der Kategorie: Wettbewerbe

Acht Uelzener Wettbewerbsgruppen vertreten den Landkreis beim Landesvorentscheid in Lamstedt

Der Landesvorentscheid findet am kommenden Sonntag, den 21. September 2014 in Lamstedt statt.

Aus dem Landkreis Uelzen haben sich für den Regionalentscheid in Lamstedt 2014 insgesamt 8 Gruppen bei den Kreisentscheiden in Höver (2013) und Bad Bodenteich (2014) qualifiziert. Hier stellen wir Sie vor:

Gollern (TS-Kreissieger 2014)

Mit dem achten Platz beim Regionalentscheid in Klein Meckelsen sicherte man sich die Startberechtigung für den Landesentscheid in Bockhorn. Hier folgte der vierte Platz. Dies war die bisher beste Platzierung der Wehrgeschichte, womit auch der Erwerb der goldenen Leistungsspange verbunden war. Davor hatte Gollern bei den Überregionalen Wettbewerben eine längere Durststrecke zu kompensieren. Beim Landesentscheid in Northeim 1999 sicherte man sich damals einen 13. Platz. Beim diesjährigen Kreisentscheid zeigte sich die Gollerner Gruppe von ihrer besten Seite und wurde das erste Mal TS-Kreisieger. Wir sind gespannt, ob die Saison der Gollerner noch die Krönunug bekommt.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 45,70 16,00 9,70 9,10 10,90 448,16 1.
2013 Kreis 47,60 18,50 9,60 10,40 9,10 446,26 5.

Höver (TS-Vize-Kreissieger 2014)

Amtierender Regionalsieger 2010!!! Landesieger 2011!!!
Amtierender Regionalsieger 2012!!! Landesieger 2013!!!
Mehr muss man wohl nicht sagen… Zweifellos ein Aushängeschild für den Landkreis Uelzen. Weitere Erfolge sind der Landessieg 2005 in Tarmstedt und die Bezirkssiege 1994 und 2004. Außerdem wurde man 1996 Vize-Bezirkssieger und 1997 Vize-Landessieger.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 46,10 16,60 9,40 9,20 10,90 447,90 2.
2013 Kreis Höver 53,00 23,60 9,50 10,00 9,90 436,00 15.

Hesebeck (TS-Sieger 2013)

Mit dem Kreissieg 2013 in der Wertungsgruppe 2 bewiesen die Hesebecker Kameraden, dass ihre guten Leistungen der letzten 5 Jahre kein Zufall sind. Die Gruppe qualifiziert sich jetzt bereits den dritten Landesvorentscheid infolge. Insgesamt ist es die vierte von 16 möglichen Qualifikationen. Beim Kreisentscheid 2014 in Bodenteich reichte es zwar nicht für ganz vorne, doch mit dem dritten Platz untermauerte man mit einer guten Übung den diesjährigen Qualifikationsanspruch. Die bisherigen Ergebnisse: 1988 in Uelzen schied man aus, 2010 in Klein Meckelsen erhielt man den sechsten Platz, beim Regionalentscheid in Woltersdorf wurde man Fünfter.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 47,50 17,90 8,70 10,10 10,80 446,50 3.
2013 Kreis Höver 45,10 16,00 9,10 9,80 10,20 448,90 1.

Allenbsotel (TS-Zweiter 2013)

Zweiter Versuch! Unter diesem Motto müsste der Start der Gruppe aus Allenbostel beim Landevorentscheid in Lamstedt stehen. Als Kreissieger 2008 waren die Allenbosteler schon einmal zum Landesvorentscheid in Lamstedt qualifiziert. Damals scheiterte man mit 10 Fehlerpunkten unglücklich an der Qualifikation zum Landesentscheid 2009 in Hermannsburg. In diesem Jahr soll es besser laufen… Mit dem Vize-Kreissieg in Höver qualifizierte man sich bereits 2013 für diesen Wettbewerb. Die Allenbosteler Gruppe konnte sich also bereits das ganze Jahr auf diesen Wettbewerb vorbereiten. Wir sind gespannt, ob die Zeit gereicht hat…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 50,30 18,10 11,50 10,50 10,20 435,42 9.
2013 Kreis Höver 46,30 16,30 10,10 9,50 10,40 447,70 2.

Nienwohlde-Kallenbrock I (Bester TS-Dritter)

Die großen Erfolge blieben bisher leider aus. 2002 verpasste man beim Regionalentscheid in Hermannsburg als Zeitschnellster den Sieg. 2007 verpasste man wiederum als Zeitschnellster sogar den Landessieg. 2000 erhielt man in Luhmühlen den sechsten Platz und beim darauf folgenden Landesentscheid in Diepholz wurde man Fünfter. 2012 erkämpfte man sich endlich einen Podiumsplatz und wurde Dritter. Der Landesentscheid 2013 verlief dann wieder nicht nach den Wunschvorstellungen der Nienwohlder Kameraden. Mit einem durchnittlichen Ergebnis versteckte man sich im hinteren Mittelfeld. Mit dem Landesvorentscheid 2014 ergibt sich nun eine neue Chance. Wir sind gespannt, ob die Gruppe diese endlich einmal nutzen wird.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 50,20 16,90 9,90 12,20 11,20 433,80 11.
2013 Kreis Höver 46,90 17,10 10,00 9,30 10,00 447,10 3.

Dalldorf-Grabau (LF-Kreissieger 2014)

Den Überraschungssieg errang bei den Kreiswettbewerben 2014 in Bad Bodenteich die Gruppe aus Dalldorf-Grabau. Damit qualifiziert Sie sich das zweite Mal seit Einführung der einheitlichen Leistungswettbewerbe 1988 zu einem Landesvorentscheid. Beim Bezirksentscheid 2000 verpasste man mit dem 12. Platz leider die Qualifikation zum Landesentscheid in Diepholz. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 51,60 17,70 12,30 10,80 10,80 437,26 1.
2013 Kreis Höver 57,10 22,00 10,20 15,20 9,70 436,76 4.

Barum I (LF-Kreissieger 2013)

Seit 1988 konnte sich Barum I sagenhafte 13 Mal zum Regionalentscheid qualifizieren. Die glorreichen Siege von 1988, 2000 und 2006 sind der Barumer Wehr in sehr guter Erinnerung geblieben. Doch für einen Podiumsplatz muss am kommenden Sonntag alles passen. Neben dem Losglück benötigt man noch ein gutes Händchen in den Zeittakten. Fehler dürfen sowie so nicht gemacht werden. Für eine gute Gesamtzeit muss die gesamte Gruppe perfekt miteinander harmonieren. Mit dem 10. Platz beim letzten Regionalentscheid hat die Barumer Gruppe noch etwas gut zu machen. Motivation ist auf jeden Fall vorhanden…

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 54,30 21,50 10,60 10,80 11,40 424,56 7.
2013 Kreis Höver 47,80 17,80 9,50 9,90 10,60 445,91 1.

Rosche-Prilip I (LF-Zweiter 2013)

Rosche qualifizierte sich mit einer guten Übung als zweitplatzierter beim Kreisentscheid 2013 in Höver. Die letzte Teilnahme bei einem Regionalentscheid war 2010 in Klein Meckelsen. Hier schied man unglücklich mit 10 Fehlerpunkten aus. Auch bei dem Bezirksentscheid 2004 in Freiburg hatte man Pech. Dort konnte man sich mit einem 23. Platz nicht zum Landesentscheid qualifizieren. Die größten Erfolge der Wettbewerbsgruppe aus Rosche waren die Bezirkssiege 1992 und 1994 sowie der Landessieg 1995 in Schüttdorf.

Saison Ereignis Ort Gesamt Zeittakt 1 Zeittakt 2 Zeittakt 3 Zeittakt 4 Punkte Platz
2014 Kreis Bodenteich 55,10 18,50 10,90 13,30 12,40 428,90 3.
2013 Kreis Höver 49,90 19,70 9,50 10,70 10,00 443,39 2.

Gollern und Dalldorf-Grabau gewinnen den Kreismeistertitel 2014

In der LF- Wertung gewann die Feuerwehr Dalldorf Grabau vor Barum II und Rosche-Prielip IIMG_0156 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb LF

Die TS-Wertung konnte Gollern, vor Höver und Hesebeck für sich entscheidenIMG_0173 (FILEminimizer)

2014-09-06 Siegerliste Kreiswettbewerb TS

Damit stehen die qualifizierten Teams für den Regionalentscheid 2014 in Lamstedt fest.

WG II (alt TS):

Hesbeck 448,90 Punkte

Allenbostel 447,70 Punkte

Nienwohlde-Kallenbrock 447,10 Punkte

Gollern 448,16 Punkte

Höver 447,90 Punkte


WG I (alt LF):

Barum I 445,91 Punkte

Dalldorf-Grabau 437,26 Punkte

Roche-Prielip I 443,39 Punkte 

 

Bad Bodenteich empfängt Wehren zum Kreisfeuerwehrtag

Der diesjährige Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Uelzen findet am 06.09.2014 ab 9:00Uhr wieder in Bad Bodenteich statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich richtet in diesem Jahr wieder den Kreisfeuerwehrtag für den Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Uelzen aus. Die Veranstaltung wird auf dem Gelände der Oberschule am Kiebitzberg und der Osterfeuerfläche am Seepark in Bad Bodenteich stattfinden.

Bereits 2012 wurde diese Veranstaltung schon einmal ausgerichtet. Bei der Veranstaltung konnte man damals ca. 1.000 Aufstellen Werbung 20014 002Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Uelzen zu den Kreiswettkämpfen und ca. 1.500 Gäste und Besucher begrüßen. Die Feuerwehr Bodenteich freut sich in diesem Jahr wieder auf viele interessierte Feuerwehrleute und Bürger und hofft auf eine positive Teilnehmerentwicklung. Für ein umfangreiches Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Veranstaltungsablauf:

8:30 Uhr Begrüßung der ersten Wettkampfgruppen
9:00 Uhr Beginn der Leistungswettbewerbe
10:00 Uhr Eröffnung Biergarten
11:00 Uhr Beginn der Wettkämpfe der Kinderfeuerwehren
13:00 Uhr Beginn Bühnenprogramm mit den Spielmannszügen Bodenteich, Langenbrügge
14:00 Uhr Eröffnung Kaffee- u. Kuchentafel
Ca. 15:00 Uhr Siegerehrung der Kinderfeuerwehr
16:00 Uhr Konzert des Feuerwehrmusikzuges Suhlendorf
ca. 18:00 Uhr Verpflichtung der neuen Feuerwehranwärterinnen und -anwärter
ca. 18:30 Uhr Siegerehrung

 

  Im Rahmenprogramm ist unter anderem enthalten:

– Quadfahren für Kinder u. Jugendliche

-Menschenkicker u. Hüpfburg

– Showfrisieren des Friseursalon Le Clou

– Bratwurstbude

– Riesenbratkartoffelpfanne

– Bier- u. Kaffeegarten

– Nachmittags Musik auf der Bühne

– Kuchentafel mit 60 verschiedenen Kuchen u. Torten

– Eiswagen

– Feuerwehrartikelverkaufsstand

– Feuerlöscher-Info-Stand

– Fahrzeugausstellung, mit dem neuen Einsatzleitwagen der Kreisfeuerwehr

Hesebecker Flutlichtwettbewerbe: Testorfer siegen das dritte Jahr infolge

Text: A. Lehmann – Bilder: S. Düsel

Groß Hesebeck. Am 19. Juli 2014 richtete die Hesebecker Ortswehr die in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf und drüber hinaus sehr beliebten Flutlichtwettbewerbe auf dem Sportplatzgelände des Hesebecker TSV aus. Ein maximales Starterfeld von 18 Gruppen ging an den Start. Die Gastgeber starteten als erste Gruppe gegen 19:00 Uhr. Bis Mitternacht zeigten die Feuerwehrleute ihr Können.

Insgesamt zeigten die Wettbewerbsgruppen ein hohes Leistungsniveau. Die ersten sechs Gruppen schafften die 440-Punkte-Marke. 10 der 18 Gruppen kuppelten im ersten Zeittakt unter 20 Sekunden. Im zweiten Zeittakt kamen drei Gruppen unter 10 Sekunden. Den dritten Zeittakt bewältigten vier Gruppen unter 10 Sekunden. Nur im vierten Zeittakt schaffte keiner die 10-Sekunden-Marke zu unterbieten.

Bei der Siegerehrung, die unter herrlichem Mondschein vom Hesebecker Ortsbrandmeister Dirk Baum eingeleitet wurde, konnte sich die Gruppe Testorf mit 448,90 Punkten über den dritten Sieg hintereinander freuen. Mit 447,81 Punkten kam die Gastgebergruppe aus Hesebeck auf den zweiten Platz. Dritter wurde die erste Gruppe aus Barum, die sich aufgrund ihrer zuvor ausgelosten Startformation besonders über die erreichte Leistung von 445,50 Punkte freute. Auf den Plätzen vier bis sechs folgten Gollern, Höver und Nateln.

Nach der Siegerehrung gab es noch ein grandioses Feuerwerk. Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf der Open-Air-Tanzfläche noch getanzt. Es war wieder einmal ein sehr schönes Event.

Hesebecker Ortswehr richtet am Wochenende Flutlichtwettbewerbe aus

Text: S. Schrötke Fotos: FFw Hesebeck

Hesebeck. Seit 2001 finden jedes Jahr in Groß Hesebeck auf dem Sportplatz die Mitternachtswettbewerbe statt, auch Moonlight-Contest genannt.

Anlass in diesem Jahr ist das 80 -jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Hesebeck. Die Hesebecker Wehr begrüsst alle Gäste am Samstag 19.07.2014 auf dem Sportplatz in Groß Hesebeck. Die erste Wehr startet ab 18.30 Uhr. Pünktliches Erscheinen lohnt sich, denn die Hesebecker Brandschützer spendieren das erste Faß für die Gäste.

Es ist jedes Jahr eine Tanzfläche unter freiem Himmel aufgebaut, die Wettkämpfe dauern bis Mitternacht mit darauf folgender Siegerehrung. Im Anschluss gibt es ein großes Feuerwerk, danach darf die Tanzläche gestürmt werden. Die Wettkampfgruppen der Gemeinde und die vielen Zuschauer feiern oft noch bis in die frühen Morgenstunden.

Die Pokale werden jedes Jahr in mühsamer Eigenleistung hergestellt und sind somit ein absolutes Unikat.

Moonlight '13 030 bearbFavoriten in diesem Jahr sind sicher die Sieger der letzten Jahre Gollern, Höver und Testorf.

 

Langes Wochenende für die Röbbeler Brandschützer

Text: A. König  Fotos: Th. Pelchen und A. König

Röbbel. Einen wahren Marathon leistete die ausrichtende Feuerwehr Röbbel am zurückliegenden Wochenende. An drei aufeinanderfolgenden Tagen wurden dort Feuerwehrwettbewerbe ausgetragen. Bereits in den Wochen zuvor wurde viel Mühe und Zeit in die Vorbereitung investiert. Für das leibliche Wohl wurde ausreichend aufgefahren und auch die Kinder konnten sich an der großen Hüpfburg und anderen Angeboten erfreuen. Das bunte Rahmenprogramm und der gut hergerichtete Wettbewerbsplatz überzeugten die zahlreichen Teilnehmer, Zuschauer und Gäste.

Am Freitag ging es noch relativ entspannt mit den Stadtwettbewerben los. Hierzu wurden die Feuerwehren der Stadt Bad Bevensen geladen. Bei diesem Wettbewerb hatte die Feuerwehr Gollern mit 451,2 Punkten die Nase etwas vor der gastgebenden Wehr Röbbel mit 449,5 Punkten. Die Plätze drei bis fünf belegten die Feuerwehren Hesebeck (435,6 Punkte), Jastorf (434,3 Punkte) und Seedorf (431,1 Punkte). Auch beim anschließenden Tauziehen zeigten sich die Gollerner gewohnt stark und zogen alles vom Platz, was ihnen in die Quere kam. Dieser Doppelsieg wurde am Abend noch gebührend gefeiert. 

Sieger Stadtwettbewerb - FF Gollern

Am Samstagvormittag fand der Empfang der Wehren für den Gemeindewettbewerb der Wertungsgruppe 2 der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf statt. 17 Feuerwehren folgten der Einladung nach Röbbel und traten gegeneinander an. Der Gemeindewettbewerb hat einen hohen Stellenwert, zumal sich die Gruppen bei guter Leistung für den Kreisentscheid qualifizieren können. Am finalen Tag zählen die Ergebnisse vom Vortag also nichts und man fängt bei Null an. Mit 449,40 Punkten konnte sich die Feuerwehr Hesebeck vor der Feuerwehr Höver mit 447,47 Punkten behaupten und fuhr damit den Gesamtsieg ein. Die Gollerner Wehr konnte ihre starke Leistung vom Vortag nicht noch einmal abrufen und belegte mit 442,86 Punkten den immer noch guten dritten Platz. Die folgenden Plätze bis Platz 10 belegten die Wehren aus Secklendorf (440,86 Punkte), Gastgeber Röbbel (439,67 Punkte), Weste (438,71 Punkte), Drögennottorf (432,21 Punkte), Brockhimbergen-Kollendorf (421,06 Punkte), Hagen-Schlagte (420,61 Punkte) und Groß Thondorf (415,72 Punkte). Nach der Siegerehrung lud Ortsbrandmeister Ulrich Meyer noch alle zum Bleiben ein. Diesem Aufruf folgten viele, zumal eine große Leinwand mit Beamer, dass bevorstehende WM-Spiel der deutschen Mannschaft und einer Cocktailbar zum verweilen einluden.

Die ersten Drei beim Gemeindewettbewerb - Sieger FF Hesebeck (Mitte)

Am Sonntag standen noch die Pokalwettbewerbe an. Hier trafen die Gruppen teilweise das Dritte mal am Wochenende aufeinander. An diesem Wettbewerbstag haben 20 Gruppen von 19 Feuerwehren teilgenommen. Den Röbbeler Ausrichtern stand am letzten Tag somit nochmal ein Kraftakt bevor. Die Feuerwehr Höver zeigte sich dieses mal als stärkste Wehr und konnte mit 448,96 Punkten den Siegerpokal ihr Eigen nennen. Der Vortagessieger Hesebeck belegte mit 446,86 Punkten den zweiten Platz. Die Plätze drei bis fünf belegten die Feuerwehren Gollern (444,60 Punkte), Weste (441,96 Punkte) und Secklendorf (439,50 Punkte). 

Sieger Pokalwettbewerb - FF Höver

Ortsbrandmeister Ulrich Meyer dankte am Ende sichtlich erschöpft aber glücklich den ganzen Helfern und Unterstützern für ihre unermüdliche Arbeit. Auch der Wettergott hatte ein Nachsehen mit den Röbbeler Brandschützern. Abgesehen von zwei kleinen Schauern spielte das Wetter am ganzen Wochenende mit.  Einzig der kräftige Wind lies die aufgebauten Zelte etwas bedrohlich wirken. „Ansonsten war alles prima“ freut sich Meyer.

 

Gemeindeentscheid in Brockhöfe

Am vergangenen Wochenende wurde Geschichte geschrieben. Die dreijährige Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf feierte die ersten gemeinsamen Ausscheidungswettbewerbe bei den Leistungswettbewerben. Zwar wurde der Qualifikationsentscheid für den Uelzener Kreisentscheid der neuen Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf weiterhin auf zwei Wettbewerbstage verteilt, doch die alten Wettbewerbsgrenzen wurden abgeschafft. Die Wettbewerbsgruppen wurden gelichmäßig auf zwei Wettbewerbstage verteilt, wogegen die Gruppen der Wertungsgruppe 1 alle dem Wettbewerbstermin in Brockhöfe zugeteilt wurden.

In Brockhöfe starteten insgesamt sieben Gruppen in der Wertungsgruppe 1. Weitere 11 Gruppen gingen in der Wertungsgruppe 2 an den Start. Als Zeittaktschnellste Gruppe des Tages konnte sich die Gruppe Barum I mit 46,6 Sekunden durchsetzen, die mit dieser herausragenden Leistung am Ende auch den Siegerpokal für die Wertungsgruppe 1 erhielt. Den zweitschnellstes Gesamtzeittaktwert schaffte die Gruppe Hohenbünstorf 1, die leider 30 Fehlerpunkte einstecken mussten und damit nur auf dem 6. Platz der TS-Wertung landeten. Die drittschnellste Gruppe waren die Kameraden aus Testorf, die bei der Siegerehrung aufgrund ihrer fehlerfreien Leistung verdient den Pokal für den Erstplatzierten in der Wertungsgruppe 2 mit nach Hause nehmen durften. Gefolgt von Allenbostel und Tätendorf-Eppensen bildeten die drei Gruppen das Podium in der Wertungsgruppe 2. In der Wertungsgruppe 1 konnten die Barumer einen Doppelsieg feiern. Barum II zeigte mit 54,0 Sekunden den zweitschnellsten Gesamtzeittaktwert der Wertungsgruppe und reihte sich trotz 5 Fehlerpunkten hinter der 1. Gruppe ein. Die Kameraden aus Römstedt wurden nur 0,5 Sekunden langsamer, leider aber mit 20 Fehlerpunkten, verdienter dritter Sieger.

Die Brockhöfer Gastgeber hatten einen schönen Wettbewerbstag vorbereitet. Parallel zu den Leistungswettbewerben fanden noch die Jugendwettbewerbe statt. Für die Mittagsverpflegung sorgte die Uelzener kreisbereitschaft mit ihrer Feldküche. Ein ausreichendes Kuchenbuffet versorgte die Schaulustigen.

Neue Rubrik: “Leistungswettbewerbe” eingerichtet!

Ab sofort unterstützt der Kreisfeuerwehrverband mit einer Rubrik in der Kategorie “Fachbereiche” den Kreiswettbewerbsleiter Uwe Löper und seine Wertungsteams I + II bei der Onlinepräsenz  der Leistungswettbewerbe.

In der neuen Rubrik “Leistungswettbewerbe” (mehr) werden zukünftig alle relevanten Informationen zusammen getragen. Nicht nur die aktuellen Ergebnisse, sondern auch alle NEWS zur Durchführung/ Abweichungen der Leistungswettbewerbe im Landkreis Uelzen werden hier veröffentlicht. Wir hoffen damit den Teilnehmern aus dem Landkreis Uelzen und allen anderen Interessierten die gewünschten Informationen in ausreichendem Umfang zur Verfügung zu stellen.

Erster Pokalwettbewerb der Leistungswettbewerbe für 2014

Allenbostel. Am vergangenen Wochenende begann für den Landkreis Uelzen die Saison der Leistungswettbewerbe 2014. Die Ortswehr Allenbostel lud bei bestem Wetter zu einem Pokalwettbewerb ein. 18 Gruppen folgten dem Aufruf. Auf bestem Geläuf stellten Sie sich die Gruppen den Uelzener Wertungsrichtern. Aus den Gruppen unterstützten wie in den Vorjahren die Gruppenführer das Wertungsrichter-Team.

Das Leistungsniveau zeigte sich insgesamt noch ausbaufähig. Wahrscheinlich der Winterpause geschuldet schafften es nur vier Gruppen eine fehlerfreie Übung zu Papier zu bringen. Neben den drei Erstplatzierten Testorf, Barum I und Nateln war dies noch die Gruppe aus Hanstedt I. Den ersten Zeittakt schafften acht Gruppen unter der magischen 20-Sekunden-Marke zu kuppeln. Hier schloss die Gruppe aus Gollern als beste Gruppe des Tages mit 15,9 Sekunden an ihre Vorjahresleistungen nahtlos an. Den zweiten Zeittakt schafften lediglich zwei Gruppen unter 10 Sekunden. Am schnellsten war mit 8,6 Sekunden die Gruppe aus Nateln. Gollern schaffte es in 9,9 Sekunden. Der dritte Zeittakt wurde von den Gruppen Testorf (9,6 Sek.), Hesebeck (9,2 Sek.) und Hohenbünstorf (8,6 Sek.) unter der 10-Sekunden-Marke bewältigt. Mit jeweils 10 Sekunden waren Barum I und Gollern die Tagesbesten im vierten Zeittakt.

Bei der Siegerehrung kam es zu keiner Überraschung. Rege wurde sich bereits im Vorfeld an der Allenbosteler Zeittakttafel oder den gut organisierten Verpflegungsständen über die Fehlerpunkte ausgetauscht. Die Testorfer konnten sich am Ende über einen ziemlich großen Pokal und der besten Übung mit 444,56 Punkten freuen. Denkbar knapp folgte die Barumer 1. Gruppe 0,34 Punkte dahinter. Nateln wurde mit 441,51 Punkten dritter Sieger.

Ergebnisliste

2014-05-31 Pokal in Allenbostel (26)
Hier die Sieger aus Testorf bei der Siegerehrung

Neuer Qualifikatiosnmodus für die Kreiswettbewerbe der SG Bevensen-Ebstorf

In der Wettbewerbssaison 2014 ist die Fusion der Samtgemeinde Bevensen mit dem Alten Amt Ebsorf auch bei den Leistungswettbewerben der Feuerwehren angekommen. Für die Qualifikation zum Kreisentscheid gibt es in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf ab dieser Saison nur noch zwei Termine.

Aus den zwei Wettbewerbsbezirken der Bevenser TS-Wertung, dem Wettbewerbsbezirk der Bevenser LF-Wertung sowie der Wettbewerbsteilnehmer aus dem alten Amt Ebstorf werden die Gruppen in zwei gleichmäßige Startfelder aufgeteilt. Die Teilnehmer werden jedes Jahr individuell zugelost. Alle LF-Gruppen nehmen einheitlich an einem der Termine teil. Die Wehranzahl der TS-Gruppe variiert insoweit, dass an beiden Wettbewerbstagen die gleiche Anzahl an Gruppen starten soll (Anzahl TS I = Anzahl TS II + Anzahl LF).

Der erste Qualifikationsentscheid findet am 14.06.2014 in Brockhöfe statt. Hier werden neben ein paar TS-Gruppen auch alle LF-Gruppen ihre Besten ermitteln.

Am 21.06.2014 findet in Röbbel der zweite Qualifikationsentscheid mit den verbleibenden TS-Gruppen statt.

Starterfeld Brockhöfe:

Lfd.-Nr. Gruppe Wertungsgruppe
1. Aljarn-Bohndorf WG 2 (alt TS)
2. Altenmedingen WG 1 (alt LF)
3. Barum I WG 1 (alt LF)
4. Barum II WG 1 (alt LF)
5. Brockhöfe WG 2 (alt TS)
6. Emmendorf WG 1 (alt LF)
7. Hanstedt I WG 2 (alt TS)
8. Himbergen WG 1 (alt LF)
9. Hohenbünstorf I WG 2 (alt TS)
10. Hohenbünstorf II WG 2 (alt TS)
11. Melzingen WG 2 (alt TS)
12. Golste in Natendorf WG 1 (alt LF)
13. Römstedt WG 1 (alt LF)
14. Tätendorf-Eppensen WG 2 (alt TS)
15. Velgen WG 2 (alt TS)
16. Vinstedt WG 2 (alt TS)
17. Kl. Thondorf WG 2 (alt TS)
18. Testorf WG 2 (alt TS)
19. Wriedel-Schatensen WG 1 (alt LF)

 

Starterfeld Röbbel:

Lfd.-Nr. Gruppe Wertungsgruppe
1. Röbbel WG 2 (alt TS)
2. Allenbostel WG 2 (alt TS)
3. Drögennottorf WG 2 (alt TS)
4. Eddelstorf WG 2 (alt TS)
5. Brockhimbergen-Kollendorf WG 2 (alt TS)
6. Gollern WG 2 (alt TS)
7. Hagen-Schlagte WG 2 (alt TS)
8. Hesebeck WG 2 (alt TS)
9. Jastorf WG 2 (alt TS)
10. Jelmstorf WG 2 (alt TS)
11. Gr. Thondorf WG 2 (alt TS)
12. Masbrock-Havekost WG 2 (alt TS)
13. Höver WG 2 (alt TS)
14. Oetzendorf WG 2 (alt TS)
15. Secklendorf WG 2 (alt TS)
16. Seedorf WG 2 (alt TS)
17. Stadorf WG 2 (alt TS)
18. Weste WG 2 (alt TS)
19. Linden WG 2 (alt TS)